Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

So hilft die AOK Patienten mit Diabetes Typ1 und Typ 2

Die AOK hilft Diabetikern mit umfangreichen Leistungen und berät Sie bei individuellen Fragen. Insbesondere die strukturieren Behandlungsprogramme für Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2 unterstützen Sie bei der Bewältigung des Alltags.

Curaplan © Ulrich Scholz Design, Düsseldorf

Teilnahme- und Einwilligungserklärung

Sie haben Interesse an einer Teilnahme an einem strukturierten Behandlungsprogramm? Lesen Sie sich die Teilnahmeerklärung in Ruhe durch, füllen Sie das Dokument aus und gehen Sie damit zu Ihrem Arzt.

Teilnahmeerklärung (PDF, 72 KB)

Diabetes-Erklärfilme

Welche Ursachen gibt es für Diabetes und wie wird festgestellt, dass ich Diabetiker bin? Was muss ich bei der Ernährung beachten und warum ist Sport so wichtig? Diese und weitere Fragen werden in den sieben Kurzfilmen von der Expertin und Hausärztin Frau Dr. Mitterdiami beantwortet.

Behandlungsprogramm AOK-Curaplan Diabetes Typ 1

Die AOK unterstützt Patienten, die an Diabetes Typ 1 erkrankt sind mit dem Disease-Management-Programm AOK-Curaplan Diabetes Typ1. Das strukturierte Behandlungsprogramm umfasst eine kontinuierliche Arztbetreuung, eine abgestimmte Therapie, wichtige fachärztliche Kontrolluntersuchungen sowie Schulungen, die den Umgang mit der Erkrankung erleichtern. Ausführliche Informationen erhalten Sie auch im Begleitbuch zum Behandlungsprogramm, das Sie kostenlos herunterladen können.

Alle Informationen zu AOK-Curaplan Diabetes Typ1 

Download AOK-Diabetesbuch „Ein Leitfaden für Patienten mit Typ-1-Diabetes“ (PDF, 4,3 MB)

Behandlungsprogramm AOK-Curaplan Diabetes Typ 2

Patienten, die an Diabetes Typ 2 erkrankt sind, können schon allein mit mehr Bewegung und gezielter Ernährung ihren Blutzuckerspiegel verbessern. Bei diesen Maßnahmen hilft auch das Disease-Management-Programm AOK-Curaplan Diabetes Typ 2. Eine engmaschige ärztliche Betreuung sowie Schulungen zu Ernährung und sportlichen Aktivitäten sind unter anderem Teil des strukturierten Behandlungsprogramms. Vertiefende Informationen zu Diabetes Typ 2 stellt Ihnen die AOK im Patientenhandbuch zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Alle Informationen zu AOK-Curaplan Diabetes Typ 2

Download Patientenhandbuch „Den Diabetes im Griff“ (PDF, 2,7 MB)

Chronische Nierenschwäche rechtzeitig erkennen

Diabetiker, die gleichzeitig an zu hohem Blutdruck leiden, haben ein erhöhtes Risiko für eine chronische Nierenschwäche. Erste Anzeichen sollten rechtzeitig erkannt werden. Aus diesem Grund hat die AOK Nordost sich für einen engeren Austausch zwischen den behandelnden Hausärzten und Nierenfachärzten (Nephrologen) eingesetzt und ein spezielles Behandlungsprogramm vereinbart. Davon profitieren betroffene Versicherte der AOK Nordost:

  • Regelmäßiges Screening (Früherkennung) anhand von Labordaten beim Hausarztpraxis oder der Schwerpunktpraxis für Diabetes.
  • Bei eingenommenen Medikamenten werden die Einflüsse auf die Nierenfunktion geprüft und gegebenenfalls wird die Medikation angepasst.
  • Liegt eine fortgeschrittene Nierenschädigung vor, erhalten die Versicherten kurzfristig einen Termin bei einem Nephrologen.
  • Regelmäßige Überprüfung der Nierenfunktion, von Medikationsrisiken und ggf. ein Zweitmeinungsverfahren vor Dialysebeginn.

Betroffene Versicherte können sich bei Ihrem behandelnden Hausarzt oder Diabetologen auf erste Anzeichen einer Nierenschwäche untersuchen lassen. Er koordiniert die gemeinsame Behandlung mit dem Nephrologen.
Voraussetzung ist, dass der Hausarzt, der Diabetologe und der Patient am Behandlungsprogramm AOK-Curaplan Diabetes mellitus Typ 1 oder Typ 2 teilnehmen.

Die am Programm teilnehmenden Hausärzte und Nephrologen erfahren Sie unter 0800 265 0800 oder 0800 265 080 22759 (kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Weitere Hilfe der AOK

AOK vor Ort
Sie haben Fragen rund um das Thema Diabetes? Kontaktieren Sie Ihre AOK vor Ort und fragen Sie nach unseren Beratungsangeboten.

Zur AOK vor Ort 

Das könnte Sie auch interessieren

Das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan unterstützt chronisch Kranke und ihre Angehörigen.
Mehr erfahren
Der 28. KiDS-Kurs für Kinder und Jugendliche mit Typ-1-Diabetes
Mehr erfahren
Die AOK informiert Sie, welche Symptome auf Diabetes hindeuten und wie er behandelt wird.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Nordost

AOK-Servicetelefon

<a href="https://www.aok.de/pk/nordost/kontakt-zu-ihrer-aok-nordost/service-telefonnummern/" class="more-link" >24 Stunden täglich und kostenfrei</a>

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.