Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

Prev@WORK - Suchtprävention in der Ausbildung

Prev@WORK ist ein Programm zur Suchtprävention in der Berufsorientierung, -vorbereitung und -ausbildung.

Suchtprävention am Beginn des Berufslebens

Prev@WORK – Suchtprävention in der Ausbildung
„Prev@WORK – Suchtprävention in der Ausbildung“ ist ein ganzheitliches, evaluiertes Programm der Fachstelle für Suchtprävention Berlin in Zusammenarbeit mit der AOK Nordost. Es richtet sich an Entscheidungsträger/innen (Führungskräfte und Personalverantwortliche), Ausbilder/innen, Auszubildende und Berufsschüler/innen.

Ziele des Programms sind:

  • Sensibilisierung von Entscheidungsträgern, um suchtpräventive Strukturen zu etablieren und zu stärken
  • Qualifizierung von Ausbildern mit dem Ziel, eine suchtpräventive Haltung und Handlungskompetenzen zu entwickeln
  • Steigerung von Wissen zu Sucht und süchtigen Verhaltensweisen und Reflexion des eigenen Konsums und Verhaltens der Auszubildenden

Ansprechpartner bei der AOK Nordost

Sabine Scheifhacken
Telefon: 0800 265 080 23013
E-Mail: sabine.scheifhacken@nordost.aok.de

Das könnte Sie auch interessieren

Das müssen Schüler und Studierende über ihre Sozialversicherung wissen, wenn sie nebenbei arbeiten.
Mehr erfahren
Mit der AOK genießen auch Auszubildende günstige Krankenkassenbeiträge und starke Leistungen.
Mehr erfahren
Der azubiextraservice der AOK Nordost steht jungen Erwachsenen vor und während ihrer Ausbildung mit Rat und Tat zur Seite.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Nordost

AOK-Servicetelefon

<a href="https://www.aok.de/pk/nordost/kontakt-zu-ihrer-aok-nordost/service-telefonnummern/" class="more-link" >24 Stunden täglich und kostenfrei</a>

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.