Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

PfiFf-Pflegekurse ab Oktober mehrsprachig

„Für viele Angehörige ist es nicht einfach, sich Hilfe zu holen. Umso schwieriger ist es, Menschen mit Migrationshintergrund für das sensible Thema der Pflege zu gewinnen“, so Dr. Katharina Graffmann-Weschke. In den vergangenen Monaten haben Mitarbeiter der AOK Pflege Akademie mit türkischem und arabischem Hintergrund auf zahlreichen Informationsveranstaltungen beispielsweise in Kulturvereinen über das Angebot informiert.

Bundesweiter Tag der pflegenden Angehörigen

Berlin 7. September 2016. Familienangehörige sind eine der wichtigsten Stützen in der Pflege. Rund 74 Prozent der über 2,7 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland werden zu Hause betreut. Unterstützung durch professionale Pflegedienste nehmen davon nur 20 Prozent in Anspruch. „Umso wichtiger werden Unterstützungs- und Hilfsangebote für die Angehörigen, die sie in ihrem oftmals fordernden Pflegealltag entlasten“, sagt Dr. Katharina Graffmann-Weschke, Leiterin der AOK Pflege Akademie, anlässlich des bundeweiten Tages der pflegenden Angehörigen am morgigen Donnerstag. Vor diesem Hintergrund bietet die AOK Nordost ihre bewährten Kurse „PfiFf – Pflege in Familien fördern“ in Zukunft auch mehrsprachig an.

„Für viele Angehörige ist es nicht einfach, sich Hilfe zu holen. Umso schwieriger ist es, Menschen mit Migrationshintergrund für das sensible Thema der Pflege zu gewinnen“, so Dr. Katharina Graffmann-Weschke. In den vergangenen Monaten haben Mitarbeiter der AOK Pflege Akademie mit türkischem und arabischem Hintergrund auf zahlreichen Informationsveranstaltungen beispielsweise in Kulturvereinen über das Angebot informiert. Ab Oktober startet die Pflege Akademie mit den ersten PfiFf-Kursen in Türkisch und Arabisch in Berlin. Weitere Kurse in Russisch und Vietnamesisch sind derzeit in Planung und sollen Anfang 2017 angeboten werden. In den speziellen und kostenlosen Pflegekursen erhalten die Pflegenden praktische Tipps für ihre individuelle Pflegesituation. Ihnen werden beispielsweise praktische Handgriffe für die Pflege vorgestellt und vermittelt, wie man im meist lang andauernden Pflegealltag Normalität erleben kann. Auch werden verschiedene Pflegehilfsmittel vorgestellt.

 „Wir möchten pflegenden Angehörigen zeigen, dass durch die Aufteilung der vielen Aufgaben in der Familie, mit Nachbarn, Freunden und der Einbeziehung von Ehrenamt die Pflege zu Hause erleichtert werden kann. Es geht auch darum, die Angehörigen darin zu bestärken, sich ergänzend geeignete Unterstützung für den Pflegealltag zu holen. So kann diese Lebensphase weniger belastend empfunden werden“, sagt Dr. Katharina Graffmann-Weschke.

Weitere Informationen unter www.aok-pfiff.de

Die AOK Pflege Akademie wurde Anfang März in Berlin gegründet. Ziel der virtuellen Koordinierungsstelle ist es, sämtliche Qualifizierungs-, Weiterbildungs- und Schulungsangebote der Gesundheitskasse in der Region Nordost zum Thema Pflege unter einem Dach zu bündeln. Für Interviews steht Dr. med. Katharina Graffmann-Weschke zur Verfügung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der AOK Nordost unter Tel.: 0800 2650- 22202.

Pressekontakt

AOK Nordost - Die Gesundheitskasse
Pressesprecher Matthias Gabriel
Telefon: 0800 265 080 - 22202
presse@nordost.aok.de