Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

Leistungen für die stationäre Pflege im Pflegeheim

Ist die Pflege zu Hause nicht möglich, ist die professionelle Betreuung in einer Pflegeeinrichtung die Alternative. Erfahren Sie hier, wie Sie die Unterbringung in einem Pflegeheim organisieren und welche Kosten die AOK-Pflegekasse übernimmt.

Die wichtigsten Pflegeleistungen

Für die Betreuung in einer Pflegeeinrichtung übernimmt die AOK-Pflegekasse einen Teil der Kosten, sogenannte Leistungen für die vollstationäre Pflege. Die Höhe staffelt sich je nach Pflegegrad:

  • Pflegegrad 1: Zuschuss von 125 Euro 
  • Pflegegrad 2: 770 Euro 
  • Pflegegrad 3: 1.262 Euro 
  • Pflegegrad 4: 1.775 Euro 
  • Pflegegrad 5: 2.005 Euro 

Welche Kosten sind dadurch abgedeckt?

Die AOK-Pflegekasse übernimmt die Kosten für 


  • alle pflegerischen Tätigkeiten, wie die gesamte Körperpflege oder Hilfe beim Essen,
  • alle medizinischen Behandlungen im Rahmen der Pflege, wie Wundversorgung oder Verbandwechsel sowie
  • die Betreuung des Pflegebedürftigen.

Die AOK-Pflegekasse zahlt die Leistungen direkt an die Pflegeeinrichtung.
 

Welche Kosten fallen zusätzlich an?

  • Unterkunft und Verpflegung
  • sogenannter einrichtungseinheitlicher Eigenanteil (EEE) für die Pflege
  • sogenannte Investitionskosten, etwa für Instandhaltung oder Modernisierung der Pflegeeinrichtung
  • Zusatzleistungen wie beispielsweise Reparaturen privater Gegenstände

Diese Kosten müssen Pflegebedürftige selbst zahlen. Sie werden auch als Eigenanteil bezeichnet. Das Pflegeheim stellt eine Rechnung dafür aus.

Das passende Pflegeheim finden

Ein passendes Pflegeheim zu finden, ist nicht einfach. Leistungen und Service müssen stimmen, gleichzeitig soll sich der Pflegebedürftige wohlfühlen und die Angehörigen sollen ein gutes Gefühl haben. Der Pflege-Navigator der AOK gibt einen schnellen Überblick über die Pflegeeinrichtungen in Ihrer Nähe. Zusätzlich finden Sie nützliche Informationen, die den Vergleich erleichtern. Dazu gehören Eigenanteil oder die Zusammenarbeit mit Ärzten.

Jetzt Pflegeheim finden

Kriterien für die Auswahl eines Pflegeheims

Schauen Sie sich die Einrichtungen an, die infrage kommen – wenn möglich zusammen mit dem Pflegebedürftigen. Neben Ambiente, zeitgemäßer Ausstattung und persönlichen Ansprechpartnern ist vor allem der Umgang des Personals mit den Pflegebedürftigen wichtig. Beobachten Sie das bei Ihrem Besuch. Auch ein Gespräch mit Bewohnern hilft dabei.

Download Pflegeheim-Checkliste (PDF, 440 KB) 

Auswahl eines Pflegeheims: Darauf sollten Sie achten

Chatten Sie mit Eva!

Die virtuelle Pflegeberatung der AOK Nordost

Im Chat können Sie jederzeit Ihre Fragen zu Themen wie Pflege zuhause, Leistungen der Pflege oder Unterstützung für pflegende Angehörige stellen. Eva, die virtuelle Pflegeberaterin, antwortet.

Arzt im Pflegeheim-Programme

Arzt im Pflegeheim Programme sind Versorgungsprogramme in stationären Pflegeeinrichtungen. Jeder AOK Nordost-Versicherte, der sich in einer teilnehmenden Pflegeeinrichtung lebt, kann an diesen Programmen teilnehmen. Seine Teilnahme erklärt der Versicherte mit einer Teilnahmeerklärung. 
Der vertraglich eingebundene Hausarzt führt regelmäßige Visiten in der Pflegeeinrichtung durch und ist im Rahmen einer Rufbereitschaft erreichbar. Durch abgestimmte Arztbesuche in der Pflegeeinrichtung wird der Gesundheitszustand der Bewohner positiv beeinflusst. Versicherte der AOK Nordost profitieren durch die Versorgung in vertrauter Umgebung und durch einen festen Hausarzt. 
Je Bundesland gibt es unterschiedliche Programme, die regionale Besonderheiten berücksichtigen. 

  • Berlin: Berliner Projekt und careplus
  • Brandenburg: careplus
  • Mecklenburg-Vorpommern: Pflegeheim Plus.

Die Besonderheit der Versorgung in den am Berliner Projekt teilnehmenden Pflegeeinrichtungen besteht darin, dass angestellte bzw. kooperierende Ärzte mit Pflegekräften und Therapeuten Hand in Hand arbeiten und somit die einzelnen Schritte des Betreuungs- und Pflegeprozesses aufeinander abgestimmt werden. 

Ihre Ansprechpartnerin: Kathrin Riebe  
Telefon: 0800-2650800

Alles zum Berliner Projekt erfahren Sie auf der Internetseite www.berliner-projekt.de

Mit dem Programm careplus bieten wir Versicherten der AOK Nordost in bestimmten Pflegeeinrichtungen eine besondere Versorgung von hoher Qualität an. Im Rahmen der Regelvisite ist der eingebundene Hausarzt einmal in der Woche in der Pflegeeinrichtung.

Ihre Ansprechpartnerin: Nicole Krüger 
Telefon: 0800-26050800

Durch die wöchentliche ärztliche Präsenz eines festen Hausärzte-Teams wird die Kontinuität in der medizinischen Betreuung der Pflegeheimbewohner deutlich verbessert. Gleichzeitig wird die Zusammenarbeit und der Dialog zwischen Hausärzten unter Einbindung von Fachärzten sowie den Pflegekräften bei der Versorgung im Pflegeheim spürbar intensiviert.

Ihr Ansprechpartner: Wolf-Rüdiger Spiekermann
Telefon: 0800-2650800

Das könnte Sie auch interessieren

In Ihrer Familie gibt es einen Pflegebedürftigen? Die AOK unterstützt Sie bei der Antragstellung.
Mehr erfahren
Mehr Lebensqualität für Pflegeheimbewohner – das Modellprojekt Pflegeheim Plus macht es möglich.
Mehr erfahren
Die wichtigsten Infos und Tipps, um den richtigen Pflegedienst zu finden.
Mehr erfahren

Kontakt zu meiner AOK NordostOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktübersicht

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktübersicht