Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...
Seitenpfad

Psychotherapie im Institut für psychogene Erkrankungen

Das Institut für psychogene Erkrankungen ist eine ambulante psychosomatisch-psychotherapeutische Einrichtung, in der seit mehr als 60 Jahren Patientinnen und Patienten hochqualifiziert behandelt werden. Es stehen Ihnen Fachärztinnen und Fachärzte für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Verhaltenstherapeuten sowie Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung zur Verfügung. Es wird im Einzel- und im Gruppensetting behandelt. Dieses Angebot ist exklusiv für Versicherte der AOK Nordost und Selbstzahler. Unsere Praxen sind weitestgehend barrierefrei. Sprechen Sie körperliche Einschränkungen bitte bei der Terminvergabe an.

Covid 19

Bitte beachten Sie in unseren Räumen die aktuellen Hygienebestimmungen.

Videosprechstunde am Institut für psychogene Erkrankungen

Für Untersuchungen, die nicht unmittelbar einen Praxisbesuch erforderlich machen, bieten wir seit 2016 die Videosprechstunde an. Ob diese im Einzelfall geeignet ist, wird immer in Abstimmung mit der zuständigen Ärztin entschieden. Für die Videosprechstunde erhalten Sie dann im Anschluss die Zugangsdaten.

Online-Anmeldung Videosprechstunde

FAQ: Videosprechstunde (PDF, 504 KB)

Praxisinformationen und Termine

Dr. med. Michael Rudolph, Leiter des Instituts für psychogene Erkrankungen im Centrum für Gesundheit in Berlin.
Dr. med. Michael Rudolph

Leiter des Instituts für psychogene Erkrankungen:
Dr. med. Michael Rudolph
FA für Psychiatrie und Psychotherapie
FA für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Psychoanalyse
Öffentlich bestellter Befugter für die Weiterbildung des FA für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Adresse
Centrum für Gesundheit (CfG)
Erdgeschoss
Müllerstrasse 143
13353 Berlin

Öffnungszeiten der Anmeldung:
Montag bis Donnerstag: 8 bis 16 Uhr
Freitag: 8 bis 14 Uhr

Anmeldung unter der kostenfreien Rufnummer: 0800 265080-24320

Praxisschwerpunkte

Psychosomatische Sprechstunde

Abklärung von Krankheitsbildern, an deren Entstehung die Psyche beteiligt ist, oder bei deren Bewältigung es seelische Schwierigkeiten gibt. Das können unter anderem sein:

  • Depression
  • Angstzustände
  • Arbeitsstörungen und Prüfungsangst
  • Essstörungen
  • Beziehungsschwierigkeiten
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Seelische Probleme bei körperlichen Erkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • NEU: Corona-assoziierte Störungen

Psychotherapie

  • dynamische Psychotherapie
  • analytische Psychotherapie
  • Verhaltenstherapie
  • Einzel- und Gruppensetting

Praxisbesonderheiten

Arbeitsbereich depressive Erkrankungen

Dr. med. Alexander Kugelstadt
Dr. med. Alexander Kugelstadt

Im Institut für psychogene Erkrankungen bieten wir Ihnen eine umfassende Behandlung akuter und chronischer depressiver Syndrome. Wir sind sowohl bei einem erstmaligen Auftreten von Antriebslosigkeit, Stimmungstief, Interessenlosigkeit und Schlafstörungen sowie vielen anderen Symptomen Ihr Ansprechpartner, als auch bei längeren Verläufen und bei der Suche nach einer ärztlichen Psychotherapie. Durch unsere psychosomatische Ausrichtung auf die Psyche und den Körper tragen wir der Komplexität der Depression Rechnung und können Sie umfassend ärztlich-psychotherapeutisch behandeln.

Ansprechpartner
Dr. med. Alexander Kugelstadt
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Psychoanalyse
Ernährungsmedizin
Dozent Psychosomatische Grundversorgung

"Heute wissen wir, dass die Depression kein isoliertes psychisches Problem ist. Der ganze Mensch mit seiner körperlichen und seelischen Ebene sowie seinen Beziehungen ist betroffen, was ich dank meiner fundierten ärztlich-medizinischen und psychotherapeutischen Aus- und Weiterbildung jederzeit berücksichtige."

Ambulanz für funktionelle neurologische Störungen

Dr. med. Matthias Hoheisel
Dr. med. Matthias Hoheisel

In der Ambulanz für funktionelle neurologische Störungen (FNS) bieten wir Ihnen ein spezielles Behandlungsangebot bei Symptomen des Nervensystems, die nicht durch eine körperliche Ursache zu erklären sind. Hierzu zählen zum Beispiel:

  • Lähmungen und Sensibilitätsstörungen
  • Zuckungen
  • Verkrampfungen
  • Anfälle oder Gangstörungen
  • Sehstörungen
  • Sprach- und Sprechstörungen
  • Schwindel sowie Störungen der Sinnesorgane

Ansprechpartner
Dr. med. Matthias Hoheisel
Facharzt für Neurologie
Arzt in Weiterbildung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Zertifikat Epileptologie (DGfE), EEG und EMG (DGKN) Therapeut für Funktionelle Entspannung (A.F.E.) 

FAQ Funktionelle neurologische Störungen (PDF, 30 KB)

Reizdarm-Sprechstunde

Dr. med. Andrea Riedl
Dr. med. Andrea Riedl

Wir bieten am Institut für psychogene Erkrankungen eine Reizdarmsprechstunde für Patientinnen und Patienten mit funktionellen Beschwerden des Magen-Darm-Traktes (Reizdarm, Reizmagen) an. Patientinnen und Patienten mit länger als drei Monaten andauernden Beschwerden wie Bauchschmerzen, Blähungen, häufigem Stuhlgang, Angst vor Inkontinenz, Durchfällen oder Obstipation, für die in den bisherigen Untersuchungen keine rein organische Ursache festgestellt werden konnte, können sich vorstellen. Angeboten wird eine integrative psychosomatische Einordnung der körperlichen Beschwerden aus bi-perspektivischer internistischer und psychosomatischer Sicht sowie daraus resultierende Therapieempfehlung.

Ansprechpartnerin
Dr. med. Andrea Riedl
Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Fachärztin für Innere Medizin

„Meine Doppelqualifikation als Fachärztin für Innere Medizin und Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie meine wissenschaftliche Beschäftigung mit dem Thema Reizdarmsyndrom ermöglicht es mir in besonderem Maße, dieses multifaktorielle Krankheitsbild ganzheitlich zu diagnostizieren und zu behandeln.“

FAQ Reizdarm (PDF, 23 KB)

Psychoonkologische Sprechstunde

Leben mit der Diagnose Krebs (PDF, 389 KB)

Info-Video zur Videosprechstunde

Stellen Sie uns Ihre Fragen

Sie möchten wissen, welche Therapie oder welche Therapeutin die Richtige für Sie wäre, ob Sie Probesitzungen in Anspruch nehmen können, wie lange eine Psychotherapie dauert oder wie genau eine Psychotherapie abläuft?

Frage stellen

Jetzt AOK-Mitglied werden!

Schnell und unkompliziert online Mitglied werden und unter anderem die Vorteile, die Ihnen das Centrum für Gesundheit bietet, nutzen.

Angebote für AOK-Patienten

moodgym

Online-Selbsthilfeprogramm zur Unterstützung der Therapie gegen Depressionen.

Zur moodygym-Online-Selbsthilfe
Eine Frau mit Laptop blickt nachdenklich in die Ferne.
„Stress im Griff“

Individuelles Vier-Wochen-Trainingsprogramm zum besseren Umgang mit Stress im Alltag oder Beruf.

Stress im Griff: Programm für mehr Gelassenheit im Alltag

Das könnte Sie auch interessieren

Depression: Auch Angehörige brauchen Hilfe

„Der Bedarf ist riesig!“ Psychologin Elisabeth Schramm erklärt, warum der Familiencoach Depression so wertvoll ist.

Ursachen und Arten einer Depression

Die Gesichter einer Depression sind extrem unterschiedlich. Das steckt hinter der psychischen Erkrankung.

Depression: Symptome, Ursachen und Hilfe

Wege aus der Depression – mit der AOK an Ihrer Seite

Kontakt zu meiner AOK NordostOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktübersicht

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktübersicht