Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Einfacher, bequemer, smarter: Digitales Diabetesmanagement mit der AOK Nordost

Die kostenfreie Nutzung des Telemedizinsystems ESYSTA® eröffnet insulinpflichtigen Diabetikern und ihren Ärzten viele Vorteile, wie Zeitersparnis und eine verbesserte Therapiesteuerung.

Neuer telemedizinischer Betreuungsansatz der AOK Nordost für insulinpflichtige Diabetiker

Die Nutzung des Telemedizinsystems ESYSTA® ermöglicht insulinpflichtigen Diabetikern eine verbesserte Therapiesteuerung durch den Arzt.
Die AOK Nordost und die Emperra GmbH E-Health Technologies wollen mit einem innovativen, telemedizinischen Betreuungsansatz gezielt die Versorgung von insulinpflichtigen AOK-Versicherten mit starken Stoffwechselschwankungen und erhöhten Blutzuckerwerten optimieren. Mit Telemedizin werden innovative Betreuungsansätze bezeichnet, die zum Beispiel das Internet, Apps, Smartphones oder Tablets nutzen. So wie das von der Emperra GmbH E-Health Technologies entwickelte ESYSTA®-System. Es besteht aus einem patentierten, mit Insulinpatronen aller Hersteller kompatiblen Insulin-Pen, einem Blutzuckermessgerät und einer Übertragungseinheit. Pen und Blutzuckermessgerät verbinden sich automatisch mit der Sendeeinheit, welche die Daten per Mobilfunk in eine elektronische Patientenakte überträgt.

Wer das ESYSTA®-System nutzt, kann sein Diabetes-Tagebuch somit vollautomatisch führen lassen. Die Hoheit über die Daten liegt dabei immer beim Patienten. Er entscheidet, wem er wann Zugriff darauf gewährt. So kann zum Beispiel der behandelnde Arzt, anhand dieser vollständigen, unverfälschten Werte, die Therapie optimieren. Die Daten des digitalen Diabetes-Tagebuchs sind übersichtlich aufbereitet, unter anderem als Ampelsystem.

Über die dazugehörige Smartphone-App für iOS und Android können Patienten jederzeit auch mobil auf das ESYSTA®-System zugreifen und so Einblick in ihre Daten nehmen.

Download für iOS

Download für Android

Diese neuartige Anwendung steht Versicherten der AOK Nordost kostenfrei zur Verfügung.

Bessere Therapieführung durch präzises Diabetes-Tagebuch

Besonders bei Diabetikern mit stark schwankenden Blutzuckerwerten ist ein möglichst lückenloses Monitoring ihrer Daten wichtig. Anhand ihrer Werte kann die Therapie zeitnah optimiert werden. Dadurch können Folgeerkrankungen vermieden und das Wohlbefinden spürbar verbessert werden. Herkömmliche, handschriftlich geführte Diabetestagebücher weisen jedoch häufig Lücken und fehlerhaften Daten auf. Daher hat die AOK Nordost nach einer für alle Beteiligten praktikablen Alternative gesucht.

Getestet und für gut befunden: Die AOK als Vorreiter

Von März 2012 bis September 2016 wurde das ESYSTA®-System, in einem gemeinsamen Pilotprojekt von der AOK Nordost, der Emperra GmbH und niedergelassenen Ärzten, einem gründlichen Praxistest unterzogen. Die Datenauswertungen der AOK Nordost und der TU Dresden zeigen als Ergebnis eine deutliche Senkung der Langzeitblutzuckerwerte (HBA1c) bei den Teilnehmer. Damit stellt die AOK Nordost ein Telemedizinsystem mit erwiesenem medizinischem Nutzen zur Verfügung. Besonders in ländlichen Gebieten kann die Betreuung von Patienten mit schwieriger Stoffwechsellage hilfreich sein und so die Therapieoptimierung unterstützen.

Für die Patienten stellt die zeitsparende, automatische Führung des Diabetes-Tagebuchs einen wichtigen Vorteil dar. Zudem berichten viele, dass sie durch die einfach nachvollziehbare Aufbereitung ihrer Daten ein besseres Verständnis für den Umgang mit der Diabeteserkrankung gewonnen haben. So können sie beispielsweise die positiven Auswirkungen ihres Spritzverhaltens oder eines Spazierganges unmittelbar in ihren Werten erkennen.

Nutzen auch Sie das vollautomatische Diabetes-Tagebuch

Die AOK Nordost stellt insulinpflichtigen Diabetikern das ESYSTA®-System kostenfrei zur Verfügung. Alles, was Sie brauchen, ist einen internetfähigen Computer, ein Smartphone oder ein Tablet. Sprechen Sie einfach Ihren Hausarzt oder Diabetologen an oder wenden Sie sich direkt an die AOK Nordost unter

oder

  • telefonisch kostenfrei unter 0800 265 0800 

Das könnte Sie auch interessieren

Das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan unterstützt chronisch Kranke und ihre Angehörigen.
Mehr erfahren
Diabetiker und Arzt nutzen ein digitales System, das alle relevanten Therapiedaten dokumentiert.
Mehr erfahren
Die Diagnose Diabetes verändert Ihren Alltag. Ein Überblick, worauf es jetzt bei Ernährung, Bewegung und allem anderen ankommt.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Nordost

AOK-Servicetelefon

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

  • Rückrufservice
  • Gesprächstermin vereinbaren

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.