Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Gesundheitspreis Brandenburg 2018

Der Gesundheitspreis Brandenburg wird seit 2014 alle zwei Jahre von der AOK Nordost – Die Gesundheitskasse in Kooperation mit der Landesärztekammer Brandenburg ausgelobt. Der Innovationswettbewerb widmet sich jeweils einem ausgewählten Thema, das besondere Bedeutung für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung hat.

„Adipositas – ein (ge)wichtiges Problem“

Übergewicht ist ein weit verbreitetes Problem. Das belegt auch die Anfang Juli veröffentlichte „AOK-Familienstudie 2018“, laut der für jede dritte Familie körperliche Aktivitäten in der Freizeit überhaupt keine Rolle spielen. Hinzu kommt, dass 36 Prozent der befragten Eltern übergewichtig sind, 22 Prozent davon sogar adipös. Dabei betrifft Übergewicht alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen. Folgeerkrankungen sind häufig Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Unabhängige Jury entscheidet über Preisvergabe

Bewerben können sich unter anderem niedergelassene Ärzte, Rehabilitationseinrichtungen, Krankenhäuser, Schulen, Kindergärten, Sportvereine oder Ernährungsberater, die mit ihren Projekten, Modellen und Konzepten bereits Erfahrungen in der Praxis sammeln konnten. Besonderer Wert wird auf die Nachhaltigkeit gelegt. Gesucht werden insbesondere Angebote, die Betroffenen helfen, dauerhaft ihr Gewicht zu reduzieren, ihre Lebensqualität zu steigern und das Selbstbewusstsein zu stärken. Eine unabhängige Jury aus Politik, Gesundheitswesen und Sport entscheidet über die Preisvergabe und die Aufteilung der 30.000 Euro.

Der Gesundheitspreis Brandenburg wird seit 2014 alle zwei Jahre von der AOK Nordost – Die Gesundheitskasse in Kooperation mit der Landesärztekammer Brandenburg ausgelobt. Der Innovationswettbewerb widmet sich jeweils einem ausgewählten Thema, das besondere Bedeutung für die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung hat.

Anhang

Weitere Informationen unter www.aok.de/nordost/gesundheitspreis

Gemeinsame Presseinformation

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse

Landesärztekammer Brandenburg

Pressekontakt

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse
Matthias Gabriel
Pressesprecher
Telefon: 0800 265 080 - 22202
E-Mail: presse@nordost.aok.de

Landesärztekammer Brandenburg
Pressesprecherin Anja Zimmermann
Telefon: 0355 78010-76
E-Mail: presse@laekb.de

Noch bis zum 22. Juli bewerben

Potsdam, 10.07.2018. Noch bis zum 22. Juli können sich innovative und praxiserprobte Projekte, Modelle oder Versorgungsprogramme, die sich der Prävention des Krankheitsbildes Adipositas und dessen Folgeerkrankungen widmen, für den Gesundheitspreis Brandenburg 2018 bewerben. Unter dem Motto „Adipositas – ein (ge)wichtiges Problem“ prämieren die AOK Nordost und die Landesärztekammer Brandenburg in diesem Jahr Projekte, die Betroffenen helfen, langfristig ihr Gewicht zu reduzieren und ihre Lebensqualität zu steigern. Insgesamt ist der Brandenburger Gesundheitspreis mit 30.000 Euro dotiert. Schirmherrin ist die Gesundheitsministerin des Landes Brandenburg, Diana Golze.