Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

AOK-Sportbotschafter Robert und Artem Harutyunyan beantworten Schüler-Fragen

Mit ihrem Engagement bei der Gesundheitskasse stehen die Boxbrüder nun in einer Reihe mit anderen AOK-Sportbotschaftern wie Radolympiasieger Stefan Nimke oder Sebastian Brendel, Olympiasieger im Einer-Canadier.

Sportbotschafter offiziell vorgestellt

Schwerin, 25. Mai 2016. Wie hält man sich fit für einen Wettkampf? Welche Voraussetzung muss man haben, um Profisportler zu werden? Und gibt es ein Geheimrezept, um ein erfolgreicher Boxer zu sein? Diese oder ähnliche Fragen haben vermutlich viele im Kopf, wenn sie das erste Mal einer bekannten Sportgröße gegenüberstehen. Die Schüler einer achten Klasse der Astrid-Lindgren-Schule aus Schwerin konnten sie nun loswerden und zwar an zwei echte Boxprofis.

Die Brüder Robert und Artem Harutyunyan waren dafür extra ins Servicecenter der AOK Nordost am Marienplatz gekommen. Sie zeigten den Jugendlichen kleine Trainingsübungen und ließen sie auch selbst mal die Boxhandschuhe ausprobieren. Gleichzeitig wurden beide Sportler hier erstmals als neue Sportbotschafter für die Gesundheitskasse vorgestellt. Damit stehen die Boxbrüder nun in einer Reihe mit anderen Sportbotschaftern wie Radolympiasieger Stefan Nimke oder Sebastian Brendel, Olympiasieger im Einer-Canadier.

Jung und Alt für Gesundheit sensibilisieren

„Erfolgreiche Sportler sind für viele Identifikationsfiguren. Insbesondere für junge Menschen können sie Vorbilder sein und diese für Sport und ein bewegtes Leben begeistern. Denn jeder große Sportler hat einmal klein angefangen“, sagt Frank Ahrend, Mitglied der Geschäftsleitung der AOK Nordost.

„Mit unseren AOK-Sportbotschaftern schaffen wir es, Jung und Alt für das Thema Gesundheit zu sensibilisieren.“ Neben der körperlichen Fitness ist auch eine gesunde Ernährung ein wichtiger Baustein einer Leistungssportkarriere. Die AOK-Sportbotschafter sind ideale Beispiele dafür und können diese Themen gerade Kindern und Jugendlichen deshalb so gut vermitteln. Im Anschluss an die Fragerunde unterzeichneten die Boxbrüder offiziell die Vereinbarung zum AOK-Sportbotschafter.

Boxen trainiert Körper und Geist

„Boxen ist ein Ganzkörpertraining, bei dem Kraft, Konzentration und Ausdauer geschult und entwickelt werden. Kaum eine Sportart ist so effektiv für die individuelle Fitness. Aber auch Werte wie Teamgeist und Respekt spielen beim Boxen eine wichtige Rolle - auch diese wollen wir in unserer Funktion als Sportbotschafter vermitteln“, betont Artem Harutyunyan. „Uns hat der Sport immer viel gegeben. Wir freuen uns daher, dass wir nun gemeinsam mit der AOK den Boxsport in unserer Region weiter voran bringen können.“ 

Hintergrund

Artem (25) und Robert (26) Harutyunyan wurden in Armenien geboren und sind in Hamburg aufgewachsen. Seit 2011 leben sie in Schwerin. Beide trainieren unter dem langjährigen Profi-Weltmeistercoach Michael Timm am Olympiastützpunkt in der Landeshauptstadt. Sie starten für den Hamburger Verein TH Eilbeck. Aktuell hat sich Artem Harutyunyan für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro qualifiziert.

Anhänge

Pressekontakt

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse
Pressesprecherin Gabriele Rähse
Telefon: 0800 265 080-22202
E-Mail: presse@nordost.aok.de