Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

AOK Nordost schließt Servicecenter vom 17. März bis zum 19. April

Die AOK Nordost schließt vom 17. März bis zum 19. April vorsorglich ihre Servicecenter für die persönliche Kundenberatung. Ziel ist es, die Infektionsketten beim neuartigen Coronavirus zu unterbrechen.

Servicecenter vom 17. März bis zum 19. April geschlossen

Die AOK Nordost schließt vom 17. März bis zum 19. April vorsorglich ihre Servicecenter für die persönliche Kundenberatung. Ziel ist es, die Infektionsketten beim neuartigen Coronavirus zu unterbrechen. Dazu kann nicht nur jeder einzelne einen Beitrag leisten, sondern auch wir als AOK Nordost. Damit schützt die Gesundheitskasse sowohl ihre Kundinnen und Kunden, als auch ihre Mitarbeitenden.

Die AOK Nordost verstärkt im Zuge der vorsorglichen Schließungen die telefonischen und digitalen Kontaktpunkte mit ihren Versicherten. Sie bleibt damit weiterhin über alle anderen Kontaktkanäle erreichbar.

Versicherte der AOK Nordost können für die Beratung rund um die Uhr das kostenfreie Servicetelefon 0800 265 0800 nutzen, außerdem die Online-Geschäftsstelle „Meine AOK“
Diese Kanäle werden zugleich personell verstärkt.

Mit Fragen rund um das Coronavirus können sich AOK-Versicherte an die kostenfreie Clarimedis-Hotline unter der bundesweiten Servicenummer 0800 1 265 265 wenden. Dort berät ein Team aus Ärzten und medizinisch ausgebildetem Fachpersonal.

Eine Liste mit Fragen und Antworten rund um das Thema Corona, Ansteckungsgefahren, und weitere Links finden Sie hier: Coronavirus - Das sollten Sie wissen

Alle Kontaktmöglichkeiten auf einen Blick: Kontaktmöglichkeiten

Link zur Pressemitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Die Behandlungsprogramme AOK-Curaplan unterstützen chronisch Kranke und ihre Angehörigen.
Mehr erfahren
Die AOK bietet Ihnen telefonische Beratung zum richtigen Umgang mit Medikamenten in Schwangerschaft und Stillzeit.
Mehr erfahren
Die wichtigsten Informationen zu den Krankenkassenbeiträgen der AOK.
Mehr erfahren

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktübersicht