Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Nordost
Ort/Kasse korrigieren
Servicecenter werden geladen ...

Bilanz 2015: AOK-Expertenteam berät rund 1.200 Versicherte

Bei vermuteten Behandlungsfehlern ist es für die betroffenen Menschen vor allem wichtig, konkrete Unterstützung zu erfahren und mit ihren Anliegen ernst genommen zu werden.

Gesundheitskasse unterstützt Patienten umfassend bei Behandlungsfehlern

Berlin, 12. Mai 2016. Im vergangenen Jahr hat die AOK Nordost 1.158 Patienten bei Verdacht auf Behandlungsfehler beraten: In Berlin wurden 633, in Brandenburg 251 und in Mecklenburg-Vorpommern 274 Versicherte in Verdachtsfällen einer fehlerhaften Behandlung oder unvollständigen Risikoaufklärung etwa beim Arzt oder in der Klinik unterstützt.

Bereits seit mehr als zehn Jahren unterstützt die AOK ihre Versicherten umfassend bei Verdacht auf Behandlungsfehler. Die Experten des Teams Behandlungsfehlermanagement helfen bei der realistischen Einschätzung, ob tatsächlich ein Behandlungsfehler vorliegt und beantworten medizinische und sozialversicherungsrechtliche Fragen. Sie organisieren und prüfen bei einem Verdacht im Auftrag des Versicherten alle Behandlungsunterlagen und beauftragen gegebenenfalls externe medizinische Gutachter.

Im Jahr 2015 wurden in der Folge nach einer Prüfung durch das Spezialisten-Team vier von fünf der angezeigten Verdachtsfälle einem Gutachter vorgelegt. Dieser erstellt ein für die Versicherten kostenfreies medizinisches Gutachten. Allein im Vorjahr bestätigten die Experten des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) im Auftrag der AOK Nordost durch ihre Gutachten in rund 250 Fällen einen Behandlungsfehler. Von den Verdachtsfällen entfiel jeder zweite auf die Bereiche Chirurgie und Orthopädie, gefolgt von Gynäkologie/Geburtshilfe und Innerer Medizin.

„Die AOK Nordost lässt ihre Versicherten bei dem Verdacht auf einen Behandlungsfehler nicht allein“, betont Gabriele Rähse, Pressesprecherin der AOK Nordost. „Für die betroffenen Menschen ist es wichtig, in diesen äußerst belastenden Situationen konkrete Unterstützung zu erfahren und mit ihren Anliegen ernst genommen zu werden. Wer einen Behandlungsfehler bei sich vermutet, kann sich vertrauensvoll an unser Expertenteam wenden.“

Service-Kontakt

Bei Verdacht auf Behandlungsfehler können sich Versicherte an das AOK-Expertenteam wenden.

  • Telefon: 0800 265 0200 (kostenfrei)
  • Internet: www.aok.de/nordost (Suchwort: Behandlungsfehler)

Anhänge

Pressekontakt

AOK Nordost – Die Gesundheitskasse
Pressesprecherin Gabriele Rähse
Telefon: 0800 265 080-22202
E-Mail: presse@nordost.aok.de