Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...
Seitenpfad

Zuzahlung bei Medikamenten und Co.

Bestimmte medizinische Leistungen machen eine Zuzahlung der Versicherten notwendig. Wann diese fällig wird, und inwiefern sie begrenzt ist, lesen Sie hier.

Wobei wird eine Zuzahlung fällig?

Eine Zuzahlung fällt unter anderem beim Kauf von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln, Verbandsmitteln oder Hilfsmitteln an.

Auch bei nichtärztlichen Heilmitteln, die die medizinische Behandlung fördern, sowie für Haushaltshilfen und vollstationären Krankenhausaufenthalten sind Zuzahlungen notwendig.

Wie teuer ist die Zuzahlung?

Je nach Art und Preis der medizinischen Leistung variieren auch Höhe und Dauer der Zuzahlung. Bei Medikamenten, Verbandmitteln oder Hilfsmitteln müssen AOK-Versicherte mindestens fünf, jedoch höchstens zehn Euro zuzahlen. Kostet das Medikament weniger als fünf Euro, wird natürlich nur der wirkliche Preis fällig.

Bei Leistungen wie Heilmitteln, Haushaltshilfen und vollstationären Krankenhausaufenthalten, sind die Zuzahlungen auf maximal 10 Euro täglich für höchstens 28 Tage pro Kalenderjahr begrenzt. Insgesamt dürfen die Zuzahlungen nicht mehr als 2 Prozent der jährlichen Bruttoeinnahmen der versicherten Person betragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die AOK bietet Ihnen telefonische Beratung zum richtigen Umgang mit Medikamenten in Schwangerschaft und Stillzeit.
Mehr erfahren
Greifen Sie kostenfrei auf Bewertungen der Stiftung Warentest von mehr als 8.000 Arzneimitteln zu.
Mehr erfahren
Medikamente wirken besser, wenn Sie sie wie vorgesehen einnehmen.
Mehr erfahren

Kontakt zu meiner AOK NiedersachsenOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite