Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...

Sonnenschutz: Extra Vorsicht bei zarter Kinderhaut

26.05.2014

Fünf, acht, zehn Stunden Sonnenschein – der Sommer kommt jetzt wirklich mit Macht. Nachdem unsere Haut monatelang von dunkler Kleidung bedeckt war, wollen wir nun natürlich unverhüllt die Wärme der Sonnenstrahlen auf ihr spüren. Wohldosiert genießt man dies Vergnü­gen jedoch länger und vor allem schmerzfrei.

Das Eincremen mit Sonnenschutzmittel sollte eine halbe Stunde vor dem Aufenthalt im Freien stattfinden; der volle Schutz braucht nämlich eine Weile. Menschen mit heller Haut (siehe Link zu AOK-Sonnentypen-Test) nehmen ein Produkt mit hohem Lichtschutzfaktor (30 oder mehr). Wichtig ist in jedem Fall, die Sonnencreme über die Dauer des Sonnenbades regelmäßig neu aufzutragen, um den Schutz zu erhalten. Nach­cremen ist auch nach dem Baden und Abtrocknen wichtig.

Kleinkinder bis zu einem Jahr sollten nie direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt werden. Und wenn die Sonne mittags hoch am Himmel steht, gehen auch ältere Kinder und Erwachsene am besten nach drinnen. Selbst an bedeckten Tagen muss auf Sonnenschutz geachtet werden, da die UV-Strahlung durch die Wolken dringt. Sonnenschutzmittel für Kinder sollten im Übrigen wasserfest und hautverträglich sein sowie UV-A- und UV-B-Filtersysteme haben.