Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...

Schnelle Hilfe bei Ängsten

Die AOK Niedersachsen erstattet die Kosten für die Sofort-Hilfe-Programme von Selfapy bei Angststörungen, Panik und Phobie.

Viele Menschen leiden unter Angststörungen

Über 71.000 Versicherte der AOK Niedersachsen zwischen 16 und 70 Jahren erhielten im Jahr 2016 die Diagnose Angststörung. Doch die Dunkelziffer fällt deutlich höher aus. Darunter fallen diejenigen, die unter Ängsten leiden, aber keinen Arzt oder Therapeuten aufsuchen oder die an Ängsten leiden, aber noch nicht die Kriterien einer manifesten Angststörung erfüllen.

Inhalte des Programms

Selfapy ist ein CE-zertifiziertes Medizinprodukt. Die Online-Kurse bringen Nutzern mit psychologischen Videos und Texten die Strategien der kognitiven Verhaltenstherapie bei. Mit Fragebögen können die Stimmung gemessen und Fortschritte sofort eingesehen werden. Darüber hinaus bieten wöchentliche Telefonate mit ein und demselben, persönlichen Psychologen zusätzliche Unterstützung.

Vorteile für AOK-Versicherte

Nutzer, die bei der AOK Niedersachsen versichert sind, können innerhalb von 24 Stunden mit dem Online-Programm starten und das erste Psychologengespräch führen. Die Online-Kurse können flexibel von zu Hause oder unterwegs gemacht werden. Selfapy arbeitet nach höchsten deutschen Datenschutzrichtlinien. Die AOK Niedersachsen übernimmt die Kosten für die 3-monatigen Kurse in vollem Umfang. Versicherte registrieren sich dazu auf der Website von Selfapy mit ihrer Versichertennummer.

Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

  • Zweitmeinungsservice

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.