Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...
Seitenpfad

Regionen im Süden und Osten häufiger betroffen

In Niedersachsen haben mehr Menschen eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD), als noch vor 10 Jahren. Im Jahr 2020 litten rund 148.000 AOK-versicherte Patienten (9,4 Prozent) im Alter von über 40 Jahren an einer COPD. Im Jahr 2010 waren es noch 8,8 Prozent. Das stellten Versorgungsforscher der AOK Niedersachsen anhand von Diagnose- und Abrechnungsdaten fest. Anlässlich des Welt-COPD-Tages am 17. November weist die AOK darauf hin, dass die Lungenerkrankung größtenteils durch das Rauchen verursacht wird. Auch Luftschadstoffe können zur Entstehung der Krankheit beitragen oder bestehende Symptome verschlimmern. COPD ist ein Risikofaktor für einen schweren Corona-Verlauf. 

Salzgitter, Delmenhorst und Göttingen sind Spitzenreiter
Die höchste Erkrankungsrate pro Region weist die Stadt Salzgitter mit 12,5 Prozent der über 40-jährigen AOK-Versicherten in der Region auf (2.230 Erkrankte). Danach folgen Delmenhorst (12,4 Prozent) und Göttingen (12,3 Prozent). Die wenigsten COPD-Erkrankungen diagnostizierten Ärzte in Osterholz (6,7 Prozent).

COPD tritt am häufigsten im Alter ab 70 Jahren auf
Männer (10,1 Prozent) sind etwas öfter von einer COPD betroffen, als Frauen (9,4 Prozent). Am häufigsten treten COPD-Erkrankungen im Erwachsenenalter ab 70 Jahren auf. Im Vergleich zum Jahr 2010 ist die Diagnosehäufigkeit insbesondere im höheren Erwachsenenalter überproportional angestiegen. Dies betrifft insbesondere die Altersgruppen ab 60 Jahren. Im Gegensatz dazu sind die Diagnoseraten in den Altersgruppen zwischen 40 und unter 55 Jahren gesunken. 

AOK unterstützt Erkrankte mit speziellen Angeboten
Mit dem Disease-Management-Programm (DMP) „AOK-Curaplan“ für COPD-Patienten bietet die AOK ihren Versicherten eine strukturierte Versorgung. Aktuell sind 45.489 Versicherte in das Programm eingeschrieben. Neben dem Rauchverzicht fördert die AOK die Steigerung der körperlichen Fitness, um die Lebensqualität möglichst lange zu erhalten und Krankenhausaufenthalte zu vermeiden. Die AOK bietet zudem ein flächendeckendes und vielfältiges Präventionsangebot. Versicherte erhalten online, per Telefon oder bei ihrem Kundenmanager einen Gutschein, den sie für einen Kurs ihrer Wahl einlösen können. Eine Übersicht über die Angebote ist einsehbar unter: www.aok.de/nds/gesundheitskurse
Weitere digitale Angebote, wie das Webinar „Live-Online - Rauchfrei in 3 Schritten“, sind zu finden unter: www.aok.de/nds/liveonline