Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...
Seitenpfad

Hilfe bei Schulproblemen

Viele Kinder und Jugendliche haben Lernprobleme oder erleben Mobbing durch Gleichaltrige. Die AOK Niedersachsen informiert über Hilfsangebote.

Ursachen für Lernprobleme

Manchen Kindern fällt es besonders schwer, in der Schule zu lernen. Das kann ganz verschiedene Gründe haben. Manchmal betreffen die Probleme einen bestimmten Lernbereich, wie das Lesen, das Schreiben oder das Rechnen. Manchmal ist das Lernen an sich eine Herausforderung, zum Beispiel bei Kindern, die sehr impulsiv sind und sich nur kurz konzentrieren können.

Wenn Eltern oder Lehrkräfte einen medizinischen Grund oder eine Entwicklungsstörung vermuten, ist es sinnvoll, dies abzuklären. Fachärzte für Kindermedizin und Kinderpsychologen können helfen, die Ursachen zu finden.

Schulprobleme können aber auch durch Mobbing oder Cybermobbing unter Kindern und Jugendlichen entstehen. Die AOK Niedersachsen informiert über Kontakt-, Beratungs- und Hilfsangebote.

Angebote der AOK

Im AOK-Expertenforum Eltern & Kind können sich AOK-Versicherte mit Eltern und Fachkräften der AOK über alles austauschen, was sie als Vater oder Mutter in Sachen Kindergesundheit bewegt.

Das Onlineprogramm ADHS-Elterntrainer vermittelt Strategien, um schwierige Alltagssituationen zu meistern, die viele Eltern kennen. Das Programm ist besonders geeignet für hyperaktive und impulsive Kinder – mit oder ohne ADHS-Diagnose (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung). Das kostenfreie Angebot steht allen Interessierten offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Coronavirus SARS-CoV-2: Anzeichen, Ursachen, Hilfe

Bitte beachten Sie unsere Informationen zur Corona-Pandemie

Homeoffice wegen Corona

Stressfrei im Homeoffice: So gelingt das Arbeiten von Zuhause

Neues Krankenkassenwahlrecht

Ab dem 1. Januar 2021 können Sie noch leichter zur AOK wechseln. Welche Änderungen das mit sich bringt.

Kontakt zu meiner AOK NiedersachsenOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite