Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...

AOK fördert Gemüseanbau an Schulen

Gemüse anbauen, ernten und vermarkten – in der GemüseAckerdemie lernen Schüler alles über gesunde Ernährung und gute Lebensmittel. Bis 31. Oktober bewerben und AOK-geförderte AckerSchule in Niedersachsen werden.

Inhalte des Projektes

GemüseAckerdemie: Kinder bauen Gemüse an (c) Anna Meyer-Kahlen

Bei dem Bildungs- und Präventionsprogramm GemüseAckerdemie bauen Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Gemüse an. Durch das praktische Erleben steigert sich ihre Wertschätzung für Lebensmittel sowie ihr Interesse an gesunder Ernährung, Natur und Nachhaltigkeit. Die Kinder bewegen sich an der frischen Luft und stärken wichtige soziale Kompetenzen.

Es gibt immer was zu tun

Das Programm ist ganzjährig aufgebaut. In der VorAckerzeit (Januar-April) lernen die Schülerinnen und Schüler die theoretischen Grundlagen für den Gemüseanbau. Während der AckerZeit (April-Oktober) geht es raus in den Schulgarten – es wird gepflanzt, gepflegt, geerntet und verkostet. In der NachAckerzeit (Oktober bis Dezember) beschäftigen sich die Kinder mit weiterführenden Themen wie Lebensmittelverschwendung und Nachhaltigkeit.

Wer steckt dahinter?

Die AOK Niedersachsen ermöglicht Schulen die Teilnahme an der GemüseAckerdemie, indem sie einen Großteil der Kosten übernimmt – und das bis zu fünf Jahre lang. Der Verein Ackerdemia e.V. hat das Programm entwickelt und führt es durch. Ackerdemia unterstützt die Schulen mit allem Nötigen: von der Anbauplanung über das Bereitstellen von Saatgut und Jungpflanzen bis zu Lehrerfortbildungen, Lehrmaterialien und fachlicher Begleitung. Gärtnerisches Vorwissen ist somit nicht nötig.

Jetzt mitmachen!

Bis 31. Oktober 2019 können sich niedersächsische Schulen um einen der AOK-geförderten Plätze ab 2020 bewerben. Ein kurzes Motivationsschreiben genügt.

Das könnte Sie auch interessieren

Regenbogenbunt ist in. Weißt du, welche Fitmacher in buntem Obst und Gemüse stecken? Jolinchen verrät es dir.
Mehr erfahren
So meisterst du jede Prüfung ohne Blackout.
Mehr erfahren
Keine Party ohne Spielespaß? Mit Jolinchens Zirkusspielen geht’s definitiv rund.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

  • Zweitmeinungsservice

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.