Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...

Familiencoach Depression beim Patientenkongress

Der Familiencoach Depression der AOK ist Thema beim diesjährigen „Deutschen Patientenkongress Depression“ am 21. und 22. September in Leipzig. Das Online-Programm hilft Angehörigen bei der Bewältigung des Alltags mit einem depressiv erkrankten Familienmitglied.

Von Depression Betroffenen eine Stimme geben

Im Gespräch mit Moderator Harald Schmidt wird Prof. Elisabeth Schramm von der Uniklinik Freiburg über das Angebot informieren. Die Leitende Psychologin an der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie hat den Familiencoach Depression mitentwickelt. Der Kongress wird von der Stiftung Deutsche Depressionshilfe und der Deutschen DepressionsLiga veranstaltet und von der AOK unterstützt. In diesem Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto: „Den Betroffenen eine Stimme geben".

Anmeldungen sind noch möglich unter www.deutsche-depressionshilfe.de

Familiencoach Depression hilft Angehörigen

Das Online-Programm Familiencoach Depression informiert über depressive Erkrankungen und hilft bei der Bewältigung des Alltags mit einem erkrankten Angehörigen. Nutzer erhalten Empfehlungen, wie Angehörige und Freunde von Menschen mit depressiven Erkrankungen diese unterstützen und sich selbst vor Überforderung schützen können. Das Programm wurde in Zusammenarbeit mit der Freiburger Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie entwickelt und ist kostenlos und anonym nutzbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Das beim MSD Gesundheitspreis zweifach prämierte Projekt bietet psychologische Soforthilfe bei Angststörungen.
Mehr erfahren
Wege aus der Depression – mit der AOK an Ihrer Seite
Mehr erfahren
Nachgewiesen wirksam: Stärken Sie Ihre Psyche mit dem kostenlosen Online-Programm moodgym.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

  • Zweitmeinungsservice

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.