Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...

Corona-Krise: AOK bietet Unternehmen und Selbstzahlern die Stundung von Kassenbeiträgen an

Sonderregelung bei finanziellen Ausfällen durch das Coronavirus: Die AOK Niedersachsen unterstützt ihre Mitglieder und Firmenkunden mit der Möglichkeit, Beiträge zinsfrei zu stunden.

Pragmatische Hilfe

Das Coronavirus führt derzeit in vielen Branchen zu Umsatzausfällen. Insbesondere für Selbstständige sowie Klein- und mittelständische Unternehmen ist es eine erhebliche Herausforderung, die aktuelle Lage kurzfristig zu überbrücken. Doch auch größere Firmen brauchen Hilfe, um die Auswirkungen des Coronavirus abzufedern. Viele müssen für ihre Beschäftigten Kurzarbeit beantragen oder sie beurlauben.

Zeitraum

Stundungen sind für Privatpersonen und Firmen auf Antrag zinsfrei möglich, wenn durch das Coronavirus eine finanzielle Notlage vorliegt. Das gilt für alle Beiträge für März und April 2020 – auch wenn diese bereits fällig waren oder eine SEPA-Lastschrift zurückgegeben wurde. Die Stundungen sind zunächst längstens bis zum Fälligkeitstag der Beiträge für Mai 2020 vorgesehen.

Kontakt zur AOK

Zahlen Sie Ihre Beiträge selbst (z. B. Selbstständige und Studierende) und können diese nicht fristgerecht überweisen? Oder brauchen Sie einen Aufschub für die Sozialversicherungsbeiträge Ihrer Beschäftigten? Dann wenden Sie sich bitte an uns, um die Stundung zu beantragen.

Bitte schildern Sie uns kurz die Hintergründe Ihres Antrags. Dazu gehören Angaben zu Ihrer Tätigkeit bzw. Ihrem Unternehmen und zu Ihrer wirtschaftlichen Situation – und welche Möglichkeiten Sie für eine Ratenzahlung sehen. Wir beraten Sie dann so schnell wie möglich und prüfen, welche Lösungen wir Ihnen anbieten können.

Im Falle eines Gewinneinbruchs durch die Corona-Pandemie wird vor einer Stundung geprüft, ob eine Aussetzung der Zahlung der Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung möglich ist. Sollten bereits Stundungsvereinbarungen mit Ratenzahlungen bestehen, können diese vorübergehend ausgesetzt werden. Ihre Leistungen bleiben im vollen Umfang erhalten.

Reichen Sie hierfür bitte einen Antrag mit folgenden Informationen ein:

  • Nachweis Ihres Gewinnverlustes in Form einer Unternehmensbewertung oder 
  • Erklärung Ihres Steuerberaters oder
  • eine selbstformulierte Erklärung, welche ihren Umsatzverlust schildert.

Wir prüfen dann, ob Ihre Beiträge vorübergehend auf das Mindestniveau reduziert werden können. Um Ihre Beiträge fortlaufend anzupassen, informieren Sie uns bitte umgehen, wenn sich Ihr Einkommen ändert.

Antrag für Firmenkunden

Stundung für Unternehmen

Hier finden Sie alle weiteren Infos und das Formular

Antrag für Privatkunden

Stundung und Beitragsbemessung für Privatkunden

Hier geht es zum Antrag für Privatkunden