Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...
Seitenpfad

Fehlzeiten in Pflegeberufen hoch

Die gesundheitliche Belastung von Beschäftigten in der Pflegebranche ist weiterhin hoch. Rund 75.000 Pflegekräfte, die bei der AOK Niedersachsen versichert sind, fehlten im vergangenen Jahr im Durchschnitt 27,4 Tage krankheitsbedingt auf der Arbeit. Damit sind die Fehlzeiten im Vergleich zum Jahr 2019 (27,9 Tage) um 0,5 Tage gesunken und somit nahezu identisch. Pflegekräfte fehlten damit rund 7 Tage mehr, als im Durchschnitt aller nicht in der Pflege beschäftigten AOK-Mitglieder in Niedersachsen (20,1 Tage). Anlässlich der Veröffentlichung des Fehlzeiten-Reports 2021 weist die AOK auf die Situation in Niedersachsen hin: „Die Zahlen spiegeln den großen Handlungsbedarf in der Branche wider. Um Pflegekräfte in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen, engagiert sich die AOK mit maßgeschneiderten Angeboten zur Betrieblichen Gesundheitsförderung. Aber auch die Politik muss in der neuen Legislaturperiode wirksamere Schritte einleiten, um Personalmangel und Überlastung von Pflegekräften entgegenzuwirken“, so Dr. Jürgen Peter, Vorstandsvorsitzender der AOK Niedersachsen. In Pandemiezeiten hat die Gesundheitskasse im vergangenen Jahr 213 Pflegeeinrichtungen mit ihren spezifischen Maßnahmen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung unterstützt. So zum Beispiel mit „AkkuLaden“, einem Angebot zur Stressbewältigung oder dem Online-Resilienz-Training „RESIST“.

AU-Tage wegen Covid-19: Beschäftigte in sozialen Berufen besonders häufig krankgeschrieben

Beschäftigte in sozialen Berufen waren häufiger im Zusammenhang mit Covid-19 krankgeschrieben (U07.1 + U07.2), als andere Berufsgruppen.  An der Spitze des Rankings stehen in Niedersachsen Berufe in der Betreuung und Erziehung von Kindern (7131 Krankschreibungen je 100.000 AOK-Mitglieder), gefolgt von Berufen in der Haus- und Familienpflege (5966 Krankschreibungen je 100.000 AOK-Mitglieder). Bei den Beschäftigten in der Betreuung und Erziehung von Kindern findet sich auch der höchste Anteil von Krankschreibungen aufgrund einer nachgewiesenen Infektion mit dem SARS-Cov-2-Virus (U07.1) (3210 Krankschreibungen je 100.000 AOK-Mitglieder).