Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...
Seitenpfad

Mein Freund Und Seine Ex

Ich habe einen freund seit fast 7 Jahren er hat damals sein einjährigen Sohn mit in unsere Beziehung gebracht. Es läuft alles gut. Der kleine wird jedes 2te Wochenende abgeholt sonntags wieder zu ihr gebracht. Im sommer fahren wir mit dem kleinen 2 wochen in den urlaub. 

Anfangs verstanden ich mich noch mit der ex aber jetzt möchte ich mit ihr nichts mehr zutun haben. Es liegt daran sie versteht sich noch großartig mit meiner "Schwiegermutter in spe. Da mein freund in der Firma seiner Mutter arbeitet das sind von unserem zuhause 300 km Entfernung besucht die ex mit dem kleinen meine Schwiegermutter öfters im Jahr für 1 bis 2 wochen. 

Mein freund ist da aber auch schläft da im wohnwagen. Soll ich das für gut heissen das er dann von Montag bis Freitag mit der ex verbringt. Ich muss noch dazu sagen meine Schwiegereltern in spe und ich verstehen uns nicht. 

Könnt ihr mir helfen da es am Montag wieder soweit ist und die ex dahin fährt und mein Freund nun auch da ist.

Hallo Klecksi,

 

ich verstehe, dass die Situation für dich nicht angenehm ist... sehe da allerdings nicht viele Optionen, etwas daran zu ändern sondern vielmehr es akzeptieren zu müssen?!

 

Wieso verstehen deine Schwiegereltern und spe und du dich nicht? Gibt es dafür besondere Gründe? Ist etwas vorgefallen, dass du dich mit der Ex erst gut verstanden hast und jetzt auf einmal nicht mehr?

 

Dein Partner wohnt also in der Zeit, wenn die Ex da ist, im Wohnwagen. Nur dann oder immer von Montag - Freitag? Hast du mit deinem Freund schon einmal darüber gesprochen, wie er das empfindet, dass die Ex noch so eng mit seiner Mutter in Kontakt ist? Und habt ihr darüber schon mal gesprochen, wie du dies empfindest und was deine Sorgen sind?

 

Grundsätzlich ist es doch so... Die Ex ist nun mal die Mutter des Kindes deines Freundes. Ein gutes Verhältnis zwischen Expartnern kommt dem Kind immer mehr zu Gute, als wenn sich die Eltern einen Rosenkrieg liefern. Dass sie mit der Mutter deines Partners noch in Kontakt ist, ist für das Kind eigentlich auch etwas schönes - wenn Mama und Oma sich verstehen. Und auch wenn es dich als "neue" Partnerin irritiert, vor allem weil du mit deiner Schwiegermutter nicht auskommst - du wirst daran nichts ändern können.

 

Im Grunde kannst du lediglich mit deinem Partner klären, wie ihr als Paar damit umgehen wollt und was für dich nötig ist, um dich trotz der Präsenz der Expartnerin sicher und wohl zu fühlen.

Hallo Klecksi,

 

willkommen hier im Forum und gerne möchten wir näher auf Ihre Anfrage eingehen!

 

Wir können nachvollziehen, dass es für Sie nicht einfach ist, dass die Ex-Freundin Ihres Partners, nach wie vor in Ihrem gemeinsamen Leben präsent ist. Dass diese einen engen Kontakt zu den Großeltern des Jungen pflegt und auch ein gutes Miteinander besteht, ist zum einen für den Jungen wichtig. Und zum anderen profitieren auch Sie davon, wenn keine Spannungen und Streitigkeiten zwischen Ihrem Partner und der Ex-Freundin bestehen. Sie sollten sich bewußt sein, dass beide auch weiterhin durch die Elternrolle miteinander verbunden sind – und dies auch mindestens in den kommenden 10 Jahren weiterhin sein werden.

 

Vielleicht hilft Ihnen auch wenn Sie sich klar machen, dass Ihr Freund während seiner Abwesenheit ja nicht Zeit mit der „Ex“ verbringt, sondern dass er primär unter der Woche arbeitet. Haben Sie denn Sorge, dass die alte Liebe zwischen den beiden wieder aufflammen könnte? Wie stabil schätzen Sie Ihre Beziehung ein? Gibt es im Miteinander Dinge, die Sie beide nicht aussprechen können und die Unsicherheit erzeugen?

 

Bitte gehen Sie doch hierauf noch näher ein, damit wir uns ein besseres Bild von Ihrer partnerschaftlichen Situation machen können.

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Danke für die antwoten.

Ich verstehe mich mit meiner Schwiegermutter nicht weil sie mir die schuld am scheitern de Beziehung zwischen meinen freund und seine ex sieht. Was aber gar nicht wahr ist. Jedes TelefoNat mit meiner Schwiegermutter erfährt die ex. Was ich zu welchen Thema gesagz jade wie meine Meinung ist etc alles erfährt sie. Nur dreht meine Schwiegermutter bei seiner ex mir die Worte um von daher habe ich mit beiden nichts mehr zutun und finde es auch gut so.mein freund wohnt von Montag bis Freitag in dem wohnwagen da seine Eltern noch kein platz für ihn in ihrer Wohnung haben. Die ex mit kind schläft dann auf der couch bei meinen Schwiegereltern. Mein freund sagt zu der Beziehung ex und seine Mutter nicht viel nur das ich es akzeptieren soll was seine Mutter für Freunde demzufolge die ex hat. 

 

Ich würd das so machen: ich telefonier niiieee mit meiner Schwiegermutter. Ruft sie mich an, sag ich hallo und bin ein gaanz liebes zuckersüßes Mädel. Ich teile grundsätzlich keine eigene Meinung mit. Wenn sie fragt wies mir geht: Gut, nur bißchen einsam ohne meinen Schatz. Und das mit der ex und Kind und Couch kann ja bei einem Schulkind nur während der fertien auftzreten oder? Versuch dich zu entspannen und ruf deinen Partner nur auf dem handy an. Außerdem könnte er sich ein eigenes Zimmer suchen, wenn er nicht in der Wohnung schläft. Es wird ja jetzt auch Winter.... Mfg

Hallo Klecksi,

 

vielen Dank für die weiteren Informationen!

 

Offenbar scheint das Verhältnis zwischen Ihnen und der Schwiegermutter eine wichtige Rolle in dem Konflikt zu spielen. Wenn wir Sie richtig verstehen, erleben Sie keinen Zuspruch von der Schwiegermutter, sie akzeptiert Sie als „neue“ Partnerin nicht, obwohl Sie bereits seit mehreren Jahren ein Paar sind. Aus unserer Sicht ist es wichtig, dass sich Ihr Freund eindeutig positioniert und deutlich macht, dass er voll und ganz zu der Beziehung mit Ihnen steht. Und er sollte seiner Mutter gegenüber klar stellen, dass er von ihr erwartet, dass sie sich auch Ihnen gegenüber loyal verhält! Natürlich ist es auch wichtig, dass Sie die Freundschaft zwischen  Schwiegermutter und der Ex-Freundin Ihres Partners akzeptieren.

Letztlich ist also entscheidend, wie Sie beide als Paar miteinander umgehen, wie Sie zueinander stehen und ob es volle Unterstützung füreinander gibt.

 

Und dann noch eine Nachfrage: Haben Sie den Eindruck, dass sich die Ex-Freundin Ihres Partners möglicherweise eine neue Beziehung mit ihm wünscht?

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Danke für die antworten. 

Im winter ist mein Freund zuhause da er dann schlecht wetter hat. Seine ex ist immer in den Ferien bei meinen schwiegereletern. Das bedeutet über Weihnachten in den Sommerferien 3 wochen in den herbstferien und zwischen durch mal an wochenenden. 

Meine Schwiegermutter ruft bei uns zuhause schon gar nicht mehr an sie meldet sich bei meinen freund auf handy. 

Ob seine ex ihn zurück möchte manchmal habe ich so ein Gefühl ja. Sie ist seit 7 Jahren Single und meldet sich sehrn oft bei meinem freund. Sie teilen sich auch Geschenke für meinen schwiegervater. Ich weiss nicht ob das alles überhaupt einen Sinn macht.

Hallo Klecksi,

 

Ihre Beiträge vermitteln uns das Gefühl, dass Sie in dieser familiären Siituation nicht glücklich sind. Was wir nicht beurteilen können ist, wie Sie sich in der Beziehung mit Ihrem Freund fühlen. Was denken Sie, wie wir Ihnen evt. weiterhelfen können? Gibt es eine konkrete Frage, der Sie weiter nachgehen möchten? Wenn Sie etwas ändern könnten, was wäre Ihr größter Wunsch, was anders werden soll?

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Ich fühle mich in Dr Beziehung zu meinen freund bei diesem Thema nicht verstanden. Für mich ist es unnormal das eine 28 jährige mit einer 65 jährigen befrundet sein soll. Tut mir leid das ich so denke. Mich nervt es an das die ex noch so präsent in dieser Familie ist. Sie macht da urlaub brauch keinen Cent bezahlen wird überall hingefallen da sie kein Auto hat alles. Wenn wir also mein freund sein Sohn und ich in den urlaub fahren kommt von seiner ex nichts . Sie könnte theoretisch auch mal sagen hier sind 50€ kauft dem kleinen davon was. Beispiel. 

Ich wurde von meiner Schwiegermutter beim ersten Weihnachtsfest regelrecht fertig gemacht ich bin schuld das die Beziehung kaputt ging. Ich bin schuld das der kleine jetzt ohne papa auf wächst etc. 

Was ich mir wünsche von ganzem Herzen das seine ex einen neuen partner findet und nicht mehr so präsent in der Familie ist. Ich wünsche mir von meiner Schwiegermutter das sie nach 7 Jahren es endlich akzeptiert das ihr Sohn eine neue Freundin hat. Ich wünsche mir von meinem partner das er mich versteht und mir hilft mit dieser Situation umzusetzen gehen. Das er zu mir steht. 

Keine Ahnung wie sie mir helfen können. 

Hallo Klecksi,

 

danke für Ihre Antwort. Sie haben sehr klar vermittelt, was Ihnen in der Beziehung mit Ihrem Freund  wichtig ist: dass er klar und eindeutig an Ihrer Seite steht und Sie darin unterstützt, dass Sie in seiner Familie den Ihnen zustehenden Platz finden. Wir denken, dass Sie dieses wichtige Thema offen miteinander besprechen sollten, denn es ist ja eine dauerhafte Belastung Ihrer Beziehung. Diese Kränkung und das Gefühl, nicht gewollt zu sein, kann über kurz oder lang, wenn keine Lösung gefunden wird, zum Bruch Ihrer beider Partnerschaft führen. Schildern Sie ihm daher, wie es Ihnen mit der Situation geht und dass Sie sich in der Rolle als Partnerin in der Familie zurückgesetzt und nicht anerkannt fühlen. Vermitteln Sie ihm, wie wichtig es für Sie ist, dass er sich klar zu Ihnen bekennt und dass er seiner Mutter gegenüber einfordert, dass sie Sie als seine Partnerin akzeptiert!

 

Können Sie sich das vorstellen, einen neuen Anlauf zu nehmen und mit ihm so ein Gespräch zu führen? Wir möchten Sie sehr ermutigen, Ihre Gefühle und vor allem auch Ihre Bedürfnisse gegenüber Ihrem Partner ernst zu nehmen!

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Ich versuch mal, die möglichen  Gründe der Ex zu beleuchten: Vielleicht(!!!) erlebt sie in der Beziehung zur Exschwiegermutter etwas, was sie bei den eigene Eltern einfach nicht hat, sowas wie Mutterersatz. Mit dem Wort Freundin ist das unvollständig beschrieben. Dass sie zum Urlaub des Kindes mit dem eigenen Vater finanziell beiträgt, ist eine überzogenen Vorstellung. Es ist doch sein Kind!!! Da kann er doch soviel geld reinstecken, wie er möchte. Überdenken Sie mal Ihre Meinung aus einer anderen perspektive. Mfg

Hallo,

Es ist sicherlich nicht einfach für Dich und Deine Kinder, aber Du könntest ihn mal fragen, ob er Dich damit gerne kränkt, wenn er über Euere Angelegenheiten bei der Schwiegermutter Berichterstattung betreibt und ob er nicht gleich zur Presse gehen will und es in der Zeitung mit dem großen, roten Quadrat und den vier weißen Buchstaben veröffentlichen will.

Ich wohne auf dem Dorf und da weiß man auch über die Familien etwas bescheid und hier ist auch ein Schwiegermutter, die ihrer Schwiegertochter vor wirft, dass sie keine brauchbare Bäuerin ist, obwohl sie selbst aus der Landwirtschaft stammt. - Hier ist es aber so, dass ihr Mann und die Kinder zu ihrer Frau und ihrer Mutter stehen und so ist die Schiegermutter, Mutter, Oma eben alleine im Pfründehaus nebenan und jammert, dass die Enkel nicht zu ihr kommen. - Hier braucht also der Ehemann und Vater nicht seine Mutter zum Arschputzen, sondern steht eben zu seiner Frau und so könntest Du Deinem Ex eben auch die Auflage machen, dass er seine Mutter eben Mutter sein lässt und sich auf Dich- und seine Kinder konzentrieren soll und nach dem Du nicht gewollt bist, kannst Du auch glauben, dass dieses Weib auch Deine Kinder gegen Dich aufhetzen wird.

Bei meinem Bruder ist es anders; er kommt mit seiner Ex-Schwiegermutter und den Schwagern und der Schwägerin sehr gut aus, aber akzeptiert seine Ex-Frau nicht bei seinem Dasein. - Wenn die Ex-Schwiegermutter was feiert, ist er dabei, wenn seine Ex nicht da ist und wenn seine Ex da ist, dann ist er eben nicht da und so wird meist zwei mal gefeiert; bei der Schwiegermutter, bei den Kindern und bei den Enkelkindern.

Ich würde ihm auch die Auflage machen, dass er von seiner Mutter fern bleibt und sich stattdessen besser auf Dich und seine Kinder orientiert, wenn er will, dass seine Kinder ein normales Aufwachsen bekommen- oder erleben sollen und nicht in eine einzige Hetzerei verfallen, wenn sie also dann bei der Oma sind und dass er eben alt genug sein sollte, um zu wissen, was für seine Kinder besser ist- und wie sie ruhiger aufwachsen können. Ihnen schadet es mehr wie Euch allen zusammen.

Vielleicht erkundigst Du Dich mal wo, ob es möglich ist, dass Du das alleinige Sorgerecht bekommst, nachdem solche Zustände herrschen und die Kinder eben vermutlich die Leidtragenden der Sache sind. Er wird es dann schon erfahren, wenn er einen Brief bekommt, dass er die Kinder nicht mehr holen darf- oder sie nicht mehr ihre Oma sehen dürfen, damit sie sie nicht gegen Dich aufhetzen kann. Vielleicht mal einen- oder zwei Familienrechtler fragen und wenn die gute Aussichten sehen, dann zum Jugendamt und die werden entscheiden, was für wen eben besser ist, um die Kinder friedlicher zu erziehen.

Auf alle Fälle solltest Du wirklich mal reinen Klartext reden und auch klare Voraussetzungen schaffen; Dir- und Deinen Kindern zu Liebe.

Viel Erfolg

Matthias

Lieber Matthias, du hast da was nicht verstanden: Hier schrieb nicht die Mutter des Kindes, sondern die neue Freundin des Vaters, die es nicht erträgt, dass die Mutter des kIndes noch so ein tolles Verhältnis zur Ex-Schwiegermama hat. Und der gute Vater hält nicht so gut zu ihr, wie sie es gerne hätte. Mfg

  • Seite 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.