Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...
Seitenpfad

Eifersucht

Hallo liebes Expertenteam,

ich habe ein großes Problem und weiß nicht mehr weiter. Ich bin nächsten Monat seit 13 Jahren verheiratet aber seit 20 Jahren mit meinem Mann zusammen. Es war bei mir Liebe auf dem ersten Blick und habe mich für die Liebe meines Lebens scheiden lassen und auch nicht bereut. Wir haben drei Kinder (21,18,15) Unsere Ehe ist sehr harmonisch, dass uns schon viele darum beneiden. Ich hatte immer Vertrauen in meinem Mann und ich liebe ihn sehr. Mein Problem fing letztes Jahr an, als sich mein Mann bei facebook angemeldet hat. War nicht weiter schlimm, bis die Meldung kam, dass seine erste Liebe (sie waren damals 15 und 17 in Italien hatten nie was zusammen und haben sich 32 jahre nicht mehr gesehe!!) ihn kontaktiert hat. Misstrauisch wurde ich, dass er sich immer nur eingeloggt hat, als ich nicht zu Hause war. Ichwurde misstrauisch weil er sogar per sms kontaktiert wurde. Aso habe ich mich bei der Arbeit mobil mit seinen Daten eingeloggt und mitgelesen.Sie nannte ihn Amore mio und sie wünschte er und nicht ihr Mann würde in Ihrem Bett liegen. Ich war völlig am Ende. Zusätzlich waren unsere Kinder im Italienurlaub und unser Sohn dort schwer erkrankt . Er hat weder gegessen noch getrunken. Und mein Mann hatte nichts besseres zu tun als mit dieser Frau online zu flirten.Daheim gab es großes Teater und er war natürlich das Opfer. Da wäre nichts etc. Aber er schrieb ihr sie müßten eine andere Möglichkeit finden zu komunizieren, da ich es herausgefunden habe. Nach einiger Zeit habe ich rausgefunden, das er sich unter einem anderen Namen wieder angemeldet hat. Er stritt ab, ich war die doofe. Dann gab er es zu und wieder gelöscht. Er schrieb ihr (angeblich) sie solle ihn in Ruhe lassen. Kein facebook mehr. Doch dann kam Whatsapp. Das gleich Theater war wieder da. Ich habe zehn Kilo abgenommen viel geweint und die Kinder haben alles mit bekommen. Ich muss erwähnen, mein Mann ist 52 ich 43 und diese Frau 50!! Der Hammer war, das ich herausgefunden habe dass sie in unsere Stadt kam (350 km Enfernung!) Und immer wieder Beteuerungen da sei nichts. Er war sogar in ihrem Hotel wo Madame residierte. Natürlich ist dort nichts gelaufen. Er wollte sich nur verabschieden.Alles habe ich geglaubt was er sagte. Jetzt, nach so langer Zeit weiß ich dass er bei meinem Schwager, seinem Bruder im Restaurant mit ihr essen war. Gedehmütigt und belogen fühle ich mich, aber kämpfe für meine Liebe weiter. Wie soll ich jetzt wissen ob er nicht doch mir ihr was hatte, im Navi meines Autos war eine Adresse angegeben eines Hotel in der Nähe des Restaurants. Darauf angesprochen sagte er nur unser Ältester hätte dort sein können. Aber ein 21 Jähriger kann überall was machen, doch nicht im Hotel wo man zahlen muß!? Ich bat ihn eine neue Karte für sein Handy zu holen und sie nicht mehr anzurufen. Das hat er jetzt aber zeitgleich eine zweite und durch whattsapp (er aht sich verwählt ) hat unsere Tochter sein Profilfoto auf der anderen Karte gesehen. Sie schrieb ihn an und er sagte es sei das Handy seines Kollegen, sie solle mir nichts sagen. Neue Lüge!! So dumm sind wir auch nicht. Und zu guter Letzt ist er auch noch auf einer Sex Seite angemeldet!! Immer wenn ich versuche mit ihm zu reden flippt er sofort aus, mit mir könnte er nicht mehr atmen ich sei nicht seine Mutter und schlimmer als der KKB. Was soll ich nur tun? Ich bin die einzige die unsere Ehe retten will, jede ander Frau hätte ihn schon raus geworfen. Ich will doch nur dass er so ist wie früher bevor die Frau in unser Leben kam. Ich habe ihm gesagt dass sie neidich auf unsrer Liebe ist. Sie ist reich und kann sich alles leisten. Hat aber keine Kinder und hat ihm gesagt sie könne es nicht ertragen wenn er von seinen spricht. Ich hab nicht so viel Geld, habe aber immer für meinen Mann gelebt alles für ihn gemacht. Ich sagte sie zerstört unsere Ehe. Seine Antwort war ich würde es tun. Was sagen Sie dazu?? Ich kann Lügen nicht ertragen und die Vorahnungen, die ich ständig habe stimmen immer. Ich weiß nicht was ich falsch mache? Wie mir alle immer sagen, bin ich hübsch. Manche sagen sogar eine Schönheit (die übertreiben bestimmt!! :) )  bin 160 und wiege mittlerweile 58 kg. Man hält mich für die Schwester meiner Kinder. Also daran kann es doch nicht liegen. Und er beteuert er liebt mich über alles. Also was soll das ganze? Ist es vielleicht eine mitlifecrises? Ich hoffe so sehr es geht bald vorbei und alles wird wieder gut. Ich wollte doch mit ihm alt werden und die Enkel genießen.....

Bitte helfen Sie mir mit einem guten Rat. Ich kann mich auch terapieren lassen, wenn es an mir liegen sollte...

Hallo,

 

erst einmal herzlich willkommen hier im Forum!

 

Wir können sehr gut nachvollziehen, dass die Geschehnisse Sie sehr belasten und Sie geradezu krank machen! Und es steht ja auch eine Menge auf dem Spiel, Ihrer beider Ehe scheint in eine schwere Krise geraten zu sein. Wenn wir Sie richtig verstehen, dann sind inzwischen alle Ihre Sinne und Wahrnehmungen darauf gerichtet, Heimlichkeiten Ihres Mannes bzgl. seiner Kontakte mit der anderen Frau aufzudecken. Sie haben da eine Art 7.Sinn entwickelt, wenn er Sie hintergeht. Die Gespräche zwischen Ihnen beiden drehen sich in erster Linie um Enttäuschung, Gefühle des Verrats und des Zurückgewiesenseins.

 

Und auch Ihr Mann – so vermuten wir – befindet sich in einer Zwickmühle, die ihn komplett zu überfordern scheint: er liebt Sie und will Sie nicht verlieren, andererseits sind da aber sehr starke Gefühle für die andere Frau, die er nicht loslassen mag. Von außen betrachtet hat die andere Frau derzeit eindeutig die bessere Position: in der Beziehung mit ihr wird sich Ihr Mann angenommen, begehrt und geschätzt fühlen. Bei Ihnen hingegen erlebt er Vorwürfe, Streit und Kontrolle – was für uns aus Ihrer Sicht völlig nachvollziehbar ist, denn Sie haben ja große Angst ihn zu verlieren.

 

Sie fragen, was Sie tun können, um die Ehe zu retten. Da müssen wir Ihnen leider sagen, dass es ein Zurück in den alten Zustand nicht mehr geben wird. Sie beide haben sich verändert: der Ehemann und Partner, den Sie früher hatten (und den Sie sich verständlicherweise zurückwünschen), den gibt es so nicht mehr. Er hat sich, ausgelöst durch die Erfahrungen mit der anderen Frau und die Bedürfnisse, die diese bei ihm angesprochen hat, verändert. Und auch Sie sind nicht mehr dieselbe, und damit meinen wir nicht nur Ihr Äußeres und das reduzierte Gewicht. Es kann also zwischen Ihnen beiden künftig nur etwas anderes geben, wenn es denn gelingen sollte, Ihren Mann zur Rückkehr zu motivieren.

 

Doch bevor wir auf die Frage, was ihn zur Rückkehr bewegen könnte, näher eingehen, möchten wir Sie zu einem kleinen Gedankenspiel einladen. Versuchen Sie bitte die Situation von einer anderen Seite aufzurollen und überlegen Sie einmal ganz ehrlich mit sich selbst: was müssten Sie tun, damit Ihr Mann Sie tatsächlich verlässt? Welches Verhalten Ihrerseits belastet ihn besonders?

 

Wir wissen, das ist eine schwierige, unter Umständen auch sehr schmerzhafte Frage, denn Ihre Gefühle sind sehr verletzt und die Wut über den Vertrauensbruch ist groß. Unser Anliegen ist, mit dieser Frage zu versuchen das Kommunikationsmuster, das sich zwischen Ihnen beiden eingespielt hat, genauer unter die Lupe zu nehmen. Das soll Ihnen die Möglichkeit eröffnen, künftig mehr Alternativen im Gespräch mit Ihrem Mann zu entwickeln. Dabei helfen wir Ihnen gerne.

 

Also, was müssten Sie auf jeden Fall tun, damit er sich weiter aus der Beziehung mit Ihnen zurückzieht?

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Liebes Experten Team

viele

 Tage habe ich über die Antwort was ich tun soll damit er mich verlässt nachgedacht und habe viel über die Antwort geweint, fa ich dachte es wäre alles meine schuld.. 

habe für mich nun eine Sache gefunden, egalwas er macht ist mir egal , ich schau nicht in seinem Handy nicht im PC wenn er will, dann soll es so sein, ich habe ihm gesagt, dass ichdann weg bin. Und ey liebe Leute ,falls es jemand hier liest irgendwie leben wir doch weiter.. ich liebe diesen Mann für immer aber ich lebe auch noch. Keine dehmütigung und keine Verletzungen mehr! ! Ich habe für ihn alles gemacht, wenn er es nicht sieht :(

Ich lebe weiter

Oh übrigens die Herz Tabletten habe ich abgesetzt, da meine Kinder mir mehr Kraft geben; ) und mir geht es gut! ! An alle die so eine Ängste wie ich habe sage ich nur dieser Mensch verdient dich nicht, macht euch nicht so krank wie ich geworden bin!! Wit haben nur ein leben,  nuzut es

Hallo,

 

schön dass Sie sich wieder melden!

 

Wir haben uns Gedanken gemacht, wie es Ihnen inzwischen wohl ergangen sein mag, da Ihr erster Beitrag sehr verzweifelt wirkte. Und auch jetzt sind wir uns nicht sicher, wo Sie in dem ganzen Prozess der Auseinandersetzung mit der Situation für sich angekommen sind.

Sie schreiben einerseits, dass Ihnen Ihre Kinder viel Kraft geben und Sie sich offenbar ein Stück stabilisieren konnten. Und dass Sie versuchen, Ihren Mann nicht mehr in seinen außerhäusigen Kontakten zu kontrollieren. Wie geht es Ihnen damit? An welchen Stellen ist das - auch wenn es sicher sehr sehr schwer fällt - für Sie vielleicht auch hilfreich?

 

Wir würden uns sehr freuen, wieder von Ihnen zu lesen!

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

  • Seite 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.