Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...
Seitenpfad

Vorstellung

Hallo zuammen,

ich möchte mich kurz Vorstellen hier im Forum. Mein Name ist Theo, ich bin seit 43 Jahren Raucher. Jetzt, nach einer überstandenen Erkältung bin ich seit 6 Tagen Rauchfrei. Da ich das Nichtrauchen schon 3x davon 1x über 3 Jahre durchgehalten habe würde ich  gerne mein Leben ohne Rauch weiterführen. Das wie weis ich schon. Aber wie man das ständige ( fressen von Süssigkeiten) unterbinden kann, das weis ich leider nicht. Und deshalb habe ich mich hier Angemeldet und hoffe aus eure Hilfe.

Danke im voraus::)))

Gruß

Theo

hej und willkommen im forum Theo!

das problem mit der ersatzbefriedigung durch steigerung des süssigkeitenkonsums hatte ich nicht.

mmmh... ich war auch vor dem rauchstopp nur ein sporadisch ´süsser´... :-)

ich habe jetzt nach meinem rauchstopp nur wenig, ca. 3-4 kg zugenommen und werde das, erst nach einem jahr nmr angehen. inzwischen benutze ich aber treppe statt fahrstuhl (alleine der name schon:-) ) fahrstuhl!

möglicherweise kannst du die süssigkeiten gegen obst tauschen!?

ich denke, du wirst noch mehr antworten erhalten, was dieses problem angeht.

morgen hast du 7c! eine woche... zeit dich zu belohnen... etwas, was du wegen der ausgaben für die qualmerei zurück gestellt hattest... mach das!

grüssli

roger c*

 

 

 

 

hi Roger,

Danke. was Denkst Du warum ich nicht  schon längst mit dem Rauchen ausgehört habe? Ich habe Zucker Typ2, nach jedem Versuch mit dem Rauchen aufzuhören hatte ich 3-5 Kilo mehr auf den Rippen. Zuletzt war schon die Angst davor noch mehr zuzunehmen Tötlich. Ich kann mir vorstellen dass ich das  Problem ( Gewichtzunahme)  hier mit euch zuammen auf die Rolle bekomme.

Gruß

Theo

 

hej Theo!

danke für dein posting!

na klar helfen wir dir hier.

ich hatte aber mal gelesen, das man die gewichtszunahme nach jedem gescheiterten aufhörversuch beibehält.... man also ... sorry ... immer fetter wird und trotzdem von dem nervengift nicht los kommt.

du brauchst keine angst vor gewichtszunahme haben. 3-4 kg in die waagschale gegen 1000 giftstoffe der ziggi wiegen das immer auf.

wenn du aber zucker typ2 hast, tja, dann Theo, kann ich dir nicht weiter helfen. ich habe keinerlei erfahrungen, wie man einen zucker typ2 ´in schach´hält.

ich denke aber, das radfahren und laufen nicht schädlich sein können... oder !? ;-)

ich wünsch dir was, bleib mal hier... die frauen hier werden vielleicht noch etwas dazu schreiben, wie man mit diesen unerwünschten kilos umgeht!? ... oder mädels?! ;-)))

grüssli

roger c*

 

Hallo und herzlich willkommen Theo.

 

Leider habe ich von Diabetes auch keine Ahnung, aber ich denke das dein Doc dir vielleicht ein paar brauchbare Tips geben könnte.

Eine weitere Möglichkeit wäre auch eine Ernährungsberaterin.

 

Was immer geht ist Obst und Gemüse bei mir. Frisch aufgeschnippelte Paprika kann man gut knabbern oder auch Kohlrabi. *mjam*

 

Bei mir reicht das schon, aber ich gehöre auch nicht zu den "süssen" Typen.

Ich denke, dass du bei Obst sicher auch eine gewisse Vorsicht walten lassen mußt wegen des Fruchtzuckers.

 

Für den "notfall" könntest du dir ja eventuell auch zuckerfreie Bonbons holen, oder Kaugummis.

 

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg und Durchhaltevermögen auf deinem Weg.

 

LG

Margret

Hallo Theo,

 

wie wäre es als Alternative jeweils wenn der kleine Zuckerjieper kommt, einfach ein Glas Wasser, eine Tasse Tee oder ähnliches zu dir zu nehmen?

 

Ich verzichte seit einigen Wochen komplett auf rafinierten Zucker, nachdem ich das Buch 'Garantiert gesundheitsgefährdend: Wie uns die Zuckermafia krank macht.' gelesen habe. Mir geht es richtig gut, und meiner neurodermites geschädigten Haut geht es gut wie noch nie!

 

Zucker macht nun einmal süchtig (und krank), und es ist schwer das aufzugeben. Ansonsten kann ich dir nur Bewegung empfehlen, Roger hat mit dem Fahrstuhl wirklich recht, den sollten wir NMR uns wirklich sparen, denn die Veränderungen der Darmflora durch das NMR sind kein Hirngespinst, sie existieren wirklich.

 

LG und den Kopf immer schön weiter machen mit dem NMR, Birgit

Danke Birgit,

eine gute Idee mit dem Glas Wasser oder Tee gegen den Zuckerschup. Das mit dem weisen Zucker wusste ich schon, darf ich so und so nicht verwenden.

 

LG

Theo

Hallo Theo,

 

herzlich willkommen auch von mir! Hier findest du auf jeden Fall ganz viele Tipps und Möglichkeiten, sich zu behelfen.

 

Wenn du Diabetes Typ 2 bist habe ich einige Erfahrungswerte für dich. Je nachdem, ob du mit Medikamenten oder nur mit Ernährungsplan den Zucker kontrollierst, musst du diesen genau beobachten. Durch das Nichtrauchen wird sich dein Essverhalten unbewusst oder bewusst verändern. Das ist normalerweise nicht so wild aber je nachdem wie straff du berechnest oder auch spritzen musst, kann es sein, dass du etwas aufmerksamer sein musst. Der Körper reagiert anders und du änderst lang eingeübte Verhaltensweisen.

 

Sprich mit deinem Arzt, damit er Bescheid weiß und dich ggf. unterstützen kann!

 

Beim Obst wäre ich vorsichtig, da Fruchtzucker auch berechnet werden muss. Es gibt aber einiges an Lebensmitteln, die nicht so ins Gewicht fallen. z. B. Gurken oder Nüsse (aber Achtung hier ist viel Fett im Spiel) Viel trinken und viel leichte Bewegung, dann verbrennst du, was du auch durchs Rauchen verbrannt hast und der Gesamtumsatz kommt nicht ganz so durcheinander.

Die AOK bietet auch hier gute Kurse zur Ernährung. Da gibt es bestimmt etwas, das dir bei der Umstellung hilf!

 

Lass dich von all den zu bedenkenden Dingen nicht abhalten, das macht es nur ein bisschen spannender ...;-)

Danke, auch an Dich,

ich muss 2x am Tag Tabletten nehmen  und einmal am Tag Basal Inso Spritzen. Sonst achte ich nur auf das was ich Esse.Ehrlich gesagt, das Rauchen geht mir gar nicht so ab, ich habe ein bis zweimal an Tag den dran zu Rauchen. Dann, wenn das der Fall ist Trinke ich ein Glas Wasser, ( Tipp von Birgit) und der drang geht verbei.

Gruß

Theo

na dann: weiter so!

 

Behalt deine Werte im Blick, dann wirst du nicht überrascht, wenn sich was ändert. Und ändern wird sich sicher was!!!

 

Wenn Wasser hilft, hast du ja deinen Ersatz schon gefunden - bei mir haben Möhren geholfen. Ich wünsch dir weiter Durchhaltevermögen und Freude am Nichtmehrrauchen

 

lg Nebelmel

Hallo Theo, freut mich :-)

Und herzlich willkommen, du bist hier und das ist schon ein guter Anfang find ich....

 

Ich hab auch immer viel getrunken zu Anfang, das hilft enorm und ich hab viel gelesen, gelesen und gelesen, alles was mit dem Thema "Rauchen" zu tun hatte.

 

Glaub mir, es wird von Tag zu Tag besser, vorallem wenn man weiß wie Sucht funktioniert.

 

Theo, ich wünsch dir viel Erfolg dabei...

 

LG Silvia

Danke

fällt mir ein, wenn ich Hopp Sing höre...

 

lang lang ist´s her...watt für Sonntagabendszeiten (18:10 Uhr).

 

Hey Hopp Sing.

Du hast Glück gehabt, dass Nebelmel hier wohl anscheinend  sehr viele Erfahrungen hinsichtlich Deiner speziellen Thematik hat. Halt Dich daran, Melanie hat Erfahrung mit Nmr und Zucker!!!...

Mehr kannst man eigentlich verlangen..

 und dann schau doch einfach mal ins Ernährungsforum der AOK... viele Tipps.....

Grüsli

Wolfgang 293 c*

 

 

 

 

 

hej Wolfgang, hej Helmut!

tja Wolfgang, 2 ´doofe´ 1 gedanke, wie man so sagt.

auch mir kam der nick ihrgendwie bekannt vor und gestern abend hats dann geklingelt. Hop Sing, der chinesische koch der Cartwrights aus der Bonanza serie! genau! leider ist mein internetanschluss gestern abend gewartet worden, so daß du mir mit posten zuvor kommen konntest. weil...ich rat ja gerne nicks! :-)

Helmut, du schaffst das auch mit dem nmr. trotz zuckerkrankheit.also, wenn du weitere fragen hast, bitte melden. du siehstja, das die antworten kommen

grüssli

roger bald 300c* Yippehh!!!

 

 

ach sorry!!!

muss natürlich hej Theo heissen. ich komme schon ganz durcheinander bei den neuen hier. :-))

nochmal grüssli

roger ,ach ja jetztetle 293c*

 

  • Seite 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.