Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...
Seitenpfad

Unterstützung

Ein nettes Hallo an Alle,

habe heute die Diagnose Lungenemphysem bekommen. Muss sofort aufhören zu rauchen. In den ersten Stunden ging es, doch mittlerweile habe ich das Gefühl verrückt zu werden. Ich habe jeden Tag mindestens 30 Zigis geraucht. Kann mir jemand einen Rat geben, wie ich das am besten bewältigen kann

Hallo und herzlich willkommen Christiane,

bei mir hat Anfangs nur Abwechslung und Ablenkung geholfen. Ich habe sehr viel 'Rauchstopplektüre' gelesen und bin viel Fahrrad gefahren und spazieren gegangen.

Hast du estwas, was dir Spaß machen würde und dich auf andere Gedanken bringt? Falls du gerne liest empfehle ich die nach nweez zu googlen, das hat mich sehr gut unterstützt.

 

Wünsche dir viel Durchhaltevermögen und ein ganz dickes Fell.

 

LG Birgit 617c*

Moin Christiane,

 

jaaaa, das ist schon eine Diagnose...die einem schon das Leben vergällen kann.

Du hast jeden Tag 30 Zigaretten geraucht, wieviele Jahre??? Darüber lässt Du Dich nicht aus, aber es müssen viele gewesen sein... bei dieser Diagnose!!!!

 

So,,,, und jetzt ist Holland (oder Deine Lunge) in Not?????

 

Klar, hör auf zu rauchen, aber wie??? Das war Deine Frage....

 

Nutze das Rauchausstiegsprogramm der AOK hier. In diesem Programm darfs´t Du erstmal für ein paar Tage weiterrauchen, darauf kommt es mehr oder weniger, gemessen an deine bisherige Rauchzeit, nicht mehr an.... wichtig ist das "danach" und wie´s  du dann machst und  dann fühlst (auf jeden Fall besser)

und damit wäre deine Frage auch ausreichend beantwortet über das wie....

 

Nebenbei, ich hatte die gleiche Diagnose, Lungenemphysem Cold 1 oder COPD. Nachdem ich das fast fünf Jahre ignoriert habe, ging es mir immer schlechter.... bis ich mit dem Rauchen (und dem Programm) hier aufgehört habe. Hilfsmittel habe ich auch benutzt, Nikotinpflaster,- Kaugummis und persönliche Hilfsmittel wie NMR Kalender und "schau Dich schlau"-  bei Tante Google" oder hier bei den Tag Clouds

Nutze Deine Möglichkeiten und rette das, was noch übrig ist!!!

 

Grüsli

Wolfgang... Dipl.NMR. 685 c *

 

 

Okay Christine,

 

ich versuche mal eine brauchbare Antwort zu erstellen.

 

Ich kann mir sehr gut vorstellen was in dir jetzt vorgeht, ich kenne das aus eigener Erfahrung. Ich bin seit Ende 2005 hier im Forum, habe etliche Versuche hinter mir und natürlich auch einige Niederlagen kassiert.

 

Richtig wach wurde ich als ich mich in einer Lungenkrebsklinik wiederfand mit dem Verdacht auf ein Karzionom...

das Ding ist entfernt und natürlich auch ein Stück der Lunge,  es war noch gutartig....

 

Davor gab es noch so ein "AHA-Erlebnis", die Details lasse ich hier mal weg.

Nur soviel, ich habe erleben müssen wie Mitpatienten "gehen" mussten.

 

Ich habe ca. 40 Jahre geraucht und Sport betrieben, jetzt bin ich 56 Jahre alt und es ist im Grunde alles im Arsch.   Sorry, ich bevorzuge manchmal sehr klare Worte.

 

 

Also entscheide dich.....

 

 

Lieben Gruß Rainer    203e*

 

Hallo Katzenvater,

meine Entscheidung des nicht mehr Rauchens steht. Über 30 Jahre habe ich geraucht. Es reicht...

Seit Tagen sogeriere ich mir immer wieder die Diagnose, doch ich falle immer wieder in mein altes Muster zurück. Mir fehlt einfach, die Selbstdisziplin.

Hast Du Erfahrungen mit der E - Zigarette. Vielleicht würde die mir über die erste Zeit hinweg helfen. Mich macht das alles total fertig.

Kaufgummi , Plaster etc. bringen gar nichts. Bin für jeden Tip dankbar.

Gruß Christiane

Guten Morgen Christiane,

 

okay, ich habe damit einige Erfahrung. Erster Versuch mit ca 620 Tagen rauchfrei, jetzt der zweite mit etwas über 200 Tagen.

 

Den anderen Krimskrams habe ich zum Teil auch durch, Pflaster, Lutschtabletten, NMR Seminar, und Pillen.

 

Für mich ist die E-Ziggi ein recht guter Ersatz für die echte, klappt prima.

 

Falls du es wagen möchtest gebe ich dir einige Tipps:

 

1.: Zum Start auf jeden Fall Liquids in der stärksten Sorte.

2.: Wie bei der echten immer genug Vorrat halten, also mindestens zwei kaufen. Gilt auch für Ersatzteile wie Akkus, Verdampfer, Ladegeräte etc.

Wichtig natürlich ist dass du immer wenn du unterwegs bist "Reserve" dabei hast.

3.: Es gibt zig Aromen, viele mit Tabakgeschmack, und auch sehr viele mit allem Möglichen wie Erdbeere und Co.

4.: Versuche vor Ort im Laden zu kaufen, falls du ein technisches Problem mit dem Ding haben solltest wird dir sehr schnell geholfen.

5.: Meine Empfehlung eines Herstellers und Modells:

eClear XDC, sehr zuverlässig, hatte bisher keinen Defekt.

 

Die "Grundausstattung" kostet natürlich erstmal etliche Euronen, das hast du durch die Ersparnis im Verbrauch aber recht schnell wieder drin. Damfen ist erheblich billiger als rauchen.

 

Noch ein kleiner Witz:

Die "Ziggi danach" im Heu ist damit auch völlig ungefährlich.  ;-))

 

Ist vom Marktführer, einfach mal "E-Zigarette Marktführer" googeln. Ich will die Marke hier nicht nennen, der Admin könnte es als Schleichwerbung werten und meinen Post wieder entfernen.

 

 

Ich will dieses Ding hier nicht als DAS Mittel der Wahl propagieren,  ich halte es auch nicht für total harmlos. Aber ich denke es ist einfach das kleinere Übel.

 

Etwas Disziplin ist natürlich auch damit nötig, aber du hast damit nicht nur das Nikotin, sondern auch das Ritual des Rauchens.

 

Mach einfach mal, einen Versuch ist es wert.

 

 

Lieben Gruß und viel Erfolg,  Rainer

Hallo Christiane,

das hört sich zwar leicht an, aber ich bin für die Version Boergy, das ist das beste was man machen kann.

Ich habe auch soviel geraucht über 40Jahre und habe aber mit einmal schluß gemacht. Ist zwar die ersten 100 Tage belastend, aber da muß man durch. Von Zusatzmittel halte ich nichts, auch nicht von der E-Zigarette. Man schiebt es bloß weiter hinaus.

Bei Deinem Gesundheitszustand gibt es nur eins : Weiter rauchen oder länger Leben.

Mein Tipp: Versuche es mit aufhören ohne wenn und aber und folge dem rat von Boergy (habe es auch so gemacht).

Lg Toni07 2883c*

Hallo Rainer

vielen Dank für Deinen Rat. Werde es mir überlegen. Bin von 30 ZIgis auf 9 bis jetzt. Vielleicht schaffe ich es auch mit reduzieren .

Gruß Christiane

Hallo Toni,

auch Dir vielen Dank für Deinen Rat. Wie ich Rainer schon bereichtet habe, versuche ich es im Moment mit reduzieren. Jeden Tag eine oder zwei weniger. Klappt im Moment ganz gut. Und dann halte ich mich an den Tip von Boergy und versuche mich abzulenken.

Aber alles sehr sehr schwer. Was hat man sich nur mit diesen Stengeln angetan... aber nicht heulen ... versuche zu kämpfen.

Gruß Christiane

Jeder hat seinen eigenen Weg, aber durch das reduzieren, machst du ihn dir unnötig schwer und lang.

 

Wünsche dir viel Erfolg, und halte uns weiter auf dem laufenden, bin gespannt, ob du bei Null ankommst, halte uns auf dem laufenden.

Hallo Christiane 12c !

 

Herzlich willkommen im Forum. Ich habe gelesen, dass COPD der Grund für deinen Ausstieg war ?

Ich leide auch an COPD und einen hochgradigen Lungenemphysem. Du bist als nicht allein. Ich habe da einen tollen, von einen ehemaligen aktiven User, selbstgemachten, Nichtraucher-Rechner. Wenn du oder auch jemand anderes aus dem Forum, diesen "Tribuno-Meter" haben möchte, der braucht mir nur eine Email an meine Adresse (nico-appenzeller@arcor.de) schicken.

Eine wertvolle Hilfe, vor 7 Jahren, als ich ausgestiegen bin, außer den täglichen Lesen und mitwirken im Forum, auch die kostenlose Hilfe von Herrn Lindinger, der ein Online-Programm mit Email-Briefen, für deine Gesundheitskasse hier führt. Melde dich an und folge den Briefen.

Viel Durchhaltevermögen wünscht dir,

 

Lucki

Ps.: Natürlich kannst du auch per Email jeder Zeit bei mir melden.

 

  • Seite 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.