Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Niedersachsen
Ort/Kasse korrigieren
Servicezentren werden geladen ...
Seitenpfad

Morgen Bin Ich Ein Halbes Jahr Rauchfrei

Hallo miteinander,

deshalb gibt es morgen ein Frühstücksbufett und Cappu bis zum abwinken.

Also das heißt, ihr könnt euch morgen ruhig Zeit lassen.

Apropo Zeit, ja Zeit werde ich warscheinlich ab November noch mehr haben.(Was mir gar nicht Recht ist).Mein einziger Sohn hat mir soeben

zwischen Tür und Angel mitgeteilt, das er zu seiner Freundin zieht.

Hatten gerade eine Meinungsverschiedenheit, obwohl ich zu ihm ein gutes Verhältnis habe.Also ich verstehe das alles nicht mehr.Ihm geht es bei uns gut.

Das hat jetzt zwar nichts mit Rauchen zu tun, aber das musste ich jetzt loswerden. Bedrückend. Bin gespannt was mein Mann dazusagt, wenn er von der Nachtschicht kommt

Trotzdem wird morgen früh gefeiert und ihr seit alle eingeladen.

Viele Grüße

Sandra

Yippeeh Sandra/Sandra!

glückwunsch zu einem halben jahr ohne qualm...und danke für die einladung!

also zu so einem frühstücksbufett und cappu gehört natürlich keine kippe. soviel ist klar.

da wir aber unsere geschmacksnerven regeneriert haben ist ansonsten alles erlaubt.

mal schauen was ich jetzt (!...Achtung...Uhrzeit!) gerade sehe ... ach ja da hinten ... mmmh! lecker!

by the way! lass deinen einzigen sohn bitte flügge werden...ist doch ok...!!!

grüssli

roger, grün

 

 

Moin Sandra,

erstmal vielen Dank für Deine Einladung. Werde morgen mal kräftig zugreifen. 

 

Naja, und die andere Geschichte, also das ist ziemlich normal. Bei einigen kündigt sich das meistens vorher an, für andere wiederum kommt es überaschend.

 

Tatsache ist aber, dass es jeden irgendwann "erwischt" und das letzte Kind aus dem Hause gehen will. (und ich schreibe das jetzt absichtlich mal so), denn noch ist er ja nicht ausgezogen, er hat lediglich eine Absichtserklärung losgelassen und ist dann weg zur Freundin. Vermutlich kann er sogar dort übernachten und hat jederzeit die Option wieder zurück zu kommen.... wenn´s ihm grad in den Kram passt.

 

Das er unterdessen seine Mutter verunsichert zurückgelassen hat, ist ihm nicht wirklich bewusst und dennoch ein gewollter Effekt. Durch seine "Flucht" wollte er dich bestrafen.

 

Für die Zukunft kann das für Dich immer wieder solche Situationen geben, nämlich dann, wenn er merkt, welche Macht er mit seinem Verhalten über dich bekommt.

 

Glaube mir, das wäre nicht wirklich gut.

Also unterstütze ihn in seinem Vorhaben, wenn er will, hilf ihm bei der Wohnungssuche, schaut zusammen Möbel etc, etc. Wenn er wirklich ausziehen will, dann wird er es als dankbare Unterstützung (auch finanziell) sehen.

 

War das allerdings von seiner Seite nicht so geplant, dann wird er wohl ziemlich nachdenklich werden. Es bedeutet nämlich schon etwas anderes, nun auf einmal für alles zuständig zu sein von A wie Abfall rausbringen bis Z wie Zahncreme kaufen.

 

So, und wenn´s doch soweit kommt, dann genieße die neue freiwerdene Zeit mit Deinem Mann. Macht mal etwas anderes... denn wenn das letzte Kind aus dem Haus ist, fängt auch für Euch ein neuer Lebensabschnitt an... und das wird mit Sicherheit nicht mehr der längste sein, den wir da noch haben.

 

Nie wieder arm!!!!!

Grüsli

Wolfgang

danke für dieses posting Wolfgang!

und ein grosses fettes :-))))))

ich hatte damals, obwohl alles zuhause super komfortabel war, mit, wenn ich recht erinnere, 21 die ´spätpubertäre eingebung´, ich müsste jetzt wech von zuhause. gesagt, getan, mit ´kollege´ + mit! kollege seinem audi 80 erst mal wech... quer durch deutschland und dann zusammen inne männer-wg.

es gab aber immer noch eine sogenannte waschmaschinen-beziehung. leider driftete die männer-wg, besser jung-männer-wg ;-))) schleichend ausseinander, weil wir charakterlich verschiedene jung-frauen kennenlernten, die sich nicht wirklich ´riechen´ konnten. wär ja auch noch noch schöner, wenn alle frauen gleich sind...!:-)))

grüsse

roger... Nie mehr Arm!!! *faust geballt* ;-)

Da werde ich morgen früh mal ordentlich zuschlagen, Sandra!

 

Das Gefühl, wenn das Kind gehen will, kenne ich auch. Meine Tochter hat dieses Jahr ihr Abitur gemacht und da sie ihren Wunschstudienplatz hier nur auf der Warteliste bekommen hat, hat sie sich in Österreich eingeschrieben.

 

Zum Glück hat sie sich besonnen und wartet jetzt auf ihren Studienplatz  hier in Norddeutschland. Solange macht sie halt mal Bundesfreiwilligendienst und lernt hoffentlich was anderes.

 

Lass deinen Sohn lieber zu seiner Freundin ziehen, wenn er es aus ganzem Herzen will, vielleicht hat er es auch nur übereilt im Brass gesagt und er will noch länger Hotel Mama genießen.

 

LG Birgit

Guten Morgen liebe Sandra:)

Herzlichen Glückwunsch , ein halbes Jahr hast du nun schon rauchfrei hinter dir gebracht...WOW, wie doch die Zeit vergeht und schwupp di wupp ist auch bald ein Jahr rum:))))

 

Es braucht schon sehr viel Selbstdisziplin, die du auch mitbringst "schulterklopf", du machst das richtig toll!!!

 

Danke für lecker Frühstück ist mir eigentlich noch zu früh , bei Dir mach ich mal ne Ausnahme:-)))

 

Ach und ich finde auch, laß dein Sohn flügge werden, ich habe auch zwei davon beide neunzehn, einen davon musste ich auch schon gehen lassen, nimm ihm das nicht übel, ich versteh mich mit meinem viel besser als vorher:-)

 

ich wünsche dir einen wunderschönen Tag, du hast Tolles geleistet und seh es einfach positiv mit Deinem Lieben...

 

LG Silvia

Auch von mir einen herzlichen Glückwunsch, hier sagt mer scheeeeeeee haschs geschafft (gut hast du es gemacht) ach ich wäre froh wenn ich schon so weit wäre.

Das mit deinem Sohn tut mir Leid vorallem wenn sowas im Streit geschieht, aber vielleicht legt es sich ja wieder und wenn nicht dann lass Ihn gehen aber nicht sauer auf Ihn sein, wenn man seine Kids gehen läßt (natürlich mit allen Konsequenzen) dann kommen Sie auch gerne wieder heim, also so war meine Erfahrung habe auch zwei Jungs.

Viel Kraft und es ist auch wieder schön zu Zweit was zu unternehmen

LG Ulrike

  • Seite 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.