AOK-Familienstudie 2022: Belastungen der Eltern nehmen zu

Der Gesundheitszustand der Familien in Deutschland hat sich seit dem Jahr 2018 verschlechtert: Unter anderem sind die finanziellen, psychischen und körperlichen Belastungen für sie gestiegen, wie die aktuelle AOK-Familienstudie zeigt. Um die Gesundheit von Eltern und Kindern zu schützen, hat die AOK zehn Empfehlungen für Familien zusammengestellt.

Ein Mann hält einen Jungen im Arm und sitzt einer Frau gegenüber, die ihnen zusieht.© iStock / AleksandarNakic

Geldsorgen und psychischer Druck nehmen zu

Seit der letzten AOK-Familienstudie im Jahr 2018 haben die Belastungen der befragten Eltern in allen Bereichen zugenommen. Demnach fühlen sich Eltern finanziell, psychisch, körperlich, partnerschaftlich und zeitlich stärker belastet als vor vier Jahren. Beispielsweise gaben aktuell 40 Prozent der befragten Eltern an, Geldsorgen zu haben. 2018 waren es noch 27 Prozent. Bei den psychischen Belastungen stieg der Wert um 7 Prozentpunkte. Folglich stehen 34 Prozent der Eltern unter psychischem Druck. Die körperlichen Belastungen sind ähnlich stark gestiegen (um 6 auf 23 Prozent). Befragt wurden 8.500 Eltern von vier- bis 14-jährigen Kindern.

Laut AOK-Familienstudie 2022 haben die zunehmenden Belastungen der Eltern einen unmittelbaren negativen Einfluss auf die Gesundheit der Kinder. Das zeige sich beispielsweise durch den Anstieg von mindestens wöchentlich auftretenden psychosomatischen Beschwerden bei den Kindern (z. B. Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Einschlafprobleme). Darüber hinaus gebe es Anzeichen für eine zunehmende Verunsicherung in der Mutter- und Vaterrolle, wodurch etwa die Bildschirmzeit der Kinder seltener als noch 2018 begrenzt wird.

Die Studie beschäftigt sich auch mit dem Thema Ernährung. Aus den Ergebnissen geht hervor, dass sich viele Familien zum Beispiel mit den Anforderungen an eine umweltfreundliche Ernährung überfordert fühlen und nicht wissen, wo sie sich darüber informieren können. Die Bedeutung von umweltfreundlicher Ernährung in Zeiten des Klimawandels sei den befragten Eltern aber bewusst.

Familien im Alltag stärken: Schutzfaktoren für die Gesundheit

Damit es Familien leichter gelingt, ihren Alltag zu bewältigen, hat die AOK anlässlich der AOK-Familienstudie 2022 zehn Empfehlungen zusammengestellt. Sie sollen dazu beitragen, die Gesundheit von Eltern und Kindern zu schützen. Dazu gehören insbesondere regelmäßige gemeinsame Mahlzeiten in der Familie, klare Regeln zwischen Eltern und Kindern, gemeinsame sportliche Aktivitäten und einiges mehr.

Die AOK-Familienstudie 2022 ist die mittlerweile fünfte Auswertung der Gesundheit von Eltern und Kindern in Deutschland, die auf einer repräsentativen Befragung beruht. Seit 2007 gibt der AOK-Bundesverband die Studie regelmäßig heraus.

Leistungen für Kinder und Familien

Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen

Vom Krankengeld über Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen bis hin zu besonderen Online-Services, wie zum Beispiel dem ADHS-Elterntrainer: Die AOK bietet Ihnen zahlreiche Leistungen rund um die Gesundheit von Kindern und Familien an.

Leistungen für Kinder & Familien
Aktualisiert: 06.12.2022

Waren diese Informationen hilfreich für Sie?