Alternativmedizin

Bei der Behandlung von Krankheiten rücken alternative Heilmethoden, Naturheilkunde oder Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) seit einigen Jahren in den Fokus. Sie gehören zur Alternativmedizin und können die wissenschaftsorientierte Medizin sinnvoll ergänzen.

Eine Ärztin setzt Akupunkturnadeln in die Schulter einer Frau. Die Alternativmedizin kann die Medizin sinnvoll ergänzen.© iStock / kokouu

Inhalte im Überblick

    Die Alternativmedizin setzt auf Altbewährtes

    In den vergangenen Jahren wurden Heilmethoden der Alternativmedizin, beispielsweise Naturheilverfahren, immer beliebter, da sie auf die Aktivierung der körpereigenen Heilungskräfte ausgerichtet sind. Viele Patienten legen hierbei besonderen Wert darauf, dass die alternativen Heilmethoden einen Zusatznutzen zur wissenschaftsorientierten Medizin bieten. Die Alternativmedizin nutzt zur Vorbeugung oder zur Unterstützung des Heilungsprozesses altbewährte natürliche Mittel und Methoden wie zum Beispiel:

    • Heilpflanzen 
    • bestimmte Nahrungsmittel
    • Mineralien und Salze
    • Wärme und Kälte
    • Licht und UV-Strahlung
    • Bewegung
    • manuelle Therapien
    • Akupunktur
    • Heildiäten und Fastenkuren
    • Entspannungstechniken, Atemtherapie

    Passende Leistungen

    Akupunktur

    Akupunktur

    Osteopathie

    Osteopathie

    Homöopathie

    Homöopathie

    Alternativmedizin bei Krebs?

    Immer wieder setzen Patienten auch bei Krebs ihre Hoffnung auf die Alternativmedizin. Sei es, um mit bestimmten Lebensmitteln Krebszellen zu zerstören, oder als Alternative, um die extrem belastenden Behandlungen wie Chemotherapien zu vermeiden. Das ist zwar verständlich, birgt aber hohe Risiken. Denn wenn eine wissenschaftsorientierte medizinische Behandlung durch den Versuch der alternativen Heilung verzögert wird, verschlechtert das die Aussichten der Betroffenen auf Heilung. Darüber hinaus zeigte eine 2018 im „Journal of the National Cancer Institute“ veröffentlichte Studie der University of Oxford, dass die Sterberaten von Krebspatienten beim Einsatz alternativer Heilmethoden 2,5-mal höher sind als bei der wissenschaftsorientierten medizinischen Therapie – bei Brustkrebs sogar 6-mal höher.

    Alternativmedizin: Das übernimmt die AOK

    Viele Ärzte sehen in der Anwendung von alternativen Behandlungsmethoden keinen Widerspruch zur wissenschaftlich orientierten Medizin, da sie sich im Sinne einer ganzheitlichen Therapie durchaus ergänzen können. So besteht im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben in einigen Fällen die Möglichkeit der Kostenübernahme für alternative Heilmethoden durch die AOK.

    Welche alternativen Heilmethoden zahlt meine AOK?

    Die Angebote der AOK unterscheiden sich regional – so auch bei den Angeboten aus dem Bereich der Alternativmedizin. Mit der Postleitzahl Ihres Wohnorts können wir die für Sie zuständige AOK ermitteln und die passenden Leistungen anzeigen.
    Aktualisiert: 09.07.2021

    Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

    Kontakt zu Ihrer AOK

    Kontakt zu Ihrer AOK

    Weitere Rufnummern anzeigen

    Online Kontakt aufnehmen

    Zum Kontaktformular

    Onlineportal „Meine AOK“

    Zum Onlineportal