Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...

Riesen-Scheck für Kindertafel RA-TA-TUI

26.02.2015

Mit einer Spende von 10.000 Euro setzt sich die AOK Hessen für die Kindertafel RA-TA-TUI ein. Sie bietet frisches Mittagessen für Kinder im Grundschulalter und ist mittlerweile eine echte Institution in der Region. AOK-Unternehmenssprecher Dr. Wilfried Boroch kam heute persönlich in Wetzlar vorbei, um den symbolischen Scheck zu überreichen.

„Regelmäßige Mahlzeiten, gesundes, frisches Essen: Das ist für Kinder von enormer Bedeutung. Und wo das Zuhause nicht in ausreichendem Maße geschieht oder geschehen kann, da springt RA-TA-TUI ein. Wir finden das großartig“, sagte Boroch. Aus diesem Grund hat sich die AOK Hessen dazu entschlossen, die Einrichtung mit einer großen Summe zu fördern.

Geld für Kinder-Uni

„Über das Essen hinaus bewirtschaften wir mit den Kindern einen Garten, damit sie selbst erleben, was es alles braucht, damit Gemüse, Salat und auch Obst gut gedeihen können,“ erklärt Diakon Harald Würges, der das Angebot für die evangelische Kirchengemeinde Niedergirmes verantwortet. „Wir haben gemerkt, dass sich Benachteiligung der Kinder in unserem Stadtteil auch an fehlenden Angeboten für sie fest macht“, sagt er. Aus diesem Grund haben Würges und sein Team die „Kinder-Uni Niedergirmes“ gegründet, die sich mit Wissens- und Lebensthemen der Kinder beschäftigt. „Im März werden wir ins zweite Semester gehen und gemeinsam mit den Kindern konkrete Lernerfahrungen machen“, kündigt der Diakon an. Diese reichen von Bewegungsbaustellen über gemeinsames Kochen bis hin zu Fragen rund um Tod und Leben oder Exkursionen unter dem Titel „Heimat erfahren“. „Für die Finanzierung dieser Kinder-Uni werden wir die Gelder der AOK Hessen verwenden – für die wir uns sehr bedanken.“ 

Fitte Hessen dank AOK Hessen-Laufserie

Der Betrag ergibt sich aus den Aktivitäten der Gesundheitskasse im Bereich Prävention und Laufen. So spendete sie für jeden Sportler, der 2014 an einer der 60 Veranstaltungen im Rahmen der AOK-Hessen-Laufserie teilnahm, einen Euro. „Über 26.000 Läufer kamen zusammen, das macht aufgerundete 30.000 Euro für ausgewählte, sinnvolle Projekte und vorbildliche Einrichtungen“, erklärt Boroch. Selbstverständlich wird die Laufserie auch in diesem Jahr fortgesetzt. Daneben gibt es auch die seit Jahren bewährte AOK-Laufschule, in der Laufeinsteiger binnen Monaten fit für den Staffel-Wettbewerb des Frankfurt-Marathons gemacht werden. Die beiden anderen Schecks in Höhe von 10.000 Euro gehen an “Leben mit Krebs“ in Wiesbaden und das Kinderhaus IAKCHOS in Kassel.