Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...

Krankenkasse spricht Türkisch

AOK Hessen berät Migranten in ihrer Muttersprache

17.02.2011

Türkische Versicherte der AOK Hessen können sich ab sofort telefonisch in ihrer Muttersprache beraten lassen. Per Konferenzschaltung werden zusätzlich Fachexperten ins Gespräch integriert. Mit diesem Angebot sollen Sprachbarrieren überwunden werden. Den Anrufern entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Über 125.000 türkische Staatsbürger sind bei der AOK Hessen versichert, das sind 70 Prozent aller in Hessen lebenden Türken. Insbesondere Teile der ers-ten Zuwanderergeneration sprechen zum Teil nicht gut genug Deutsch, um In-formationen in Briefen vollständig erfassen zu können. Auch lassen sich Miss-verständnisse nicht vollständig ausschließen, denn nicht immer sind Sohn, Tochter oder Enkel greifbar, die sich um diese Angelegenheiten kümmern. „Für uns lag es nahe, eine Hotline einzurichten, um diese Verständnislücke zu schließen. Nun spricht die AOK auch türkisch“, erzählt Necati Suözer von der AOK Hessen. Was zudem allen Beteiligten Zeit spart, weil Kundenanliegen schneller geklärt werden können. Auch sollen ausgewählte Internetseiten in Kürze in türkischer Sprache verfügbar sein. Diese Angebote sind Bestandteil eines multikulturellen Konzeptes, zu dem beispielsweise auch Aktivitäten für rheumakranke Migrantinnen und Spezialseminare gehören. Die AOK Hessen plant darüber hinaus weitere Maßnahmen für Türken und perspektivisch auch für Menschen aus andere Herkunftsländern.

Die AOK-Hotline für Türken ist unter 0180-1010200 montags bis mittwochs sowie freitags von 8:30 bis 16:30 Uhr und donnerstags sogar bis 18:00 Uhr erreichbar.

Pressekontakt

Ansprechpartner für diese Pressemitteilung
Riyad Salhi - 06172 272-143 oder Riyad.Salhi@he.aok.de