Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...

Bundesverdienstkreuz für Dr. Werner Scherer aus Schöffengrund

17.12.2013

Der Vorsitzende des Verwaltungsrates der AOK Hessen, Dr. Werner Scherer, ist am vergangenen Montag von Sozialminister Stefan Grüttner mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Scherer engagiere sich seit über dreißig Jahren in vorbildlicher Weise in der Selbstverwaltung, in Ausschüssen, Kuratorien, Verbänden und Vereinen, hieß es in der Begründung.

„Dr. Werner Scherer hat sich unter großem persönlichen Einsatz, bis an die Grenzen der Belastbarkeit, über viele Jahre hinweg mit einem hohen Maße an Gemeinsinn, Sachkenntnis und Tatkraft für die Gemeinschaft eingesetzt“, so Sozialminister Stefan Grüttner auf der AOK-Sitzung des Verwaltungsrates in Bad Nauheim. Der promovierte, 63-jährige Jurist ist seit 1993 Geschäftsführer der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände e.V. (VhU). In den frühen 90er-Jahren war er am Aufbau Ost beteiligt und unterstützte ostthüringische Firmen und Verbände. Seit 1993 ist er alternierender Vorstandsvorsitzender der Rentenversicherung in Hessen, seit 2005 auch stellvertretendes Vorstandsmitglied auf Bundesebene.

Im Verein zur Förderung des Sozialrechts an der Uni Frankfurt wirkt er im Vorstand mit und hat auch im Medizinischen Dienst der Krankenversicherung als alternierender Vorsitzender des Verwaltungsrates und im Verwaltungsausschuss der Arbeitsagentur Limburg/Wetzlar als langjähriger Vorsitzender entscheidende Akzente gesetzt. Darüber hinaus unterstützt Scherer als Mitglied  des Lionsclubs Wetzlar und des Kuratoriums des Hospiz Mittelhessen e.V. seit vielen Jahren soziale Zwecke.

Mit der AOK ist er seit 1980 verbunden, damals noch in Mönchengladbach. 1993 wurde er zum alternierenden Vorstandsvorsitzenden der zu diesem Zeitpunkt aus 20 regionalen Einzel-AOKn neu gegründeten AOK Hessen gewählt. Drei Jahre später stand er an der Spitze der Selbstverwaltung für die Arbeitgeberseite – und das bis heute. In seinen Wirkungszeitraum fielen u. a., neben der Umsetzung der Fusion zur AOK Hessen, ein erfolgreiches Programm zur finanziellen Stabilisierung sowie deren Umbau von einer Behörde hin zu einem modernen Dienstleister.

Eine wirtschaftliche und zugleich qualitätsgesicherte Versorgung, solide Finanzen sowie eine gute Service- und Produktpalette auch für die Firmenkunden gehören zu den Kernanliegen von Dr. Scherer. Zur besseren Umsetzung wünscht er sich mehr wettbewerbliche Handlungsspielräume im Gesundheitswesen. Er ist mit Leib und Seele Selbstverwalter und setzt dabei auf die Praxisnähe und die Lösungskompetenz der direkt betroffenen Akteure.

Dr. Werner Scherer ist verheiratet, hat zwei erwachsene Söhne und lebt in Schöffengrund im Hintertaunus.