Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...

Krankenkassenbeiträge aus Waisenrenten

Wer Waisenrente erhält, zahlt bis zu einem bestimmten Alter keine Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung. Alle Informationen zur Beitragsfreiheit bei Waisenrente im Überblick.

Als Waisenrentner beitragsfrei versichert

Kinder, die einen oder beide Elternteile verloren haben, haben Anspruch auf Halbwaisen- oder Vollwaisenrenten. Erhalten Sie Waisenrente, sind Sie automisch versicherungspflichtig in der Gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Allerdings müssen Sie als Waisenrentner bis zur Vollendung des 25. Lebensjahr keine Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung zahlen, solange Sie

  • eine schulische Ausbildung absolvieren,
  • studieren
  • oder einen Wehr-, Zivil- oder Freiwilligendienst leisten.

Wenn Sie einen Wehr-, Zivil- oder einen gesetzlichen Freiwilligendienst leisten, dann wird die Beitragsfreiheit sogar um diese Zeitspanne verlängert.

Ende der Beitragsfreiheit

Die Beitragsfreiheit endet, sobald Sie in einem Arbeitsverhältnis stehen, eine berufliche Ausbildung absolvieren oder Leistungen der Agentur für Arbeit erhalten. In diesem Fall zahlen Sie Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung aus Ihrer Waisenrente. Minijobs oder Werkstudentenjobs sind davon ausgenommen.

Ausnahme bei körperlicher, geistiger und seelischer Beeinträchtigung

Waisenrentner, die aufgrund einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung nicht selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen können, bleiben auch über den 26. Geburtstag weiterhin beitragsfrei kranken- und pflegeversichert.

Kontakt zu Ihrer AOK

Bei Fragen können Sie Ihre AOK Hessen auch direkt kontaktieren unter:

AOK-Kundenberatung: 0800 00 00 255 (kostenfrei)
oder in Ihrem Kundencenter vor Ort.

Kontakt zu meiner AOK HessenOrt/Kasse korrigieren

Zur Kontaktseite

Newsletter

Gute Laune garantiert mit Deinem AOK-Newsletter und vielen Tipps

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite