Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Hessen
Ort/Kasse korrigieren
Beratungscenter werden geladen ...

AOK Hessen: Detlef Lamm folgt auf Dieter Bock

Vorstand der Gesundheitskasse stellt sich in Bad Homburg personell neu auf

30.03.2011

Dr. Werner Scherer, der Vorsitzende des Verwaltungsrates, stellte in seiner Ansprache die berufliche und private Vorbildfunktion von Dieter Bock heraus und würdigte ihn für sein großes Engagement. Vorstandschef Fritz Müller dankte ihm für die langjährige enge, partnerschaftliche und kooperative Zusammenarbeit. Dr. Herbert Reichelt, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, zeichnete Dieter Bock mit der AOK-Ehrennadel in Gold aus. Als Dieter Bocks Nachfolger wurde der bisherige Bevollmächtigte des Vorstandes, Detlef Lamm, gewählt.

Ein AOKler mit Leib und Seele
Dieter Bock hat die Entwicklung der AOK Hessen in den vergangenen Jahren entscheidend mitgeprägt. Seit 1967 war der Homberger für die hessische Gesundheitskasse tätig, 27 Jahre davon in der Geschäftsleitung. 2002 der Höhepunkt: Bock wurde stellvertretender Vorstandsvorsitzender. In dieser langen Zeit konnte er eine ganze Reihe positiver Veränderungen anstoßen und begleiten. Der Wandel der AOK Hessen von einer Behörde zu einem flexibel aufgestellten Dienstleister mit attraktiven Produkten fiel genauso in seine Amtszeit wie die stärkere Ausrichtung auf Service- und Marktgesichtspunkte. Beides zeigt Erfolge: Die AOK Hessen ist finanziell ausgesprochen solide aufgestellt und hat 2010 so viele Mitglieder dazu gewonnen wie noch nie.

Auch aufgrund dieser positiven Entwicklung trennt sich Bock mit gemischten Gefühlen von seinem Aufgabenbereich und seinen Mitarbeitern „Ein Auge weint und ein Auge lacht“, sagt er und fügt hinzu: „Aber nach so vielen Jahrzehnten erfolgreicher Arbeit überwiegt das lachende. Wenn ich zurückschaue, habe ich ein gutes Gefühl und freue mich gleichzeitig auf das, was kommt.“ Und die Zeit nach der AOK wird mehr als ausgefüllt sein: Besonders am Herzen liegt ihm dabei die von ihm und seiner Frau gegründete „Monika und Dieter Bock-Stiftung“. Sie kümmert sich um Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien, damit diesen durch eine solide Ausbildung die Basis für ein selbstbestimmtes Leben geschaffen wird. Darüber hinaus ist Bock Kuratoriumsmitglied der TH Mittelhessen und Verwaltungsratsmitglied bei Eintracht Frankfurt. Am meisten freut er sich allerdings darauf, endlich mehr Zeit für seine Frau und die Hobbys Sport, Musik und Politik zu haben.

Hohe Auszeichnung – AOK Ehrennadel in Gold
Zur Verabschiedung wurde Dieter Bock noch eine hohe Auszeichnung zu Teil. Dr. Herbert Reichelt, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes, überreichte ihm im Namen des Aufsichtsrates und des Vorstandes des AOK-Bundesverbandes die AOK-Ehrennadel in Gold für seine herausragenden Verdienste um die AOK Hessen und das AOK-System insgesamt. „Er hat die Entwicklung der AOK zu einem dienstleistungs-, markt- und wettbewerbsorientierten Unternehmen maßgeblich geprägt“, würdigte Reichelt die Lebensleistung von Dieter Bock.

Detlef Lamm folgt Dieter Bock
Neuer stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Hessen ist Detlef Lamm aus Korbach. Der 46-jährige war Bevollmächtigter des Vorstandes und rückt nun für Dieter Bock in den Vorstand. Lamm begann seine berufliche Laufbahn 1984 bei der AOK Waldeck-Frankenberg. Dort war er im Schwerpunkt für die Revision und die Ausbildungsleitung verantwortlich. Ab 1995 übernahm Lamm den Organisationsbereich in der Regionaldirektion Nordhessen. 1998 wurde er deren Leiter und damit das Gesicht der AOK Hessen im Norden des Bundeslandes. 2002 wurde er Leiter der Hauptabteilung für die stationäre Versorgung und ein Jahr später Bevollmächtigter des Vorstandes für den Bereich Gesundheitspartnermanagement mit Sitz in Marburg.

In seiner neuen Funktion wird er nun von Bad Homburg aus die Geschicke der AOK Hessen mitlenken. Als Ziel hat er sich gesetzt, die Nachhaltigkeit im Versichertenwachstum ebenso zu sichern wie die Marktführerschaft in Hessen. Detlef Lamm: „Ein guter Service, attraktive Produkte und ein wettbewerbsfähiger Preis sind dabei das A und O. Unsere Kunden müssen spüren, dass sie bei uns gut aufgehoben sind und sich auf die Gesundheitskasse verlassen können.“ Der begeisterte Musiker lebt der Natur eng verbunden im Waldecker Land und schwingt sich gerne auf den Sattel für ausgiebige Fahrradtouren.