Liebe Oder Nicht

Ich bin nun seit 6 Jahren verheiratet und wir haben zwei Kinder (1 und 5 Jahre). In letzter Zeit läuft zwischen meinem Mann und mir nichts mehr. Maximal ein Küßchen hier oder da. Aber eigentlich ist es alles eher platonisch. Er kann eigentlich nichts dafür, gibt sich Mühe und so aber wenn ich die Wahl hab, mich vorm Fernseher zu setzen oder mit ihm ins Bett zu gehen, nehme ich den Fernseher. Ich hab einfach keine Lust mehr und hab das auf die Müdigkeit geschoben (unser Kleiner schläft leider immer noch nicht durch). Er ist natürlich auch oft enttäuscht, kann mich aber ein wenig verstehen... Nun das Problem: Ich hab einen Mann kennen gelernt und als ich mich das erste mal richtig mit ihm unterhalten habe, spürte ich ein kribbeln im Bauch. Das hat mich richtig geschockt. Was bedeutet das nun für mich? Liebe ich meinen Mann nicht mehr? Kommt das, weil unsere Beziehung eingeschlafen ist? Der andere Mann ist mir eigentlich egal dabei, er ist verheiratet... mit einem Mann. Von daher stellt sich mir die Frage nicht, ob ich mit ihm zusammen kommen möchte aber ich mach mir ernsthafte Sorgen um meine Beziehung. Wie kann ich wieder dahin zurück, wo wir mal waren oder ist das aussichtslos? Möchte einfach wieder bei meinem Mann dieses Kribbeln haben ... oder ist es zu spät?

Hallo Ströhnchen ,

 

ich würde Dir empfehlen das du Dich mal mit Deinen Partner zusammen hinsizt um zu Reden .

Dieses am besten nicht Zuhause und ohne Fernseher.

Geht am besten zu euren Lieblings Restaurante oder dort wo Ihr noch nicht wart.

Trinkt ein Glässchen oder zwei und spricht mal über eure anfänge.

Wie Ihr euch kennen gelernt habt wie es dazu kam wie Ihr euch verliebt hat usw.

Sei dabei nicht vor eingenommen von Deinen Ängesten , wenn du es bist nimm noch ein Gläschen und lasse Dich voll und ganz drauf ein.

 

Versuche es einfach mal denn es wirkt wunder.

Und ich sage mal so nur weil du kribeln bei dem anderen Mann hast heist es nicht das du Deinen nicht mehr liebst.

Es kann ja auch sein das er Dich an Deinen jetzigen in irgendeiner art und weise erinnert hat.

 

Lieben Gruß

 

Hallo ströhchen1981,

 

uns scheint schon, dass Sie sich in dem Gespräch mit diesem anderen Mann etwas verliebt haben, auch wenn Sie wissen, dass sich hieraus kein Beziehungsversuch ergeben wird.

Wie stellt sich denn sonst Ihre Beziehung zu Ihrem Mann dar ? Sind Sie in der Lage, sich respektvoll und achtsam zu begegnen? Gibt es etwas, was Ihnen konkret in der bestehenden Beziehung / Ehe fehlt - und wie sieht und wertet Ihr Mann dies?

Sind Sie beide in der Lage, sich über Ihre Wünsche und Bedürfnisse auszutauschen? Lieben Sie sich beide noch?

 

Was haben Sie konkret in dem Gespräch mit diesem Mann erlebt, was Sie bei Ihrem Partner in der bestehenden Beziehung so nicht mehr wahrnehmen oder gar(so sehr) vermissen?

 

Aus unserer Sicht müsste es darum gehen zu klären, ob die Beziehung zu Ihrem Partner überhaupt so noch tragfähig ist bzw. waas sich ändern kann und muss, um wieder zufriedener zu sein. Könnten sich die Liebesgefühle zu Ihrem Mann wieder reaktivieren und vertiefen lassen - und wenn ja, könnten Sie sich vorstellen, was es hierzu braucht? Wie schätzen Sie das ein - und was denkt Ihr Partner hierzu?

 

Es wäre schön, wenn Sie uns zu dieser Beziehung noch einige weitere Informationen vermitteln könnten.  Bitte antworten Sie konkret wie möglich auf Unsere Fragen, damit wir uns ein besseres Bild Ihrer Situation machen können!

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Die Beziehung zu meinem Mann ist eigentlich okay. Wir sprechen freundlich miteinander, scherzen auch gern. Erzählen uns alles von der Arbeit und besprechen organisatiorische Sachen bei den Kindern. Aber Zärtlichkeiten sind sehr sehr selten. Ich weiss einfach nicht wieso das so ist. Hab schon oft gelesen, dass das nach einer Geburt normal sein kann aber der Kleine ist ja nun auch schon 15 Monate!!

Mein Mann findet alles super, sagt oft wie sehr er mich liebt ec, Klar würde er sicher mehr Sex haben und mehr Zärtlichkeiten aber von ihm kommt da leider auch kaum was... Ich würde schon sagen, dass ich ihn liebe.. aber ich begehre ihn derzeit irgendwie nicht. Früher musste ich ihn nur halb nackt sehen und ich MUSSTE ihn anfassen.

Das Gespräch mit dem anderen Mann war beruflich. Es dauerte nicht mehr als 5 min. Ich seh ihn zwar ab und an aber hab eigentlich nicht oder nur wenig mit ihm zu tun. Es war kein flirt oder so.. Erlebt hab ich auch nichts... ich finde einfach, dass er eine sehr sympathische Ausstrahlung hat und dazu sieht er ziemlich gut aus. Es könnte schon was dran sein, dass er mich an meinem Mann erinnert hat. Beide sind sie eher ruhig und haben angenehme sanfte Stimmen, ähnliche Interessen und auch optisch gibt es Ähnlichkeiten...

Was sich ändern müsste: Mehr Zeit zusammen vielleicht (gerade eher schwierig), dass ich das Gefühl bekomme begehrt zu werden... Worte sind ja schön, aber Taten wären gut....

@Th3Orig1n:

So richtig traue ich mich nicht das Thema so direkt anzusprechen, da er ja irgendwie denkt, alles ist in Butter. Möchte ihn nicht verletzen... Könnte ihm NIE sagen, dass ich ein kribbeln im Bauch hatte bei dem anderen Mann...

Ich würde gern mehr Zeit mit ihm verbringen aber das ist zurzeit sehr schwierig..

Hallo Ströhnchen.

 

Das es Dir nicht einfach fällt ist kla. Aber denkst du nicht dann Mann wüsste das etwas im agen ist ? Oder das Dich etwas bedrückt?

Ich weis er könnte auch direkt auf Dich zu gehen aber würdest du dann 100% drauf eingehen und Ihn alles sagen ?

Versuche es einfach. Ich denke nicht das Dein Mann nicht sauer sein wird zudem der andere Mann sich am anderen Ufer aufhält .Und er sich Deinen Mann ziemlich ähnelt.

Du bist es Ihn auf jedenfall schuldig Ihn erfahren zu lassen was los ist bevor du Dich vlt noch mehr zurück ziehst

Es ist ja nicht so, dass wir nicht über unsere derzeitige Situation reden und er weiss auch, dass ich irgendwie nicht so zufrieden ist. Er findet es ja auch gerade nicht so schön... nur er ist sich 100%ig sicher, dass das nur ne Phase ist.

Das dachte ich ja auch und dann kommt dieses Kribbeln bei nem anderen und ich bin verunsichert. Ich will ihn nicht verlieren und ich glaube auch, dass ich ihn noch liebe aber ich möchte, dass es wieder leidenschaftlicher ist... und ich bei IHM dieses kribbeln habe ...

Wenn ich ihm jetzt sage, dass ich das kribbeln bei nem anderen hatte, vielleicht verletzt ihn das so sehr, dass es bei ihm was kaputt macht... das kann ich nicht riskieren...

Du machst es nur kaputt wenn du schweigst und dadruch verletzt du Ihn am meisten.

Er hat es verdient das du Ehrlich zu Ihm bist .

Deswegen suche einfach das Gespräch mit Ihm bevor es zu Spät ist

Hi!

Vielleicht fühlst du dich derzeit ein wenig "alleingelassen" von deinem Mann? Euer Kind ist 15 Monate alt. Das ist eine total spannende, aber auch anstrengende Zeit. Wie ist die Arbeit bei euch zuhause geregelt? Hält dein Mann dir den Rücken frei, übernimmt er bereitwillig Aufgaben zuhause oder hast du das Gefühl, dass alles an dir hängen bleibt? Das kann nämlich auch dafür sorgen, dass man den eigenen Partner nicht mehr so attraktiv findet, aber stattdessen irgendwelche Erwartungen auf (manchmal auch ganz fremde) Personen projeziert.

Ich fände es gar nicht tragisch, wenn du erstmal nichts von dem "Fremdkribbeln" deinem Mann gegenüber sagst. Oder sagt er dir jedesmal Bescheid, wenn er eine junge Frau, die gerade an ihm vorbeigegangen ist, attraktiv findet? Sofern das natürlich in die Richtung geht, dass du immer öfter an den anderen denkst wird´s natürlich spätestens Zeit.

Wie schaut´s denn sonst aus? Könnt ihr euch Freiräume ohne Kind nur für euch schaffen, vielleicht mit Babysitter oder Oma/Opa? Könnt ihr einfach nur mal ihr zwei sein, oder seid ihr immer nur zu Dritt? Manchmal reicht es einfach, einmal im Monat ohne Kind essen zu gehen. Vielleicht gibt´s "euer" Lieblingsrestaurant oder eine Bar, wo ihr schon früher immer gerne hingegangen seid. Zwei Stunden lang kann auch eine andere Person auf euer Krümel aufpassen und in der Zeit könnt ihr einfach nur ein Paar sein und nicht Mama und Papa.

 

LG vom Rabauken

@Rabauken

 

Ich denke mal in dieser Situation ist es egal was der Mann nun genau macht.Zumal Sie es schon mitgeteilt hat .Am wichtigsten ist es wirklich das dass direkte Gespräch gesucht wird um diese Sache zu klären denn das hat ein jeder verdient auch wenn es schwer fällt

@rabauke09

Ich fühl mich absolut nicht alleingelassen, mein Mann ist was das angeht ein Schatz. Kümmert sich total um die Kinder, macht auch ne Menge im Haushalt.

Ich denke du hast recht,nicht jedes fremdkribbeln muss man beichten, nur wenn daraus tiefere Gefühle sich entwickeln. Das scheint aber nicht der Fall zu sein, hatte mit dem besagten Mann heute wieder ein Gespräch (die Kollegin ist AU und nu ist er mein direkter Ansprechpartner) und ich hatte diesmal kein Kribbeln. Ich find ihn natürlich immernoch nett und gutaussehend aber mehr ist es glaub ich nicht.

Wir haben nun demnächst ein Abend zu zweit. Ich hoffe eskommen ein paar romantische Momente auf uns zu.

Darf ich Fragen ob du ein Mann oder eine Frau bist? Mich würde einfach interessieren ob es die Männersicht ist oder die Frauensicht...

Bin männlich.

 

LG vom Rabauken

Hallo Ströhnchen,

 

das hört man gerne das hier einen Abend gemeinsam habt.

Nur weil man einen anderen Mann Nett findet vom aussehen oder ähnlichen ist es nicht schlimm.Frei nach dem Motto Appetit darf man sich holen und gegessen wird Zuhause. Das ist nur mehr als Menschlich.

 

Also ich bin männlich und wahr in so eine Situation wo meine Partnerin nicht mit mir drüber gesprochen hatte und da war es schon fast vorbei . Allerdings wurde dann mit einander gesprochen und man hätte dadurch sehr vieles einen erspahren können

Hallo ströhchen1981,

 

aus unserer Sicht muss es darum gehen, dass Sie Ihrem Mann deutlich vermitteln, was Sie derzeit in der Beziehung vermissen, was Sie sich wünschen, wie sich Ihre Bedürfnisse darstellen!

Wenn Sie verspüren, dass Ihnen das Begehren fehlt, deutet dies darauf hin, dass der Alltagstrott sich wie ein Nebel auf Ihre Beziehung legt; und dies gilt es zu durchbrechen! Je länger Sie in der aktuellen Situation verharren, desto schwieriger wird es zukünftig werden, die sich langsam aufbauende Mauer zu durchbrechen.

 

Es ist wahrscheinlich nicht leicht, Zeit und Raum zu organisieren, um sich wieder als Liebespaar zu begegnen - und nicht nur in der Elternrolle. Aber dies sollten Sie versuchen, gemeinsam mit Ihrem Mann umzusetzen. Schaffen Sie sich Freiräume, in denen Sie sich nach Möglichkeit völlig ungestört begegnen können, zur Not kann dies auch regelrecht in einen bestehenden Terminkalender eingeplant werden. In dieser Zeit sollten Sie sicherstellen, nur für sich dasein zu müssen; die Kinder sollten schlafen oder durch Andere versorgt sein, so dass Sie beide sich wirklich ungestört miteinander beschäftigen und aufeinander einlassen können.

 

Was meinen Sie, wäre dies ein Weg, den Sie beschreiten könnten? 

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Ich hab nun für mich entschieden, dass ich ihm erstmal nix von dem anderen Mann erzähle. Ich hab anfangs gedacht, dass es mehr bedeutet aber mittlerweile, da ich mich ja nun täglich mit ihm beschäftigen muss, merke ich, dass da eigentlich nichts ist. Könnte mir ne Freundschaft vorstellen, da er wirklich sehr nett ist...

Ich werde versuchen Raum zu schaffen, wo wir nur zu zweit sind. Wenn wir uns wieder mehr mit uns beschäftigt haben, werde ich ihm von meinem kurzen Zweifeln erzählen und überlegen, wie wir unsere Beziehung frisch halten können

Hallo ströhchen1981,

 

ja, wir wünschen Ihnen und Ihrem Mann auf diesem Weg viel Erfolg, aber auch Geduld und Mut, Dinge anzusprechen, die Ihnen so nicht gefallen!

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK

Hallo ,

 

 

du hast also immer noch nicht mit Deinem Mann über Deine Sorgen gsesprochen und Ihn mitgteilt was mit Dir los ist ?

 

Da muss ich echt mal sagen das dass ziemlich feige von Dir ist .Er hat es verdient zu Erfahren was los ist .Ok nicht unbedingt von dem anderen aber troztdem wie du Dich fühlst usw.Mal ein bisschen mut zeigen und gut

 

  • Seite 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.