Ich glaube ich bin Trans. Was ist der nächste Schritt?

Mir ist vor Kurzem aufgefallen, dass ich wahrscheinlich Trans bin. Was wäre jetzt der nächste Schritt?

Gehe ich zu meinem Hausarzt? Oder einen Psychotherapeuten? Können Sie mir Psychotherapeuten in Nordfriesland empfehlen?

Hallo USER1234553,

zur genaueren Abklärung hinsichtlich einer möglichen Transsexualität können wir Ihnen die Therapeutensuche der Fachgesellschaft DGSMTW - Deutsche Gesellschaft für Sexualmedizin, Sexualtherapie und Sexualwissenschaften - sehr empfehlen. Schauen Sie mal unter https://www.dgsmtw.de/behandler-finden/liste-alphabetisch.

Im Norddeutschen Raum wäre ein renommierter Experte mit langjähriger Forschungserfahrung in der Thematik sowie excellenter Kenntnis in Diagnostik und Therapie Herr Professor Hartmut Bosinski. Wir können ihn sehr empfehlen: http://www.sexualmedizin-kiel.de

Alles Gute für Sie auf Ihrem weiteren Weg!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Expertenteam der AOK

Mir ist vor Kurzem aufgefallen, dass ich wahrscheinlich Trans bin. Was wäre jetzt der nächste Schritt?

Gehe ich zu meinem Hausarzt? Oder einen Psychotherapeuten? Können Sie mir Psychotherapeuten in Nordfriesland empfehlen?

 ich moechte mir einfach mal was von der seele schreiben weil ich das grade brauche....ich habe mit 5 beziehungsweise 6 gemerkt das bei mir was nicht richtig ist da ich ja da noch nicht wusste was trans iss...mit 11 habe ich dann ein bericht im fernsehn gesehen und so wie es dem jenigen ging gings mir auch nehmlich beschissen...ich konnte mich auch nicht outen weil mein vater mich sonst erschlagen haette wenn ich ihm gesagt haette das ich ne transe bin....also habe ich gewartet und gewartet bis die gelegenheit da war...mein vater hat sich dann 1990 das leben genommen und 7 jahre habe ich mich geoutet bei meiner mutter und geschwister und bekannten...na ihr koennt euch vieleicht vorstellen was es mich kraft gekostet hat aber es wurde ins laecherliche gezogen...und das iss heute noch so...mein schwager hat mir vor 3 jahren an den kopf geschmissen ich solle doch vom balkon springen damit wuerde ich meiner familie nen gefallen tuen.das naechste iss ich stehe absolut nur auf frauen aber es gibt so gut wie keine frauen die was mit transen zu tuen haben wollen oder werden nur verarscht weil wir nicht fuer voll genommen werden...soll ich euch mal sagen wie mein leben jetzt aussieht...das iss so das ich versucht habe nach aussen hin als frau zu leben aber ich wurde staendig nur angepoebelt oder beleidigt oder ausgelacht...die leute haben mir alle samt das gefuehl gegeben das ich ne missgeburt bin und haenge jetzt fast seit 16 jahren nur noch in meiner wohnung und gehe nur einmal in der woche fuer ne dreiviertel stunde einkauifen das wars.ich bete fast jeden tag das ich am anderen tag nicht mehr wach werde weil das leben einfach nur noch beschissen iss.ich habe mich schon so gut wie aufgegeben...dazu kommt das ich mit 17 von so einem scheiss schwulen vergewaltigt worden bin nach dem er mir ko tropfen gemacht hat das haengt mir heute auch noch da...ich frag mich echt warum ich ueberhaupt noch lebe wenn ich fuer andere eh nur dreck bin.ich habe soweit alles durch bis auf den altagstest.das heisst ich habe versucht auch aussen hin als frau zu leben aber angepoebelt sprich beleidigt oder ausgelacht....ich bin dann wieder zurueck gefallen,weil ich keine lust mehr hatte mich zum vollidioten zu machen...das heisst ich sehe aus wie nen kerl in frauenkleider und das finde ich widerlich.ich habe auch absolut kein selbstwertgefuehl mehr und wer lieber heute tot wie morgen das iss einfach so.in uebrigen wohne ich im hochsauerlandkreis naehe winterberg...ich habe nrw nicht auf der seite gefunden...grummel...soviel zu mir.mfg.jasmin...

Hallo Jasmin 71,

das klingt nach einer langen Leidensgeschichte, die Sie durchlebt haben. Eine schnelle, vor allem einfache Lösung wird es nicht geben, aber wenn Sie Ihren Weg fortsetzen wollen, dann gibt es schon verschiedene Möglichkeiten, Stärkung zu erfahren.

Haben Sie schon einmal Unterstützung z.B. bei einer Selbsthilfegruppe gesucht? Es gibt die Selbsthilfegruppe TXKöln in Köln. Näher gelegen ist für Sie wahrscheinlich Arnsberg, schauen Sie mal unter folgendem Link: https://ngvt.nrw/category/mitgliedsgruppen/

Eine weitere Unterstützungsmöglichkeit ist eine den Alltagstest begleitende psychotherapeutische Beratung. Dort soll genau mit den schwierigen Situationen, die Sie erlebt haben, gearbeitet und nach Umgangsmöglichkeiten gesucht werden. 

Melden Sie sich gerne wieder!

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Expertenteam der AOK

hallo

vielen lieben dank fuer ihre schnelle antwort.es stimmt das es hier in der naehe keine selbsthilfegruppe gibt und ich habe auch kein

fuehrerschein um irgendwo hin zu kommen und die selbsthilfegruppen sind meistens abends um 20 uhr...aber mal davon abgesehen kann

mir die selbsthilfegruppe auch nicht helfen....wie ich schon erwaehnt habe bin ich mit 17 von einem schwulen arsch vergewaltigt worden und

von einem anderen bloeden schwulen ein jahr lang gestalkt...sie fragen sich sicher wo jetzt das problem ist...das kann ich ihnen sagen.ich

sehe geschminkt aus wie nen schwuli und sie glauben ja wohl nicht das ich nach so einer sache auch noch wie nen schwuli rum laufe zu mal

ich alle maenner nicht leiden kann...ich stehe nur auf bilogische frauen wo das nachste problem iss...wie soll ich ne frau zwecks beziehung finden

wenn ich aussehe wie nen schwuli...ich sage ihnen ganz ganz ehrlich das problem alleine wird mich ins grab bringen weil ich nicht so scheisse rum

laufen will...ich hatte schon 13 psychologen und alle samt hatten keinen plan...ich war in winterberg bei einem psychologen und als ich ihm gesagt

habe ich bin transident hat er die augen verdreht und meinte ich solle blos hier weg ziehen in eine schwulen wg.ich wer ihn fast an den hals gesprungen

weil ich so geladen war...ich sage ihnen ganz ehrlich es sollten mal die leute so bescheuert rum laufen die die reglen fuer transidente gemacht haben.

man fuehlt sich nicht wie ne frau wenn man aussieht wie nen schwuler sondern wie ne missgeburt.sorry wenn ich das so schreibe aber das iss mein

voller ernst...ich habe mich wirklich so gut wie aufgegeben da ich schon mit 6 gemerkt habe das ich anders bin und bin seelisch echt am ende.

mfg.jasmin...

  • Seite 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.