Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Lebenserwartung in Europa: Deutschland schneidet gut, aber nicht sehr gut ab

Deutschland gehört zu den Ländern mit einer hohen Lebenserwartung in Europa, belegt aber keinen Spitzenplatz. Das geht aus dem Europäischen Gesundheitsreport der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hervor. Ein ungesunder Lebensstil bedroht die Gesundheit von immer mehr Menschen in Europa. Die AOK unterstützt Sie bei der gesunden Lebensführung mit einer Vielzahl von Angeboten.

Deutschland steht gut da

Der WHO-Report vergleicht die Gesundheitsdaten der Bewohner von 53 Staaten. Deutschland schneidet mit einer Lebenserwartung von 81 insgesamt gut ab. Neugeborene Mädchen werden hierzulande durchschnittlich gut 83 Jahre, Jungen etwa 79 Jahre alt. „Das liegt unter anderem am guten Zugang zum Gesundheitssystem“, sagt Claudia Stein, Direktorin der Abteilung Information, Evidenz, Forschung und Innovation des WHO-Regionalbüros für Europa. Die höchste Lebenserwartung mit durchschnittlich 83 Jahren hat die Schweiz.

Alkoholkonsum zu hoch

Doch die WHO weist auch auf Probleme hin. Rauchen, zu wenig Bewegung, falsche Ernährung – der ungesunde Lebensstil vieler Menschen in Europa bedroht den positiven Trend. Deutschland fällt besonders bei der zunehmenden Fettleibigkeit von Kindern und Jugendlichen und beim Alkoholkonsum auf. Durchschnittlich trinken wir elf Liter reinen Alkohol pro Person und Jahr. Das liegt deutlich über dem europäischen Schnitt von 8,6 Litern. 

Gesünder leben – mit der AOK

Egal, ob Sie gesund abnehmen, Ihre Fitness steigern oder Nichtraucher werden wollen: Wir unterstützen Sie auf Ihrem Weg zu einem gesünderen Leben mit einer Vielzahl von Angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Für die Gesundheit der ganzen Familie ist es wichtig, dass es den Eltern gut geht.
Mehr erfahren
Viel Bewegung und ausgewogene Ernährung sind gut für Ihr Kind.
Mehr erfahren
Gemeinsam erleben, Zeit miteinander verbringen – das stärkt die Gesundheit der ganzen Familie.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bremen/Bremerhaven

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Weitere Kontaktangebote

  • AOK-Medizin-Hotline
  • Zweitmeinungsservice

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.