Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bremen/Bremerhaven
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Bremer Projekt erhält Gesundheitspreis

Für ihr Projekt „Shared Decision Making (SDM) – Bremer Patienten und Ärzte entscheiden gemeinsam“ ist u.a. die AOK Bremen/Bremerhaven mit einem „Sonderpreis Arztnetze“ des bundesweiten MSD-Gesundheitspreises ausgezeichnet worden.

Bessere Kommunikation mit dem Patienten

Ebenfalls ausgezeichnet für das Projekt wurden die hkk Krankenkasse, die Kassenärztlichen Vereinigung Bremen und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein. „Shared Decision Making“ (Gemeinsame Entscheidungsfindung) soll die Arzt- Patienten-Gespräche verbessern und eine Entscheidung auf Augenhöhe ermöglichen, wenn es darum geht, aus mehreren in Frage kommenden Therapien die am besten passende zu wählen. Gleichzeitig sollen damit die Mittel in der gesetzlichen Krankenversicherung effektiver eingesetzt werden, weil sich die Patienten besser an gemeinsam vereinbarte Behandlungsschritte halten. Nicht zuletzt soll so die Versorgung von Menschen mit chronischen Erkrankungen verbessert werden. In Bremen und Bremerhaven wird das Projekt seit kurzem, bundesweit zum ersten Mal, in einem ganzen Bundesland umgesetzt. SDM ist Bestandteil des Bremer Hausarztvertrages – und verpflichtet damit rund 450 Hausärzte, nach dem neuen Konzept zu behandeln.

Weitere Infos unter: www.aok.de/pk/bremen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan unterstützt chronisch Kranke und ihre Angehörigen.
Mehr erfahren
Kindern, die an Asthma bronchiale erkrankt sind, hilft das Behandlungsprogramm AOK-Curaplan Asthma.
Mehr erfahren
Mit Koronarer Herzkrankheit gut leben: Ihre AOK unterstützt Sie dabei mit Infomaterial und Kursen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bremen/Bremerhaven

Meinen Ansprechpartner finden

24 Stunden täglich und kostenfrei

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.