Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

AOK-Spitze im Amt bestätigt

Vorstandschef Olaf Woggan für sechs Jahre wiedergewählt.

AOK-Vorstandsvorsitzender Olaf Woggan
AOK-Vorstandsvorsitzender Olaf Woggan
Bremen, 16. März 2016. Olaf Woggan (58) wurde heute als Vorstandsvorsitzender vom Verwaltungsrat der AOK Bremen/Bremerhaven für sechs Jahre wiedergewählt. Er amtiert seit dem 1. April 2013. Woggan trägt als Alleinvorstand Ver-antwortung für rund 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und für einen Haushalt von rund 860 Millionen Euro (Kranken- und Pflegekasse). Daneben beauftragte der Verwaltungsrat Jörg Twiefel (52) für sechs Jahre mit der Stellvertretung des Vorstandes. Die neue Amtszeit beginnt für beide am 1. April 2017.

Die beiden Verwaltungsratsvorsitzenden Annette Düring und Wolfgang Söller gratulierten beiden zur Wiederwahl und betonten, dass sie sich sehr freuen, „die sehr vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit in den nächsten Jahren fortsetzen zu können“. Die AOK Bremen/Bremerhaven habe unter der Führung von Olaf Woggan und Jörg Twiefel in einem sehr schwierigen, herausfordernden Marktumfeld die Position als Nummer Eins im Land Bremen nicht nur behauptet, sondern ausgebaut. Die Versorgung von aktuell über 233.000 AOK-Versicherten bei der gleichzeitigen Betreuung von inzwischen fast 35.000 Flüchtlingen über das sogenannte Bremer Modell zeige, dass die AOK Bremen/Bremerhaven ein sehr leistungsfähiges und kreatives Haus sei – mit vielen besonders engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dafür gebühre der AOK-Spitze der Dank des Verwaltungsrates.