Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bremen/Bremerhaven
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Endlich.rauchfrei Durch Nikotinpflaster

Hallo Zusammen,

Ich habe mehr als 20 Jahre geraucht und habe es jetzt endlich mit Pflastern geschafft. Habe etliche Versuche unternommen und bin immer wieder gescheitert.... Zyban - heftige Nebenwirkungen, Allen Carr - Anfangs ok aber dann wieder versagt, Pflaster - nur sporadisch geklebt, Hau ruck Methode- nach 1 Woche durch gedreht. Hypnose - auch gescheitert. Je öfter ich versucht habe das Rauchen auf.zu geben desto größer wurde die Angst zu versagen. in letzter Zeit wurde aber auch die Angst vor Erkrankungen größer und der Scham eine Abhängige zu sein, zu stinken oder auch grau aus zu sehen hat mich irgendwann so wütend gemacht.das ich relativ schnell den Entschluss gefasst habe Nichtraucher zu werden. Ich habe im Internet recherchiert und meine Apothekerin um Rat gebeten. Und nun bin ich seit 1 Woche rauchfrei und sehr stolz auf mich. Ich habe null Entzugserscheinungen dank des Pflasters (mittlere Stärke reichen mir da vorher light zigis geraucht.) ich habe auch nicht lange nach einem passendem Datum gesucht weil ich ja JETZT aufhören wollte. Ich habe bis jetzt auch kaum jemandem davon erzählt weil ich ganz für mich Nichtraucher werden wollte. Ich hatte keine Lust auf blöde Sprüche etc. Und damit fühle ich mich top. ich habe keinen.Druck von außen nur den von mir selber und damit habe ich gelernt um zu gehen. Ich mache mir keinen zu großen Druck mehr denn das bringt mir gar nix. Ich gehe jeden morgen eine kleine Runde joggen ( z. Zt. liebe ich die frische Luft mehr denn je) und trinke viel Wasser. Und wie gesagt, Entzugserscheinungen habe ich keine. Habe mir vorgenommen das Pflaster, wie empfohlen über mehrere Wochen zu kleben und somit bin ich davon überzeugt das ich es schaffe. Allen anderen hier weiterhin ganz viel Erfolg. Denkt daran, jeder Jeck ist anders, es dauert vielleicht bis man die perfekte Methode für sich selber herausgefunden hat aber mit ganz viel Sturheit und positiver Einstellung gelingt es!! (bei mir ist es jetzt das 7. und letzte mal!!)

Viele Grüße

Hallo Zusammen,

ich habe lange überlegt ob ich schreiben soll. Da ich meinen vorigen Beitrag so euphorisch und überzeugt geschrieben habe schäme ich mich ein wenig... Durch die Nikotinpflaster habe iches geschafft wirklich ohne große Probleme mit dem Rauchen auf zu hören. 1 Woche war ich völlig clean. Dann habe ich 2 Zigaretten geraucht und habe es wieder 1 Woche geschafft. Dann wieder eine Kippe... Dann wieder Tage keine. Obwohl wir dann am WE mit Freunden, von denen 2 starke Raucher sind, unterwegs waren und auch das ein oder andere Bier mit im Spiel war habe ich nicht geraucht und ich es hat mir nichts ausgemacht. Dann ging das Spiel mit ein paar Tagen NMR weiter. Und jetzt bin ich wieder seit 1 Woche voll dabei. Warum ich wieder rauche weiß es selber nicht. Ich hatte keine Entzugserscheinungen und auch kein Verlangen. Ich habe es einfach so (wahrscheinlich aus Langeweile) getan. Mein Ausstieg mit Nikotinpflaster war am 09.03.15. Meine Apothekerin hat mir damals empfohlen mit der mittleren Dosis anzufangen weil ich ja (laut ihrer Aussage) nur "Light Zigaretten" geraucht habe. Die Pflaster habe ich 3 Wochen geklebt. Mit dem Rauchen wurde es wieder mehr als ich am WE keine Pflaster mehr hatte. Und selbst da hatte ich kaum Entzugserscheinungen. Habe mich dann auch nicht mehr getraut zu kleben weil ich Angst vor Nebenwirkungen hatte (Pflaster+Rauchen) Dann bin ich zu einer anderen Apotheke gegangen und die haben mir statt Pflaster das Nikotinspray empfohlen. Obwohl ich es ziemlich ekelhaft fand habe ich es ein mal (!) ausprobiert. Zusäztlich habe ich noch Nikotinkaugummis hier. In den letzen ca. 10 Tagen ist das ganze aus dem Ruder gelaufen. Ich rauche wieder!! Warum?? Ich kann es echt nicht beantworten. Ich bin hier im Nichtraucherprogramm und habe alle Ratschläge befolgt. Habe mir Motivationslisten gemacht, habe mich mit Sport abgelenkt usw. usw. Trotzdem fehlt mir wieder mal der letzte Kick!! Seit dem 1.4 habe ich eine neue Arbeitsstelle angefangen wo viele Rauchen. Da habe ich mich auch verleiten lassen. (Meine Schwiegermutter, die Nebenan wohnt, raucht auch. Von ihr habe ich in der ersten Zeit Ziggis bekommen; wollte doch keine eignen mehr kaufen!! :-( ) Ich muss dazu sagen das ich ein Mensch bin der sich leicht beeinflussen und verleiten lässt. Würde das gerne ablegen können, ist aber sehr schwer. Versuche aber dran zu arbeiten. Jetzt habe ich mir ein neues Datum gesetzt. Habe mir fest vorgenommen am kommenden Freitag die absolut letzte Kippe meines Lebens zu rauchen. Inmoment bin ich mal wieder voll motiviert und davon überzeugt das ich es schaffe. Schaffe ich es wirklich?? Ihr seht, so richtig überzeugt von mir bin ich noch nicht. Könnte also ein paar Anstöße aber gerne auch Hinterntritte gebrauchen. Würde auch gerne ein paar Tipps von euch hören bzgl. Nikotinersatz. Soll ich mit dem Nikotinspray+Kaugummis beginnen? Soll ich doch wieder kleben und dann lieber die stärkste Dosis? Wer kann mir Erfahrungswerte mit auf den Weg geben?

Vielen Dank im Voraus

Beatrix

Hallo Beatrix,

Sie schreiben "Durch die Nikotinpflaster habe ich es geschafft wirklich ohne große Probleme mit dem Rauchen auf zu hören. 1 Woche war ich völlig clean."
Das erinnert mich an einen vielzitierten Ausspruch des bekannten Schriftstellers Mark Twain, der gesagt haben soll, mit dem Rauchen aufhören sei gar nicht schwer - er habe es schon hundertmal gemacht.

Sie schreiben weiter "Warum ich wieder rauche weiß es selber nicht. Ich hatte keine Entzugserscheinungen und auch kein Verlangen."
Ich behaupte, kein Mensch tut irgendetwas, wenn er nicht einen inneren Antrieb danach verspürt. Sonst würden wir alle regungslos auf der Stelle verharren und 'Löcher in die Luft gucken'.

Auch Ihre sonstige Schilderung macht auf mich den Eindruck eines wenig geplanten und durchdachten Vorgehens sondern erinnert mehr an das alte 'Versuch-Irrtum-Spiel': mal wird an der Schraube gedreht, mal an der anderen, dann wird dort woanders was angefangen und dafür etwas anderes Angefangenes nicht zu Ende gebracht usw.
Ich tue mir deshalb auch schwer mit Ihrer Aussage "Ich bin hier im Nichtraucherprogramm und habe alle Ratschläge befolgt". Dort werden nicht einfach Ratschläge gegeben, die man blindlings befolgen soll sondern vor allem mit Hilfe des 'Schachtelwickels' versucht herauszufinden, warum Sie in welcher Situation rauchen. Haben Sie diesen Schachtelwickel nach bestem Wissen und Gewissen mindestens eine Woche lang geführt?

Sie schreiben, Sie seien leicht beeinflußbar. Aus meiner Erfahrung heraus haben leicht beeinflußbare Menschen oft Schwierigkeiten, ihre eigenen Gefühle bewußt wahrzunehmen, spüren deshalb oft nicht, was sie momentan für ein Bedürfnis haben und sind deshalb für Beeinflussungen durch Dritte leicht empfänglich. Dieses Problem ist nicht von heute auf Morgen aus der Welt zu schaffen und beeinflußt nicht nur Ihre Aufhörversuche.

Als schnelle Notmaßnahme empfehle ich Ihnen auf jeden Fall für Ihren nächsten Aufhörversuch den Einsatz von Nikotinersatzprodukten. Alles andere als Pflaster kommt aus meiner Sicht für Sie nicht in Betracht und auch hier sollten Sie anfangs die stärkste Variante und nicht die mittlere wählen. Nach vier Wochen kann man über einen ersten Wechsel (und nicht das Absetzen) zur mittleren Variante nachdenken. Vor Ablauf von 12 Wochen sollten Sie generell nicht an ein Absetzen denken.
Sollten Sie Fragen hierzu haben oder Probleme auftreten, können Sie diese gerne im Forum einbringen.

Freundliche Grüße vom AOK-Experten Klaus Zytar

hej Beatrix!

dein versuch klingt ja fast nach meinem vorletzten gescheiterten aufhörversuch!

nur so ein bischen vorbereitet, pflaster gepappt und los gehts. bis zur ersten situation, wo man früher gerne mal...:-)

da du nach erfahrungswerten gefragt hast... hier sind die von meinem letzten sehr erfolgreichen aufhören.

ich habe zusammen mit Wolfgang/gulli01 aufgehört. wir waren beide wieder mal gescheitert  und haben uns deshalb privat per mail ausgetauscht... warum!?

wir hatten beide erfahrungen mit nikotinpfastern und es kam im november/dezember 2012 die idee auf, aus nochmal zusammen zu versuchen... ab 06.01.2013 (Heilige drei Königstag), keine Silvesternummer.

vielleicht schreibt Wolfgang noch was dazu, ich hatte zu raucherzeiten ca. eine grosse schachtel light -zigaretten geraucht, mal mehr, mal weniger.

insofern kamen für mich anfangs nur die stärksten pflaster infrage. aus früheren versuchen habe ich aber gegen den beipackzettel entschieden und für mich das ´Therapieschema´ 4-5-6 vorgesehen, also 4 wochen die stärksten pflaster, dann die mittleren 5 wochen und dann die ´leichten´ pflaster 6 wochen.

(nebenwirkungen der pflaster: bei den stärksten ungewöhnliche träume , keine alpträume, halt nur superealistische träume, bisl hautprobleme, aber was nimmst du nicht alles in kauf, ist ja nicht für ewig, klebewechsel hilft. :-))

meine meinung: am besten schmeisst du den beipackzettel weg. das ist kein medikament. jede tabakzigarette hat weit mehr nebenwirkungen wie diese pflaster.)

zusätzlich hatte ich immer nikotintabletten bereit . erst in 4mg, dann 2mg, dann 1,5 und zuletzt 1,0 mg wirkstärke.

für die besonderen ´herausforderungen´. diese herausforderungen musst du für dich selbst herausfinden. bei mir war es die kippe zum feierabend. ohne nikotintablette wäre ich wohl rückfällig geworden.

ausserdem ´neurexan´ am anfang für meine ´schlechte laune´ und ´gereiztheit´.

wir hatten den sogenannten ´Twin-Kalender´  von Wolfgang, wo du genüsslich jeden rauchfreien tag  markieren und abstreichen kannst.

wir haben zusammen aufgehört... und für mich war es schon eine leichte konkurrenz, wer schafft bzw. macht es weiter und am weitesten ;-). und regelmäßiger austausch am anfang per e-mail.

aktives zelebrieren der sog. cappuzahlen ( lies mal unter wortwolke ´Zählweise´ und besorg dir einen gewinnrechner) und aktives schreiben hier im forum .

weiter gehts mit tipps ... belohn dich immer richtig mit sachen, die du dir sonst wegen kippenkosten verkniffen hättest.

mach statt schaff!

ich wünsch dir das beste Beatrix

und hier ... nur zum angeben und kannst du auch! :-)))

grüssli

Roger, DiplNmr, 830c*, grünkanute

Roger das grüne Winkelkanu hat am 6. Januar 2013 um 03:00 Uhr aufgehört zu rauchen, ist damit schon 830 Tage 14 Stunden 51 Minuten 41 Sekunden rauchfrei,
hat in dieser Zeit 19.934 Zigaretten nicht geraucht, 4.511,38 Euro gespart
10 Gramm Nikotin und 120 Gramm Teer den Lungen erspart und insgesamt
55 Tage 8 Stunden 56 Minuten RauchFrei-Zeit gewonnen.

Mehr SWR3 RauchFrei unter http://www.SWR3.de/rauchfrei

 

 

 

 

 

 

 

Hallo Beatrix,

tja so einfach ist es nicht und am wenigsten brauchen wir die Vorwürfe von anderen.

Auch ich bin heute wieder schwach geworden und habe eine Zigarette geraucht. Ich bin über mich selbst so sauer, es mal wieder nicht geschafft zu haben.

Ich habe 13 Tage durchgehalten und jetzt...

Ich will es doch schaffen, nur weiß ich nicht wie. Irgendwo gibt es immer Zigaretten...

Ach Mensch... wollen wir es gemeinsam versuchen?

Lieben Gruß Petra

 

 

Hej Petra!

"Ich will es doch schaffen, nur weiß ich nicht wie. Irgendwo gibt es immer Zigaretten..."

Na dann beschäftige dich doch einfach mit den Tipps, die dir hier mehrfach gegeben werden, greif sie doch mal auf!!!!!

Ich wünsch dir was!

Man!!!

grüssli

roger viele ceehs!

 

Hallo Petra, können gerne einen gemeinsamen Neustart angehen. Ich denke das ich es wieder mit Nikotinpflastern versuchen werde. Wie schaut es bei dir aus? Hast du schon einen neuen Starttermin fest gelegt??

Viele Grüße...

Hallo,

der Neustart ist schon erfolgt bzw. läuft mein Nichtraucher werden noch weiter...

Es gab ja seit 10.04. mehrere Tage an denen ich nicht geraucht habe, doch zwischendurch immer mal einen wo ich doch wieder ein bis zwei Ziggis am Tag geraucht habe.

Gestern war wieder ein rauchfreier Tag und das soll heute, morgen und auch weiterhin auch so bleiben.

Ob der Weg richtig ist, bei starkem Verlangen doch mal eine zu rauchen....

Am WE hab ich wieder moralische Unterstützung...

Also dann bis später und ich kämpfe weiter.

Petra

 

  • 1

Weitere Informationen

AOK-Clarimedis ist ein exklusiver Service für AOK-Versicherte, die medizinische Fragen haben. Dort sind Experten und medizinische Fachkräfte jederzeit erreichbar: 24 Stunden an 365 Tage im Jahr. Bitte wählen Sie Ihre AOK aus, um die für Sie richtige Service-Telefonnummer zu erhalten.

Eine detaillierte Vorstellung der Experten finden Sie hier.

Teilnahme und Sperrung

Ziel unserer Community auf aok.de ist der Informationsaustausch mit Bezug auf sozialversicherungsrelevante Themen. Es dürfen daher keine Inhalte veröffentlicht werden, die der kommerziellen Werbung dienen, die technische Funktionsfähigkeit der Community beeinträchtigen oder das Copyright Dritter verletzen.

Jeder registrierte Nutzer kann im Expertenforum Fragen stellen. Zeigen Sie bitte Respekt gegenüber anderen Teilnehmern und Dritten und unterlassen Sie in Ihren Beiträgen Inhalte, die rechtswidrig, schädigend, missbräuchlich, belästigend, vulgär, hasserregend, rassistisch oder in sonstiger Weise zu beanstanden sind.

Die AOK – Die Gesundheitskasse ist berechtigt, Inhalte ganz oder teilweise ohne vorherige Mitteilung an den Verfasser zu löschen und seinen Zugriff auf das Expertenforum zu sperren.

Die AOK behält sich vor, Beiträge mit Verweisen auf andere Plattformen und Multimediainhalte (Audio, Video und andere) ohne vorherige Prüfung zu löschen. Die AOK kann zu jeder Zeit, aus welchem Grund auch immer, den Betrieb der Community ändern, beschränken oder einstellen.

Verantwortlichkeit und Gewährleistung

Die Verantwortung für den in die Community eingestellten Inhalt liegt ausschließlich bei den Teilnehmern. Die AOK kann die eingestellten Inhalte grundsätzlich keiner permanenten Kontrolle unterziehen, behält sich aber das Recht zu stichprobenartigen Untersuchungen vor. Gegebenenfalls können Inhalte ohne Begründung aus der Community entfernt werden. Die Nutzung der Community durch den Teilnehmer erfolgt auf eigenes Risiko.

Die AOK kann an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen nicht gewährleisten, dass die Community zu jeder Zeit fehlerfrei zur Verfügung steht. Des Weiteren übernimmt die AOK keine Gewährleistung für die Richtigkeit, Nützlichkeit und Zuverlässigkeit der eingestellten Inhalte.

Freistellung und Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer stellt die AOK von Ansprüchen Dritter gleich welcher Art frei, die aufgrund seiner Inhalte in der Community erhoben werden. Der Teilnehmer erstattet der AOK die angemessenen Kosten der Rechtsverteidigung. Die AOK erhält das gebührenfreie, unbefristete, unbeschränkte und unwiderrufliche Nutzungsrecht an den in die Community eingestellten Inhalten.

Bei Krankheit zum Arzt

Die AOK lässt die Inhalte ihres Internetauftritts von erfahrenen Autoren verfassen und von Experten gewissenhaft überprüfen. Wir verwenden große Sorgfalt darauf, dass sämtliche Informationen stets aktuell, vollständig und richtig sind. Medizinische Erkenntnisse und Sozialversicherungsrecht sowie alle weiteren Inhalte unterliegen jedoch einem steten Wandel und einer Weiterentwicklung. Die AOK übernimmt deshalb keine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der auf diesen Seiten bereitgestellten Informationen.

Keinesfalls lassen sich aus den Informationen auf unseren Webseiten individuelle Diagnosen oder sozialversicherungsrechtliche Einzelfälle ableiten. Die hier bereitgestellten Inhalte dienen nicht als Ersatz für das Gespräch mit dem Arzt oder für eine medizinische Behandlung. Nur ein ausgebildeter und anerkannter Mediziner kann eine individuelle Diagnose stellen und die auf dieser Grundlage erforderlichen Maßnahmen in die Wege leiten. Ebenso wenig sind die Informationen auf diesen Seiten dazu geeignet, eine Selbstdiagnose zu stellen oder ohne Gespräch mit dem Arzt mit einer Behandlung zu beginnen.

Leistungen der AOK individuell abklären

Unsere Webseiten geben Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Leistungen der AOK. Wir bemühen uns darum, diese klar, verständlich, übersichtlich und vollständig darzustellen. Dennoch sind diese Informationen kein Ersatz für eine individuelle Beratung, die im Einzelfall notwendig sein kann. Auch der Anspruch auf eine bestimmte Leistung lässt sich daraus nicht ableiten. Wenn Sie Fragen zu den Leistungen der AOK haben oder weitere Informationen wünschen, suchen Sie am besten den persönlichen Kontakt zu unseren Kundenberatern, per E-Mail, telefonisch oder in Ihrer AOK vor Ort.

Kein Leistungsanspruch

Auf unseren Webseiten können Sie sich über unsere Leistungen informieren und erfahren Wissenswertes zu medizinischen Fragen, Krankheitsbildern, Behandlungsmöglichkeiten und Vorbeugung. Daraus ergibt sich jedoch kein Anspruch auf eine Leistung. Auch das Gespräch mit dem Arzt können die Informationen nicht ersetzen.

Verantwortlichkeit für Inhalte verlinkter Seiten

Die Informationen der AOK auf diesen Seiten enthalten Links zu externen Internetseiten. Deren Inhalte haben wir beim Einrichten der Links sorgfältig überprüft, ob sie gegen zivilrechtliche oder strafrechtliche Normen verstoßen. Wir können jedoch nicht ausschließen, dass die Inhalte im Nachhinein verändert werden. Die AOK ist nicht für die Inhalte und die Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder dass diese Seiten sonstige unangemessene Inhalte darstellen, so teilen Sie uns dies bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den Link gegebenenfalls umgehend entfernen. Bitte beachten Sie, dass unsere Datenschutzerklärung nur für die Internetangebote der AOK gilt. Für die verlinkten externen Inhalte können andere Datenschutz- und Datensicherheits-Bestimmungen gelten. Wer dafür die Verantwortung trägt, erfahren Sie im Impressum der jeweiligen Seite. Die AOK kann die Nutzungsbedingungen für ihre Webseiten jederzeit ändern, gültig ist die jeweils aktuelle Fassung.

Schutz von personenbezogenen Daten

Alle Daten, die Rückschlüsse auf eine reale Person zulassen, sind vertraulich. Zum Schutz der Betroffenen dürfen persönliche Informationen wie z.B. Namen, Adressen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen im Forum nicht veröffentlicht werden.