Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Blog

Onlineportal „Meine AOK“: Die AOK besuchen – von zuhause aus

Über "Meine AOK" können Versicherte vom Sofa aus mit ihrer AOK Bayern kommunizieren.

Trotz Grippe bei Wind und Wetter raus, nur um eine Krankmeldung zu verschicken? Mit dem Onlineportal „Meine AOK“ ist das nicht mehr nötig. Dank der Online-Anwendung können Versicherte vom Sofa aus mit der AOK Bayern kommunizieren – natürlich datenschutzgerecht und sicher.

02.01.2020Autor/in: Jana BehrendsRubrik: innovativ & digital 0

Die Krankmeldung einreichen oder schnell die neue Adresse melden: All diese Dinge können Versicherte der AOK Bayern ganz bequem vom heimischen Sofa aus erledigen. Onlineportal „Meine AOK“ heißt die Web-Anwendung, mit der AOK-Versicherte die Gesundheitskasse online besuchen können. „Besonders praktisch ist das zum Beispiel, wenn man krank ist und sich nicht wegen einer Krankmeldung zum Briefkasten oder zur Post schleppen möchte“, sagt AOK-Mitarbeiterin Carina Grün, die das Onlineportal leitet.

Dokumente einfach einreichen: Foto hochladen und abschicken

Auch andere Dokumente, etwa zur Erstattung von Reiseimpfungen, können so bequem, datenschutzgerecht und sicher eingereicht werden: Einfach ein Foto machen, hochladen und abschicken. Kein Wunder also, dass die Nutzerzahlen stetig wachsen. „Meine AOK“ kann man auch vom Smartphone aus nutzen: Seit dem Sommer steht die Anwendung für alle iOS- und Android-Geräte in den jeweiligen App-Stores zum Download bereit.

An erster Stelle steht die Sicherheit

Oberste Priorität hat natürlich der Datenschutz aller Versicherten. Das Onlineportal „Meine AOK“ ist passwortgeschützt und die Daten werden über eine zertifizierte SSL-Verschlüsselung übermittelt. „Zudem muss jeder Nutzer zuvor ein sicheres Identifikationsverfahren durchlaufen“, erklärt Portal-Leiterin Grün. Zusätzliche Sicherheit gibt die Zugriffshistorie, in der jeder Nutzer die letzten Zugriffe auf sein oder ihr Konto sehen kann – inklusive IP-Adresse.

Nicht nur für junge Versicherte

Das Onlineportal „Meine AOK“ nutzen übrigens längst nicht nur junge, online-affine Versicherte, die ohnehin kaum Kontakt zur AOK Bayern haben. „Die meisten unserer Nutzerinnen und Nutzer sind 34 Jahre oder jünger“, so Carina Grün. „Aber auch viele unserer Versicherten zwischen 35 und 64 Jahren nutzen ‚Meine AOK‘. Und viele der Nutzer, egal wie alt sie sind, haben häufig Kontakt zu uns.“ Ab 65 Jahren sind es mit 6.000 Versicherten schon deutlich weniger Teilnehmer. „Wir haben aber sogar vier Mitglieder Jahrgang 1918.“

Bild: ©PantherMedia/gpointstudio

Kommentare (0)

Bisher gibt es keine Kommentare zu diesem Beitrag.

Beitrag kommentieren
Alle mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.
Über dieses Blog

Mehr
Kommentarrichtlinien

Mehr