Gesundheit im Kreis Donau-Ries

Die Förderung der Gesundheit und die Prävention von Krankheiten sind ein zentrales Anliegen der AOK Bayern.
Jeder Einzelne kann durch einen gesundheitsbewussten Lebensstil viel dafür tun, seine Gesundheit zu stärken und gewisse Krankheiten zu vermeiden oder positiv zu beeinflussen.
Wenn es um die Gesundheit der Menschen geht, haben Kommunen eine besondere Schlüsselrolle. Denn sie können Voraussetzungen schaffen, die ein gesundes Leben ermöglichen, und sie erreichen viele Menschen.
Sie stoßen gesundheitsfördernde Entwicklungsprozesse an, koordinieren und leiten diese. Darüber hinaus beeinflussen sie auch die Rahmenbedingungen u. a. in Kitas und Schulen maßgeblich.
Ein erster wichtiger Schritt auf dem Weg zur Planung und Umsetzung von Maßen zur Gesundheitsförderung und Prävention ist die Analyse von Daten zur gesundheitlichen Lage der Bevölkerung. So kann der Bedarf an Maßnahmen besser eingeschätzt und erste Handlungsfelder identifiziert werden. Hierbei möchte die AOK Bayern den Landkreis Donau-Ries aktiv unterstützen.
Daher hat die AOK Bayern Direktion Donau-Ries einen Gesundheitsbericht über den Landkreis Donau-Ries erstellt und diesen an die Gesundheitsregion Plus, vertreten durch Frau Julia Lux, übergeben.
Dieser Gesundheitsbericht beinhaltet eine Auswahl an wichtigen Daten über den Landkreis Donau-Ries.
Das sind neben einigen sozioökonomischen Daten des Landkreises auch verschiedene Krankheitsbilder. Hier handelt es sich um Krankheiten, welche unter anderem vom Lebensstil sowie dem Lebensumfeld der Menschen beeinflusst werden. So kann die Gesundheitsregion Plus ganz gezielt Maßnahmen generieren, um beides positiv zu beeinflussen.

AOK Direktor Michael Meyer übergibt den Gesundheitsbericht an Julia Lux, Geschäftsstellenleitung der Gesundheitsregion Plus DONAURIES
Aktualisiert: 12.08.2022

Waren diese Informationen hilfreich für Sie?

Kontakt zu Ihrer AOK Bayern

Online Kontakt aufnehmen

Zum Kontaktformular

Onlineportal „Meine AOK“

Zum Onlineportal