Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Lassen Sie Ihr Kind regelmäßig untersuchen

Ob Ihr Kind sich altersgemäß entwickelt, stellt der Kinderarzt bei den regelmäßig stattfindenden Früherkennungsuntersuchungen fest. Diese sind auch als U-Untersuchungen bekannt.

Früherkennung im Grundschulalter

Bis zum 6. Geburtstag haben alle Kinder Anspruch auf die U-Untersuchungen U1 bis U9.

Im Rahmen des Kinder- und Jugendarztvertrages haben Sie die Möglichkeit, im Grundschulalter folgende zusätzliche U-Untersuchungen in Anspruch zu nehmen:

U10: Im Alter von 7 bis 8 Jahren. Der Arzt untersucht Ihr Kind und beurteilt gemeinsam mit Ihnen die Entwicklung z. B. im Bereich Bewegung und Verhalten.

U11: Im Alter von 9 bis 10 Jahren. Schwerpunkte sind das Erkennen von gesundheitsgefährdendem und die Förderung von gesundheitsbewusstem Verhalten, unter anderem durch Ernährungs-, Bewegungs-, Stress-, Sucht- und Medienberatung.

Bedingung für Kostenübernahme der U10 und U11 ist die Teilnahme am Kinder- und Jugendarztprogramm!

Das wird untersucht

Der Kinderarzt überprüft bei den Gesundheitsuntersuchungen die körperliche Entwicklung des Kindes, stellt fest, ob es gut hören und sehen kann, ob sein Gewicht im Normalbereich liegt und vieles mehr. Die Untersuchungsergebnisse trägt er in das Vorsorgeheft Ihres Kindes ein. Selbstverständlich übernimmt die AOK die Kosten für die kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen.

Weitere Leistungen der AOK

Ihr Kind profitiert von zusätzlichen Vorsorgeuntersuchungen – von der Geburt bis zum Erwachsenwerden.
Mehr erfahren
Damit ihr Kind gesund aufwächst: Nutzen Sie regelmäßig die U-Untersuchungen beim Kinder- und Jugendarzt.
Mehr erfahren
Die AOK übernimmt die Kosten für eine Teilentfernung der Gaumenmandeln (Tonsillotomie).
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Die AOK unterstützt Schulen dabei, die Gesundheitskompetenz von Schülern, Lehrern und Eltern zu stärken.
Mehr erfahren
Der Schulstart ist ein Meilenstein im Familienleben. So bereiten Sie sich darauf vor.
Mehr erfahren
Mit einem guten Frühstück gelingt Schulkindern der Start in den Tag.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern

Ihren Ansprechpartner finden

Mehr als 11.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.