Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Telemedizin: Zweitmeinung online einholen

Mit dem Telekonsil kann der Kinderarzt einen Spezialisten online hinzuziehen. Nützlich ist dies bei bestimmten schwierigen oder seltenen medizinischen Fragestellungen. Für Eltern entfällt so der weitere Weg zu einem spezialisierten Arzt. Bereits seit 2016 unterstützt die AOK Bayern die Telemedizin im Rahmen des Kinder- und Jugendarztvertrages. Damit ist die AOK Bayern Vorreiter für den Einsatz in der Praxis.

Am Kinder- und Jugendarzt-Vertrag der AOK Bayern teilnehmen und Vorteile nutzen

Die AOK Bayern und der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) haben das telemedizinische Experten-Konsil (Telekonsil) im Kinder- und Jugendarztvertrag vereinbart. Derzeit nehmen schon über 300.000 AOK-Versicherte am Vertrag teil. Neben dem Telekonsil gibt es für die Teilnehmer noch zahlreiche weitere Zusatzleistungen.

Telemedizin verbessert die Behandlung beim Kinderarzt

Die Meinung eines Spezialisten einzuholen, kann bei unklaren Befunden hilfreich sein. Das Telekonsil ist recht unkompliziert und kurzfristig möglich. Es entfallen etwaige Anfahrtswege und Wartezeiten. Die telemedizinische Abklärung oder die Therapiebegleitung von chronisch kranken Patienten bringt große Vorteile – für Ärzte und Patienten.

So funktioniert Telemedizin

  • Der Kinderarzt kommuniziert mit dem spezialisierten Kinderarzt über eine gesicherte Internet-Anwendung.
  • Je nach Krankheitsbild stehen entsprechende Spezialisten zur Auswahl. Das können beispielsweise Fachärzte für Kinder-Pneumologie oder für Kinder-Kardiologie sein. Die Experten müssen spezifische Qualitätsanforderungen nachweisen.
  • Die Anwendung des Telekonsils ist zunächst auf zehn Indikationen beschränkt.
  • Der behandelnde Kinderarzt übermittelt die Krankheitsdaten online an den Spezialisten. Versichertendaten werden nicht weitergegeben. Dadurch bleibt der Datenschutz gewährleistet.
  • Der Spezialist sieht sich die Informationen und Befunde an, gibt Diagnosehinweise und macht Vorschläge für weitere Untersuchungen oder Behandlungen.

Weitere Leistungen der AOK

Eine ärztliche Zweitmeinung gibt Sicherheit. Die AOK hilft Ihnen, schnell einen zweiten Spezialisten für eine Diagnose zu finden.
Mehr erfahren
Die Vernetzung von Haus- und Fachärzten, Kliniken und Therapeuten verbessert die Patientenversorgung.
Mehr erfahren
Eine bessere ambulante augenchirurgische Versorgung bietet die AOK Bayern bei Augen-OPs.
Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

Für eine optimale Behandlung: Kennen Sie Ihre Rechte als Patient.
Mehr erfahren
AOK-Curaplan Brustkrebs unterstützt Sie während der Behandlung und bei der Nachsorge.
Mehr erfahren
Die Patientenakte: vertrauliche und nachvollziehbare Informationen
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern

Ihren Ansprechpartner finden

Mehr als 11.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.