Starke Partner: AOK und Post-SV

Sport und Fitness gehören für viele Menschen untrennbar zu ihrem Leben. Doch noch größer ist die Anzahl derer, die sich zu wenig oder kaum bewegen. Dabei hat schon ein geringes Maß an regelmäßiger Bewegung sehr positive Auswirkungen auf den Körper und die Gesundheit.

Zwei starke Partner

Die AOK Bayern hat als Gesundheitskasse das Ziel, spürbare Impulse für regelmäßige körperliche Aktivitäten zu setzen. Gleichzeitig sehen auch Sportvereine im Gesundheitssport einen Schwerpunkt ihrer Arbeit. Aus diesem Grund haben sich der Post-Sportverein Nürnberg e.V. und die AOK Bayern zu einer Kooperation zusammengeschlossen. Die offizielle Vertragsunterzeichnung fand am 11. April statt. „Der Post SV Nürnberg, als größter Breitensportverein Bayerns freut sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bayerns größter Krankenkasse, der AOK Bayern. Zwei starke Partner auf Augenhöhe, die im Gesundheitsbereich im Raum Nürnberg eine Vorreiterrolle einnehmen“, freut sich Andreas Neugebauer, Vorstandsvorsitzender des Post SV. Ähnlich sieht das auch Norbert Kettlitz, AOK-Direktor in Mittelfranken: „Als Marktführer in Bayern geht es uns unter anderem darum, durch Prävention die Gesundheit unserer Versicherten zu fördern. Das ist nicht nur unser gesetzlicher Auftrag, sondern für uns als Gesundheitskasse auch eine Herzensangelegenheit.“

Synergien sehen – Potentiale nutzen

Durch die Kooperation zwischen der AOK Bayern und dem Post-Sportverein Nürnberg e.V. wird der Präventionsgedanke der Krankenkassen und das Engagement der wohnortnahen Sportvereine optimal genutzt. Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf die Bereiche Betriebliche Gesundheitsförderung, Präventionskurse, Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit. Die Kooperation ist zunächst auf zwei Jahre ausgelegt und wird nach und nach ausgeweitet.

Gruppenbild Kooperation AOK Bayern und Post-Sportverein Nürnberg e.V

Freuten sich über die Kooperation: (v.l.) Patrick Botsch, Teamleiter AOK Vertrieb Stadt Nürnberg, Holger Herzog, sportlicher Leiter Fit & Gesund Post-Sportverein Nürnberg e.V., Andreas Neugebauer, Vorstandsvorsitzender Post-Sportverein Nürnberg e.V., Norbert Kettlitz AOK-Direktor in Mittelfranken, Christine Brummer, Pressesprecherin AOK in Mitelfranken, Annette Lutz, Regionalvertriebsleiterin AOK in Mittelfranken und Michael Sommer, stv. Vorstandsvorsitzen-der Post-Sportverein Nürnberg e.V.

Das könnte Sie auch interessieren

Acht gute Gründe, warum es sich lohnt, mehr Bewegung in den Alltag zu bringen.
Mehr erfahren
Eine tägliche Extraportion Bewegung macht Spaß und hält fit. So kommen Sie ganz einfach in Schwung.
Mehr erfahren
Darf man mit Muskelkater trainieren? Bekommt man vom Joggen Hängebrüste? Social Media und Magazine sind voller Irrtümer über Fitness, Sport und Abnehmen. Aber was stimmt wirklich? Wir haben uns gängige Fitness-Mythen mal näher angeschaut.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern

Ihren Ansprechpartner finden

Mehr als 11.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.