Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...
Seitenpfad

Kinderkrankengeld 2022: Regelungen bleiben zunächst bestehen

Die am Anfang des Jahres beschlossenen Regelungen zum Kinderkrankengeld werden auch in das Kalenderjahr 2022 hinein fortgeführt. Damit können berufstätige Eltern Lohnausfälle durch die Betreuung ihres Kindes ausgleichen, wenn es krank ist oder pandemiebedingt zu Hause bleiben muss.

Anspruch auf pandemiebedingtes Kinderkrankengeld verlängert

Auch im Jahr 2022 gelten die erweiterten pandemiebezogenen Regelungen zum Kinderkrankengeld.

Für das gesamte Kalenderjahr 2022 besteht für jedes Kind ein Anspruch auf Kinderkrankengeld längstens für 30 Arbeitstage je Elternteil, für alleinerziehende Versicherte längstens für 60 Arbeitstage. Bei mehreren Kindern besteht der Anspruch je Elternteil insgesamt für maximal 65 Arbeitstage und für alleinerziehende Versicherte für höchstens 130 Arbeitstage.

Wann besteht der Anspruch auf Kinderkrankengeld?

Für die Zeit, in der Eltern ihr Kind wegen Krankheit oder pandemiebedingt zu Hause betreuen müssen, bekommen sie als AOK-Mitglied Kinderkrankengeld. Ihr Arbeitgeber stellt Sie in dieser Zeit unbezahlt von der Arbeit frei. Der Anspruch auf Kinderkrankengeld gilt bei Krankheit des Kindes oder wenn es pandemiebedingt zu Hause betreut werden muss, weil

  • Kitas oder Schulen geschlossen sind,
  • die Präsenzpflicht in einer Schule aufgehoben ist,
  • der Zugang zu Kinderbetreuungsangeboten eingeschränkt ist,
  • die Eltern behördlich dazu aufgefordert sind, ihr Kind zu Hause zu betreuen.

Die aufgrund der anhaltenden Pandemie verlängerten Regelungen zum Anspruch auf Kinderkrankengeld auch bei oben genannten pandemiebedingten Gründen gelten vorerst bis zum Ablauf des 19. März 2022.

Wie bekomme ich Kinderkrankengeld?

Die Voraussetzungen für Kinderkrankengeld, die Schritte bis zum Erhalt des Geldes und die Höhe der gezahlten Summe erfahren Sie auf der AOK-Übersichtsseite zum Kinderkrankengeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Coronavirus: Regelungen zur Quarantäne

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verringern, kann für Betroffene Quarantäne angeordnet werden. Was bedeutet das?

AOK zahlt Biomarker-Test bei Brustkrebs

Chemotherapie ja oder nein: Wie ein Biomarker-Test bei Brustkrebs die Entscheidung unterstützen kann.

COVID-19-Impfung

Informationen rund um Impfstoffe, geplante Prioritäts-Gruppen und Impfzentren finden Sie hier.

Kontakt zu meiner AOK BayernOrt/Kasse ändern

Zur Kontaktseite

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.
Zur Kontaktseite