Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...
Seitenpfad

Psychische Gesundheit: Hannawald neuer Botschafter der AOK Bayern

Gemeinsam über Präventionsangebote informieren

02.08.2021

Die AOK Bayern verstärkt ihr Engagement im Bereich psychische Gesundheit. Gemeinsam mit der Skispringer-Legende Sven Hannawald möchte Bayerns größte Krankenkasse auf das sensible Thema aufmerksam machen und gezielt auf Präventionsangebote hinweisen. Die AOK Bayern hat dazu Hannawald als Botschafter gewonnen. „Psychische Gesundheit ist für uns ein wichtiges Präventionsthema: Umso mehr freuen wir uns, mit Sven Hannawald eine bekannte Persönlichkeit an unserer Seite zu wissen, der das Thema auch am Herzen liegt“, sagt Stephan Abele, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Bayern. 

Auch Sven Hannawald begrüßt die neue Kooperation: „Ich bin unheimlich stolz, mit der AOK Bayern nun den tatkräftigen Partner gefunden zu haben, der für Gesundheit steht und diese auch angeht. Gemeinsam haben wir mehr Energie und Möglichkeiten, speziell beim Thema psychische Gesundheit vielen Menschen leidige Wege zu ersparen und solchen, die aktuell in einem Tief stecken, Wege und Hilfe aufzuzeigen, wie sie es wieder meistern. Ich spreche da ja aus eigener Erfahrung.“ Hannawald engagiert sich seit 2020 auch für die bundesweite „Offensive Psychische Gesundheit“. Der erste deutsche Gewinner der Vierschanzentournee und Olympiasieger von Salt Lake City litt selbst unter psychischen Belastungen und beendete nach einem Burnout seine Karriere als Spitzensportler. Seitdem wirbt der vierfache Weltmeister für einen offenen Umgang mit psychischen Erkrankungen.

Um Betroffene in ihrer schwierigen Situation zu unterstützen und die psychische Gesundheit zu stärken, setzt die AOK Bayern seit Jahren auf verschiedene Online-Angebote. So verhilft das individuelle Trainingsprogramm „Stress im Griff“ zu mehr Gelassenheit. Es läuft über mehrere Wochen und zeigt in vier Phasen, wie Stress im Privat- und Berufsleben reduziert werden kann. Das Online-Programm „Familiencoach Depression“ bietet Angehörigen Hilfe beim Umgang mit einem erkrankten Partner oder Familienmitglied. Dabei lernen Betroffene, belastende Situationen gemeinsam zu meistern, ohne dass darunter die Beziehung leidet.

Bildunterschrift: Sven Hannawald und Stephan Abele, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Bayern, bei der Vertragsunterzeichnung im Münchner Olympiapark.
Fotohinweis: AOK Bayern

Anbei die Pressemitteilung als pdf und das Foto zum Download

Pressekontakt

AOK Bayern – Die Gesundheitskasse
Ansprechpartner: Michael Leonhart, Pressesprecher
Zentrale, Carl-Wery-Straße 28, 81739 München
Telefon 089 62730 146, E-Mail: presse@by.aok.de