Kein Ort gewählt
Keine AOK gewählt

Die perfekte Bewerbung – Tipps für Berufseinsteiger

Der Einstieg ins Berufsleben führt über eine gelungene schriftliche Bewerbung. Erst wenn diese überzeugt, dürfen Sie mit einer Einladung zum Bewerbungsgespräch rechnen. Wie Sie eine gute Bewerbung schreiben und worauf Sie beim Zusammenstellen Ihrer Bewerbungsunterlagen achten sollten, erfahren Sie hier.

Online-Bewerbung oder Post-Bewerbung

Eine Bewerbungsmappe in Papierform wird nur noch selten gewünscht. Stattdessen erwarten Unternehmen meist eine Bewerbung in elektronischer Form, in der Regel als E-Mail mit einem Dokument im Anhang. Richten Sie sich dabei unbedingt nach den Vorstellungen Ihres möglichen neuen Arbeitgebers, um nicht von vornherein aussortiert zu werden.

Für alle Bewerbungsunterlagen gilt: Sie sollten einen sauberen und seriösen optischen Eindruck machen. Achten Sie beim Schreiben außerdem gründlich auf Rechtschreibung, besonders bei Eigennamen, Daten und Fachbegriffen sowie auf eine korrekte Zeichensetzung.

Eine E-Mail-Bewerbung besteht aus einer kurzen E-Mail mit der Stellenausschreibung im Betreff, in der Sie sich in ein bis zwei Sätzen auf die Stelle beziehen und auf Ihre Unterlagen verweisen. Das eigentliche ausführliche Anschreiben, auch Motivationsschreiben genannt, wird gemeinsam mit den weiteren Unterlagen zu einem PDF-Dokument zusammengefügt und als Anhang versendet. Achten Sie auf:

  • eine aussagekräftige Dateibezeichnung des Anhangs und einen Umfang von nicht mehr als einigen Megabytes,
  • eine höfliche Form der Anrede und eine Grußformel wie „Sehr geehrter Herr …“ und „Mit freundlichen Grüßen“,
  • eine seriöse Absender-Mail-Adresse,
  • Ihre vollständigen Kontaktdaten am Ende der E-Mail: Name, Adresse, Telefon, E-Mail-Adresse.

Tipp: Versenden Sie die fertige E-Mail samt Anhang zunächst einmal testweise an sich selbst.

Größere Unternehmen setzen oft auf ein Online-Formular, das Bewerber ausfüllen sollen. Verwenden Sie hierbei sachliche Formulierungen und passende, qualifikationsbezogene Schlüsselbegriffe.

  • Sauber und hochwertig zählt. Machen Sie bei der Bewerbungsmappe keine Kompromisse.
  • Verwenden Sie etwas dickeres Papier (100 Gramm/qm) und ausschließlich Blätter ohne Knicke oder Flecken.
  • Das Bewerbungsfoto kann aufgeklebt oder aufgedruckt sein, dabei sollte die Qualität stimmen.
  • Verschiedene Dienste bieten den hochwertigen Druck Ihrer Unterlagen an.

Bewerbungsunterlagen – was gehört dazu?

Ziel des Anschreibens ist es, den Arbeitgeber in kompakter Form von Ihren Fähigkeiten und vor allem von Ihrer Motivation zu überzeugen. Nehmen Sie sich für das Bewerbungsanschreiben viel Zeit. Es sollte immer individuell für die jeweilige Stelle formuliert sein.

  • Eine, maximal zwei Seiten in neutraler, moderner Schriftart wie Arial oder Calibri
  • In der Betreffzeile Bezug auf die Stellenanzeige, wenn vorhanden mit der entsprechenden Identifikationsnummer
  • Anrede möglichst auf eine konkrete Person bezogen. Fragen Sie zur Not beim Unternehmen nach

Das Anschreiben endet mit einer Schlussformel wie „ … freue ich mich auf ein persönliches Vorstellungsgespräch“, der Grußformel und Ihrer Unterschrift. Für eine E-Mail-Bewerbung sollten Sie Ihre Unterschrift sauber einscannen.

  • Nennen Sie konkret nachvollziehbare, sachliche Argumente: Was befähigt Sie für diese Funktion? Was reizt Sie gerade an dieser Stelle? Ihre persönlichen Vorteile wie kurze Fahrzeiten oder ein gutes Gehalt zählen hier nicht.
  • Richten Sie Ihre Argumentation an den wichtigsten Anforderungen in der Stellenanzeige aus.
  • Konzentrieren Sie sich auf Ihre Stärken und überzeugen Sie mit konkreten Erfahrungen oder anderen Leistungen, etwa Inhalten Ihrer Ausbildung, Praktika oder ehrenamtlichen Tätigkeiten.
  • Geben Sie sich selbstbewusst, aber nicht überheblich.
  • Entschuldigen Sie sich keinesfalls für mögliche Schwächen.

Wer sich um einen Ausbildungsplatz bewirbt, muss in der Regel keine Verdienstwünsche angeben. In Annoncen für eine Arbeitsstelle bitten jedoch viele Unternehmen um die Angabe einer Gehaltsvorstellung. In diesem Fall sollten Sie unbedingt darauf eingehen:

  • Platzieren Sie Ihre Vorstellungen am Ende des Anschreibens, bevor Sie sich mit dem Bezug auf ein Vorstellungsgespräch verabschieden.
  • Nennen Sie Ihr gewünschtes Jahresbruttogehalt in Form einer konkreten Summe statt einer Spanne.
  • Kalkulieren Sie etwas Verhandlungsspielraum ein.

Zeugnisse und Bescheinigungen

Fügen Sie nur Nachweise bei, die für die Stelle von Bedeutung sind, um die Unterlagen nicht unnötig aufzublähen. Dazu zählen in jedem Fall das sorgfältig eingescannte Abschlusszeugnis Ihrer Ausbildung und das letzte Schulabschlusszeugnis. Auch Nebenjobs, Praktika und ehrenamtliche Tätigkeiten können wichtig sein, sofern Sie einen Bezug zur Stelle haben und Ihnen bei Ihrer Argumentation helfen.

Fügen Sie Dokumente nach Wichtigkeit und in umgekehrter chronologischer Reihenfolge ein, sodass die ältesten und weniger bedeutenden in der Bewerbung weiter hinten eingefügt werden.

Weitere Informationen

Folgende Mustervorlagen für Bewerbungsschreiben helfen Ihnen bei der Orientierung. Verfassen Sie Ihr Anschreiben jedoch unbedingt mit Ihren eigenen Worten, denn Personalverantwortliche legen Wert auf den persönlichen Charakter einer Bewerbung.

Anschreiben Initiativbewerbung Büroaushilfe (PDF, 53 KB)

Anschreiben Ausbildungsplatz kaufmännisch (PDF, 48 KB)

Anschreiben Ausbildungsplatz handwerklich (PDF, 48 KB)

Anschreiben BA Ausbildungsplatz (PDF, 51 KB)

Anschreiben Studium Praktikum (PDF, 51 KB)

Anschreiben Trainee-Programm (PDF, 58 KB)

Motivationsschreiben (PDF, 47 KB)

Das könnte Sie auch interessieren

Lesen Sie hier, wie ein Lebenslauf strukturiert wird und worauf Sie achten sollten.
Mehr erfahren
Sie haben eine Einladung zum Einstellungstest erhalten? Mit der richtigen Vorbereitung können Sie dem Termin gelassen entgegensehen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ihr Ansprechpartner vor Ort

Persönlich und nah mit unseren 250 Geschäftsstellen

Ihren Ansprechpartner finden

Rund 10.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Weitere Kontaktangebote
Zweitmeinungsservice