Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Nahrungsergänzungsmittel schützen nicht vor Herzinfarkt oder Schlaganfall

2018 haben Drogerien und Apotheken rund 225 Millionen Packungen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente verkauft. In einer groß angelegten Metastudie haben US-Mediziner nun untersucht, ob solche Nahrungsergänzungsmittel vor Herzinfarkt oder Schlaganfall schützen. Das Ergebnis ist ernüchternd.

Pillen in einer offenen Handfläche (c) istock-898585850/supitchamcsdam

Keine Schutzwirkung feststellbar

Mediziner der University of Alabama in Birmingham werteten über 3.200 Studien aus den Jahren 1976 bis 2016 aus, darunter 18 besonders hochwertige Untersuchungen mit mehr als zwei Millionen Teilnehmern. Das Fazit: Es machte keinen Unterschied, ob die Teilnehmer eine Extradosis Vitamine, Mineralstoffe oder Spurenelemente einnahmen oder nicht – egal ob jung oder alt, Mann oder Frau, Raucher oder Nichtraucher, sportlich oder nicht. Auch die Dauer der Einnahme hatte keinen Effekt. Die Forscher konnten in keinem Fall einen nennenswerten Einfluss auf das Herzinfarkt- oder Schlaganfallrisiko feststellen.

Gesund ernähren ohne Pillen

Mediziner raten gesunden Menschen, auf Nahrungsergänzungsmittel zu verzichten und stattdessen auf eine ausgewogene Ernährung zu achten. Die AOK unterstützt Sie dabei, zum Beispiel mit der Ernährungsberatung und Gesundheitskursen vor Ort. Im AOK-Expertenforum Ernährung erhalten Sie individuelle Tipps von Ernährungswissenschaftlern und Diätassistenten.

AOK-Faktenboxen: wissenschaftlich fundierte Infos

Erkältungen, Knochenbrüche, sogar Krebs: Vitamine und Mineralien sollen vor vielem schützen. Doch was ist dran? Die AOK-Faktenboxen liefern wissenschaftlich fundierte Informationen, verständlich erklärt und übersichtlich aufbereitet:

AOK-Faktenbox: Schützt mich die tägliche Einnahme von Vitamin C vor einer Erkältung?

AOK-Faktenbox: Kann ich mit Vitamin D Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen?

AOK-Faktenbox: Kann ich mich mit Vitamin D vor Knochenbrüchen schützen? 

AOK-Faktenbox: Kann ich mich mit Selen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen? 

Das könnte Sie auch interessieren

Vorsicht vor harten Brocken: Darauf sollten Sie achten, wenn Ihr Baby festes Essen probiert.
Mehr erfahren
Wird es Zeit, das Baby an Brei zu gewöhnen, haben viele Eltern Fragen. Die Antworten finden Sie hier.
Mehr erfahren
Die App „AOK Gesund Einkaufen“ unterstützt Sie bei einer gesunden Ernährung.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern

Ihren Ansprechpartner finden

Rund 10.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Weitere Kontaktangebote

  • Zweitmeinungsservice
  • Zweitmeinungsservice

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.