Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Welcome to Sodom – Ihr Smartphone ist schon hier

Filmvorführung am Mittwoch, 16. Oktober im BiiGZ ab 19.00 Uhr.

Nachhaltigkeit im Kino

Logo Nachhaltiges Günzburg 2018
Smartphones, Drucker und Monitore sind in unserem Lebensalltag nicht mehr wegzudenken. Die gesundheitlichen, sozialen und wirtschaftlichen Hintergründe der Rohstoffgewinnung, der Fertigung und vor allem der Entsorgung und deren Auswirkungen auf Mensch und Natur sind in der Regel jedoch wenig bekannt. Die Initiatoren von „Nachhaltiges Günzburg“, AOK Günzburg, Sparkasse Günzburg-Krumbach, Stadt Günzburg und Kreisabfallwirtschaft laden genau zu diesem Thema auch dieses Jahr wieder zu einem Kinoevent mit anschließender Diskussion ein. Wie jedes Jahr bieten die Kooperationspartner den örtlichen Schulen wieder die Möglichkeit, zur Schulvorstellung ab der 7. Jahrgangsstufe am 17. Oktober zu kommen.

Darum geht's im Film

Der Dokumentarfilm „WELCOME TO SODOM“ lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und porträtiert die Verlierer der digitalen Revolution.„Sodom“ nennt man den Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra, den nur jene betreten, die unbedingt müssen. Die Deponie von Agbogbloshie ist Endstation für Computer, Monitore und anderen Elektroschrott aus Europa und aller Welt. Rund 250.000 Tonnen ausrangierte Computer, Smartphones, Drucker und andere Geräte aus einer weit entfernten, elektrifizierten und digitalisierten Welt gelangen Jahr für Jahr hierher. Die Nachfrage nach den neusten elektronischen Accessoires in der Ersten Welt explodiert. Hersteller melden regelmäßig Umsatzrekorde. Doch diese Lifestyle-Produkte sind oft schon nach kurzer Zeit wieder „out“ und damit Schrott. Hunderttausende davon landen in Ghana, wo Kinder und Jugendliche den Elektroschrott unter freiem Himmel zerkleinern. Durch das Schmelzen alter Kabel in pechschwarzen Rauchwolken werden neue Rohstoffe gewonnen. Für die einen ein „sauberes“ Geschäft, für die Anderen giftiger Alltag. Der Film zeigt dabei nicht die Mechanismen des illegalen Elektroschrotthandels, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen. Die Müllhalde von Agbogbloshie wird höchstwahrscheinlich auch letzte Destination für die Tablets, Smartphones und Computer sein, die wir morgen kaufen! Zur anschließenden Diskussionsrunde konnte der Regisseur Florian Weigensamer gewonnen werden, der seine hautnahen Eindrücke aus Afrika schildert und für Fragen und Diskussionen nach der Filmvorführung zu Verfügung steht.

Weitere Informationen

Eintrittskarten für einen guten Zweck. Karten sind ab 16. September im BiiGZ erhältlich. Der Eintritt kostet drei Euro. Hiervon geht ein Euro zugunsten von „Plant for the Planet“.

Weitere Informationen finden Sie auch im Flyer zum Kinoevent "Welcome to Sodom"

Das könnte Sie auch interessieren

Ihre AOK Günzburg betreut Sie in der Hauptgeschäftsstelle und in sieben weiteren Geschäftsstellen.
Mehr erfahren
Die Direktion und der Direktionsbeirat bestehen aus erfahrenen Fachleuten aus der Region.
Mehr erfahren
Viele Menschen wissen kaum etwas über die HPV-Impfung. Eine neue Studie belegt jedoch, wie wichtig es ist, sich impfen zu lassen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern

Ihren Ansprechpartner finden

Mehr als 11.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.