Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Gesund in der Schule

Mit den AOK-finanzierten Ernährungsbildungsprogrammen machen Grundschüler den Ernährungsführerschein, Kinder an weiterführenden Schulen werden zu Schm(eck)Experten.

Die Praxis steht im Vordergrund

Das Unterrichtsmaterial zum Ernährungsführerschein zielt darauf ab, Schülern Spaß am Experimentieren in der Küche zu vermitteln, Interesse am gesundheitsbewussten Essen und Trinken zu wecken und für einen nachhaltigen und wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln zu sensibilisieren.

Im Mittelpunkt des Unterrichtskonzepts steht der praktische Umgang mit Lebensmitteln und Küchengeräten. Die Kinder lernen in der Gruppe kleine kalte Gerichte zuzubereiten, dazu zählen beispielsweise leckere Salate, fruchtige Quarkspeisen oder lustige Brotgesichter. Darüber hinaus werden auch Hygiene- oder Tischregeln behandelt.

Das Programm „SchmExperten“ für Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8 stellt den praktischen Umgang mit Lebensmitteln, verknüpft mit Themen wie beispielsweise Hygiene, Esskultur oder Kennzeichnung, in den Fokus. Bei „SchmExperten“ für die 5./6. Klasse werden kalte Gerichte im Klassenzimmer zubereitet. „SchmExperten in der Lernküche“ ist das Unterrichtskonzept für den Fachunterricht. Hier bereiten Schüler der 6. bis 8. Klasse auch warme Gerichte in der Küche zu.

Rund 9.000 Euro investierte die Gesundheitskasse in die Ernährungskompetenzen der Schüler an insgesamt 18 Schulen in den Landkreisen Altötting und Mühldorf. Dazu AOK-Direktor Andreas Santl: „Den wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln und eine gesunde Ernährung erlernt man am besten schon im Kindesalter. Dazu leisten wir gerne unseren Beitrag.“

AOK-Fachbereichsleiter Dieter Trost übergab den Vertreterinnen der Grundschulen aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf die Unterrichtsmaterialien zum „Ernährungsführerschein“.
AOK-Fachbereichsleiter Dieter Trost übergab den Vertreterinnen der Grundschulen aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf die Unterrichtsmaterialien zum „Ernährungsführerschein“.

AOK-Direktor Andreas Santl übergab den Vertretern und Vertreterinnen der Schulen aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf die Unterrichtsmaterialien zum „SchmExperten“.
AOK-Direktor Andreas Santl übergab den Vertretern und Vertreterinnen der Schulen aus den Landkreisen Altötting und Mühldorf die Unterrichtsmaterialien zum „SchmExperten“.

Das könnte Sie auch interessieren

So meisterst du jede Prüfung ohne Blackout.
Mehr erfahren
Keine Party ohne Spielespaß? Mit Jolinchens Zirkusspielen geht’s definitiv rund.
Mehr erfahren
Der Schulstart ist ein Meilenstein im Familienleben. So bereiten Sie sich darauf vor.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern

Ihren Ansprechpartner finden

Mehr als 11.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.