Angebot anzeigen für:
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

AOK und Verkehrswacht:

Mehr Sicherheit für Erstklässler auf dem Schulweg.

Kooperation mit der Landesverkehrswacht Bayern

Jeder fünfte Verkehrsunfall mit Kindern passiert auf dem Schulweg. Häufigster Unfallgrund: Kinder achten nicht auf den fahrenden Verkehr, überqueren unversehens die Straße und werden dann oft vom Autofahrer zu spät gesehen. Um Schulkinder auf ihrem Weg zur Schule für andere Verkehrsteilnehmer sichtbarer zu machen, stattet die AOK Donauwörth mit Geschäftsstelle in Nördlingen zum Schulstart alle Erstklässler des Sonderpädagogischen Förderzentrums Sankt-Georg-Schule Nördlingen mit reflektierenden Sicherheitsüberwürfen aus. „Kinder zählen zu den Schwächsten aller Verkehrsteilnehmer, sie sind in besonderem Maße schutzbedürftig und wir wollen mit der Aktion unseren Beitrag leisten für einen sicheren und unfallfreien Schulweg“, so AOK-Gesundheitsfachkraft Cornelia Zink.

Die AOK kooperiert bei der Aktion mit der Landesverkehrswacht Bayern. Gemeinsam haben sie sich zum Ziel gesetzt, die Sicherheit im Straßenverkehr für Schulkinder zu erhöhen. „Verkehrssicherheit fördern und Verkehrsunfälle vermeiden – das ist unser Anspruch und dazu tragen die Sicherheitsüberwürfe einen wesentlichen Teil bei“, so Heinrich Berger von der Verkehrswacht Nördlingen-Ries. An 225 Förderschulen in ganz Bayern werden an die Abc-Schützen die Sicherheitsüberwürfe verteilt. „An unserer Schule freuen sich jetzt 23 Erstklässler über die schicken Überwürfe und ich freue mich mit, weil sie besonders mit Beginn der dunklen Jahreszeit für die Schulwegsicherheit unserer Kinder ausschlaggebend sein können“, so Sonderschulkonrektorin Johanna Lier von der Sankt-Georg-Schule Nördlingen. Im nächsten Schuljahr werden die AOK und die Landesverkehrswacht Bayern die Erstklässler nicht nur der Förderschulen, sondern aller bayerischen Grundschulen mit den reflektierenden Sicherheitsüberwürfen ausstatten.

Übergabe Sicherheitswesten Gruppenbild Sonderpädagogischen Förderzentrums Sankt-Georg-Schule Nördlingen
Übergabe der Sicherheitsüberwürfe an die Kinder der Klassen 1a und 1c des Sonderpädagogischen Förderzentrums, Sankt-Georg-Schule in Nördlingen. (Von links:) Sonderschulkonrektorin Johanna Lier, die Klassenlehrerinnen Carmen Kleemann und Elisabeth Koerber, AOK-Ernährungsberaterin Cornelia Zink und Heinrich Berger von Verkehrswacht Nördlingen-Ries.

Fotograf: Markus Dlouhy

Das könnte Sie auch interessieren

Die Stücke des AOK-Kindertheaters Henrietta greifen verschiedene Aspekte der Kindergesundheit auf.
Mehr erfahren
Jolinchen fragt, Schüler antworten! Mehr Pausen, mehr Sportunterricht, mehr Sport-AGs? Was ist deine Idee?
Mehr erfahren
Prüfungen stressen uns und machen uns nervös. Was kann man dagegen tun? Wir zeigen Ihnen die besten Tipps, um Prüfungsangst zu bewältigen.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern

Ihren Ansprechpartner finden

Mehr als 11.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.