Angebot anzeigen für:
Suche bei der AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Kontakt zu meiner AOK Bayern
Ort/Kasse korrigieren
Geschäftsstellen werden geladen ...

Patenschaft für weitere 430 Grundschulklassen übernommen

Stark, gesund und selbstbewusst: Das gesunde Aufwachsen der Kleinsten liegt der AOK besonders am Herzen. Deshalb unterstützt die AOK im vierten Jahr in Folge Grundschulen vor Ort mit dem Projekt „Klasse2000“.

Patenschaft für neun Nürnberger Grundschulen

Mit dem Unterrichtsprogramm „Klasse2000“ zur Gesundheitsförderung sowie zur Sucht- und Gewaltvorbeugung, fördert die AOK bereits die Gesundheit der Kleinsten. In diesem Schuljahr hat die AOK in Nürnberg die Patenschaft für 18 erste Klassen aus neun Nürnberger Grundschulen übernommen. Zur Übergabe der offiziellen Förderurkunden lud Christine Brummer, Pressesprecherin der AOK in Nürnberg, die Schulleiterinnen und Schulleiter zum gesunden Mittags-Snack ein. Ein guter Anlass, um sich gemeinsam mit Silke Kuhr, der regionalen Koordinatorin Bayern Nord des Vereins „Klasse2000 e.V.“, über das Programm auszutauschen. „Wir freuen uns, dass mit dem Programm ‚Klasse2000‘ Gesundheitsförderung aktiv in den Stundenplan und Schulalltag integriert wird. Ziel der AOK ist es, bereits Grundschulkindern zu vermitteln, wie wichtig es ist, gesund und fit zu sein“, so Christine Brummer. „Da Kinder aus sozial schwierigen Lebenslagen besonders hohen Gesundheitsrisiken ausgesetzt sind, liegt hier der der Schwerpunkt unserer Förderung.“

Spielerisches Herantasten an gesunde Lebensführung

In den nächsten vier Jahren werden die Lehrkräfte der geförderten Schulen mehrere Schulstunden zum Thema Gesundheit gestalten. Unterstützt werden sie durch vielfältiges Material und Impulsstunden der Gesundheitsförderer von „Klasse2000“. „Mit dem von der AOK finanzierten Schulprogramm ‚Klasse2000‘ lernen die Kinder, was sie selbst tun können, damit es ihnen und anderen gut geht – körperlich, psychisch und sozial“, erklärt Silke Kuhr. Themenschwerpunkte sind unter anderem gesunde Ernährung, Bewegung und Entspannung. Das Selbstbewusstsein und die soziale Kompetenz der Kinder werden ebenfalls gestärkt.

Möglichst viele Kinder erreichen

„Klasse2000“ ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung in den Grundschulen. „Wir haben in diesem Schuljahr bayernweit die Patenschaft von weiteren 430 Grundschulklassen im Rahmen des Schulprogramms ‚Klasse2000‘ übernommen, das sind 90 Klassen mehr als ursprünglich geplant“, erläutert Christine Brummer. Durch die Förderung der AOK setzen allein in Nürnberg 15 Grundschulen „Klasse2000“ um, 1.450 Schülerinnen und Schüler aus 61 Grundschulklassen profitieren davon.

Weitere Informationen zum Programm gibt es unter www.klasse2000.de

Klasse 2000 Gruppenbild Übergabe Urkunde

v.l. oben: Christine Brummer, Pressesprecherin der AOK in Mittelfranken, Dr. Christiane Kohlhof, Konrektorin der Grundschule Wiesenschule, Nathalie Büttner, Lehrerin an der Maria-Ward-Grundschule, Carmen Steffan, Lehrerin an der Birkenwald Grundschule, Stefanie Tluczynski, Lehrerin an der Maria-Ward-Grundschule, Silke Schatz, Lehrerin an der Grundschule Scharrerschule, Claudia Hirsch, Schulleiterin der Georg-Paul-Amberger-Schule, Rebecca Welsel, Gesundheitsförderin „Klasse2000“, Silke Kuhr, regionale Koordinatorin Bayern Nord des Vereins „Klasse2000 e.V.“, Claudia Oelsner, Gesundheitsförderin „Klasse2000“, Yvonne Wohlleben, stellv. Schulleitung der Konrad-Groß-Schule, Lieselotte Niekrawitz, Schulleiterin der Gretel-Bergmann-Schule, Melanie Scheuerbrand, Lehrerin an der Birkenwald Grundschule, und Manuel Riester, Gesundheitsförderer „Klasse2000“, freuen sich über die Förderurkunden des Projekts „Klasse2000“.

Das könnte Sie auch interessieren

Am 12. und 13. März 2019 machte die Tour Station bei der Adolf-Reichwein-Schule in Nürnberg.
Mehr erfahren
Der Schulstart ist ein Meilenstein im Familienleben. So bereiten Sie sich darauf vor.
Mehr erfahren
Bouldern ist gerade angesagt. Probier es doch mal aus. Hier erfährst du alles über Ausrüstung, Kosten und vieles mehr.
Mehr erfahren
Kontakt zu meiner AOK Bayern

Ihren Ansprechpartner finden

Rund 10.000 Mitarbeiter engagieren sich bei der AOK Bayern aus vollem Herzen für Sie und Ihre Gesundheit

Newsletter

Der AOK-Newsletter schickt monatlich die neuesten Meldungen aus den Bereichen Medizin, Fitness, Ernährung, Karriere und Gesundheit in Ihr Postfach.

Um einen RSS-Feed zu abonnieren, benötigen Sie einen Browser, der RSS unterstützt. Die aktuellen Standardbrowser (z. B. Mozilla Firefox, Internet Explorer oder Chrome) unterstützen RSS-Feeds. Um die Feeds zu abonnieren, klicken Sie bitte auf den unten angegebenen Link. Benennen Sie den RSS-Link nach Ihren Wünschen und speichern Sie ab. Über eine neue Schaltfläche in Ihrem Browser können Sie dann die News erreichen.
Die RSS-Technologie ermöglicht Ihnen die tagesaktuellen News aus der Themenwelt der aok.de einfach und bequem zu abonnieren. Sie können sich unsere News-Themen in ihrem Browser oder einem RSS-Reader anzeigen lassen. Teilweise unterstützen auch Bildschirmschoner und E-Mail-Programme den RSS-Feed. Sie können daher die News sehr flexibel einsetzen.